Rieder unterschreibt Vertrag mit den Phoenix CoyotesDie Deutschen in Nordamerika

Lesedauer: ca. 4 Minuten

AHL

Justin Krueger – Charlotte Checkers / Carolina Hurricanes  (67 Sp, 1 T, 12 A, 13 P)
Marcel Noebels – Adirondack Phantoms /Philadelphia Flyers (40 Sp, 12 T, 9 A, 21 P)
Philipp Grubauer – Hershey Bears / Washington Capitals
Korbinian Holzer – Toronto Marlies / Toronto Maple Leafs (43 Sp, 1 T, 10 A, 11 P)

Ein schweres Wochenende hatten die Adirondack Phantoms zu spielen. In drei Tagen standen drei Spiele auf dem Programm. In der ersten Partie gegen Springfield unterlagen die Phantoms mit 2:3. Noebels gab eine Vorlage zum 2:2-Ausgleich. Das zweite Heimspiel gegen Connecticut gewannen die Phantoms dann mit 4:3 in der Verlängerung und auch das dritte Heimspiel ging an Adirondack. Dieses allerdings erst im Penaltyschießen mit 2:1. Dies war übrigens kein gewöhnliches Penaltyschießen. Jeweils 15 Spieler liefen zum Penalty an, sechs trafen für Binghamton, sieben für Adirondack, Marcel Noebels war unter den Spielern, die trafen.

Vier Spiele absolvierten die Charlotte Checkers in der letzten Woche. In jedem Spiel blieb Justin Krueger ohne Punkt. Gegen Texas gewannen die Checkers mit 4:3 und unterlagen 2:3 nach Verlängerung. In Chicago klappte es dann auch nur mit einem Zusatzpunkt bei der 1:2-Niederlage nach Penaltyschießen und in Peoria nahmen die Checkers den Extrapunkt mit: 4:3 nach Verlängerung gewonnen.

Vom Play-off-Platz abgerutscht sind die Hershey Bears und Philipp Grubauer. In ihren drei Partien in dieser Woche landeten die Bears nur einen Sieg gegen die Portland Pirates. Diese Partie gewannen sie mit 6:3. Grubauer hielt 29 Schüsse auf sein Tor. Im anderen Spiel das Grubauer bestritt hielt er 24 Schüsse aufs Tor und die Bears verloren 2:3 gegen Providence. Bei noch drei ausbleibenden Spielen, unter anderem gegen Marcel Noebels, sind die Play-offs allerdings noch erreichbar. Zwei Punkte trennen Hershey vom achten Platz.

Korbinian Holzer gewann mit seinen Marlies ebenfalls nur ein Spiel. Zunächst gab es aber in beiden Gastspielen bei den Abbotsford Heat eine 0:3- und eine 1:3-Niederlage. Beim 2:1-Sieg über Oklahoma stand Holzer allerdings nicht auf dem Eis.

Play-offs

QMJHL

Konrad Abeltshauser – Halifax Mooseheads /San Jose Sharks (8 Sp. 2 Tore, 6 Assist, 8 Punkte)
Halifax Mooseheads – Saint John SeaDogs 4:0 (11:1, 2:1, 6:1, 6:1)
Halifax Mooseheads – Gatineau Olympiques 4:0 (7:0, 5:0, 4:2, 5:3)

Im Ligahalbfinale stehen die Halifax Mooseheads, ohne eine Niederlage kassiert zu haben. Auch in der zweiten Runde gegen Gaineau ließen die Mooseheads nichts anbrennen und gewannen die Serie mit 4:0. Im letzten Spiel der Woche gewannen die Mooseheads mit 5:3 und Konrad Abeltshauser schoss das 1:0 und legte später das 2:1 vor. Im Ligahalbfinale warten nun die Rouyn-Noranda Huskies. Das zweite Halbfinale der QMJHL bestreiten die Baie-Comeau Drakkar und Blainville-Boisbriand Armada.

OHL

Tobias Rieder – Kitchener Rangers / Edmonton Oilers (9 Sp, 2 Tore, 10 Assist, 12 Punkte)
Guelph Storm – Kitchener Rangers 1:4 (2:5, 0:2, 3:2, 1:2, 2:4)
London Knights – Kitchener Rangers 3:1 (4:1, 2:0, 2:6, 4:3 n.V., 4:1)

Ausgeschieden ist Tobias Rieder mit seinen Kitchener Rangers gegen die London Knights nach fünf Spielen. In der letzten Begegnung gegen London stand Rieder allerdings nicht auf dem Eis. Dafür verkündeten die Rangers kurz nach dem Aus, dass Rieder einen Profivertrag mit den Phoenix Coyotes unterschrieben hat. Dorthin wurde er erst vor kurzem von den Edmonton Oilers getradet.

