Rieder verletzt sich bei Sabres-Niederlage, Pleite für Grubauer und Sieg für Minnesota mit SturmFünfter Sieg in Folge für Co-Trainer Marco Sturm mit Los Angeles Kings

Nico Sturm im Trikot der Minnesota Wild. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)Nico Sturm im Trikot der Minnesota Wild. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)
Lesedauer: ca. 1 Minute

New York Islanders - Buffalo Sabres 3:2

Tobias Rieder musste nach 15:38 Minuten im ersten Drittel verletzt das Eis verlassen. Zuvor gab es eine Kollision mit Gegenspieler Ryan Pulock. Nähere Angaben zu der Verletzung und Ausfalldauer des 28-jährigen Deutschen gibt es bislang nicht. Am Ende verlor sein Team Buffalo Sabres mit 2:3 gegen die New York Islanders. Der Siegtreffer durch Jean-Gabriel Pageau fiel erst in der 56. Spielminute für die Islanders. 

Colorado Avalanche - Vegas Golden Knights 0:3

Ein starkes zweites Drittel genügte den Vegas Golden Knights, um die Partie gegen die Colorado Avalanche mit 3:0 zu gewinnen. Doppeltorschütze Alex Tuch und Jonathan Marchessault markierten die drei Treffer allesamt im zweiten Durchgang. Torhüter Philipp Grubauer stand erneut im Tor der Avalanche konnte jedoch trotz 25 Paraden seinem Team nicht zum Erfolg verhelfen. Sein gegenüber Marc-Andre Fleury hielt alle 34 Schüsse auf seinen Kasten, feierte somit den dritten Saison-Shutout und das 64. Zu-Null-Spiel seiner Karriere. 

San Jose Sharks - Minnesota Wild 2:6

Nico Sturm gewann mit den Minnesota Wild die Auswärtspartie bei den San Jose Sharks 6:2. Sturm spielte 12:15 Minuten und konnte dabei zwei Torschüsse und einen Check verzeichnen. Der gebürtige Augsburger wartet weiterhin auf seinen ersten Scorerpunkt der laufenden Saison. Mann des Spiels war Teamkollege Mats Zuccarello, der ein Tor und drei Vorlagen beisteuerte. Minnesota rangiert mit 18 Punkten auf dem sechsten Platz der West Division, liegt jedoch nur noch einen Punkte hinter dem Drittplatzierten Colorado (19 Punkte).

St. Louis Blues - Los Angeles Kings 0:3

Die Los Angeles um Co-Trainer Marco Sturm gehören weiter zu den Überraschungen der Saison. Die Matchwinner der Kings waren die beiden Routiniers Dustin Brown (36 Jahre), der doppelt traf und Torhüter Jonathan Quick (35), der alle 31 Schüsse abwehrte und seinen 54. Karriere-Shutout feierte. Mit dem 3:0-Achtungserfolg gegen Ex-Champion St. Louis feierten die Kalifornier bereits den fünften Sieg in Folge und liegen mit 19 Punkten auf dem vierten Rang der West Division, während die Blues weiterhin 22 Zähler haben und auf Platz zwei liegen. 

Die weiteren Ergebnisse vom Montag, 22.02.2021 in der Übersicht:

Florida Panthers - Dallas Stars 3:1

Carolina Hurricanes - Tampa Bay Lightning 2:4

Toronto Maple Leafs - Calgary Flames 0:3

Arizona Coyotes - Anaheim Ducks 4:3


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ross Colton gelingt Siegtreffer erst 3,8 Sekunden vor Ende
Tampa Bay Lightning gewinnt auch Spiel 2, Sturm muss mit Colorado den Ausgleich gegen St. Louis hinnehmen

Titelverteidiger Tampa Bay hat mit einem späten Tor auch Spiel 2 bei den Florida Panthers gewonnen. Die St. Louis Blues konnte hingegen mit einer starken Leistung 4:...

Tag der offenen Tür
15 Tore: Die Calgary Flames gewinnen Spiel 1 der "Battle of Alberta" gegen die Edmonton OIlers

Erik Cole sichert den Carolina Hurricanes Spiel 1 gegen die New York Rangers in der Verlängerung....

Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...

Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...