Mathias Niederberger – Barrie Colts
Kingston Frontenects – Barrie Colts 0:4 (1:3, 4:7, 2:4, 2:8)
Oshawa Generals – Barrie Colts 0:4 (3:4n.V., 1:4, 0:4, 2:4)

Im Halbfinale der OHL stehen sich nun zwei Torhüter gegenüber, die aktuell zu den Besten der Liga gehören. Die Barrie Colts werden dann auf Malcolm Subban und die Belleville Bulls treffen. Subban und Niederberger sind aktuell in den Statistiken auf Platz 1 (Subban) und Platz 3 (Niederberger) gelistet. Aber für Niederberger ist es eine Serie wie jede andere: „Ich sehe das gar nicht als Duell, ich freue mich einfach sehr auf die Serie und werde viel Spaß dabei haben.“

Sebastian Uvira – Plymouth Whalers (10 Sp. 2 Tore, 4 Assist, 6 Punkte)
Sarnia Sting – Plymouth Whalers 0:4 (3:11, 2:3, 2:5, 2:5)
Owen Sound Attack – Plymouth Whalers 2:4 (1:4, 3:1, 2:6, 4:3, 0:5, 1:3)

Am Ende gewannen die Whalers mit 4:2 gegen Owen Sound Attack und ziehen ins Halbfinale ein. Die letzten beiden Partien gewannen die Whalers mit 5:0 und 3:1. Sebastian Uvira kam dabei allerdings nicht zu Punkten. In der Vorrunde hießen die Ergebnisse: 3:6, 4:1, 6:1 und 6:8 aus Sicht von Plymouth. Ob in der Halbfinalserie ähnlich viele Tore fallen werden, wird sich zeigen.

Dominik Kahun – Sudbury Wolves (6B Sp. 1 Tore, 5 Assist, 5 Punkte)
Sudbury Wolves – Brampton Battalion 4:1 (1:4, 5:4, 3:1, 5:4 n.V. 1:0 n.V.)
Belleville Bulls – Sudbury Wolves 4:0 (6:3, 4:1, 4:0, 5:0)

Einem bärenstarken Malcolm Subban waren die Sudbury Wolves ausgesetzt. Mit Zwei Shutouts in Folge sorgte er für Verzweiflung bei den Wolves-Spielern. Im letzten Spiel gewannen die Bulls mit 5:0. Dominik Kahun nimmt nach seinem Saisonaus an der U18-WM in Russland teil.

USHL

Frederik Tiffels – Muskegon Lumberjacks (50 Sp, 3 Tore, 22 Assist, 25 Punkte)
Lukas Laub – Indiana Ice (24 Sp, 4 Tore, 4 Assist, 8 Punkte)
Muskegon Lumberjacks – Dubuque Fighting Saints 0:1 (1:4)

Lukas Laub und die Indiana Ice befinden sich in der Sommerpause. Das letzte Saisonspiel für Laub war das vorletzte Heimspiel gegen Waterloo, welches mit 2:3 verloren ging. Das letzte Spiel, ebenfalls gegen Waterloo, ging mit 2:5 verloren, allerdings ohne Laub.

In den Play-offs befindet sich nun Frederik Tiffels, in den letzten beiden Saisonspielen gab es allerdings zwei Niederlagen, 1:3 und 5:6 hieß es am Ende der Saison jeweils gegen Green Bay. Im letzten Spiel gab Tiffels eine Vorlage zum 5:5-Ausgleich: sein 25. Saisonpunkt in der Rookie-Saison. Das erste Play-off-Spiel von Tiffels ging mit 1:4 verloren. Der Gegner sind die Dubuque Fighting Saints.

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

Aktuelle Online Eishockey NHL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey NHL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote zur NHL

NHL Hauptrunde

Donnerstag 14.11.2019
New Jersey Devils New Jersey
2 : 4
Ottawa Senators Ottawa
New York Islanders NY Islanders
5 : 4
Toronto Maple Leafs Toronto
Philadelphia Flyers Philadelphia
1 : 2
Washington Capitals Washington
Calgary Flames Calgary
1 : 3
Dallas Stars Dallas
Vegas Golden Knights Vegas
3 : 5
Chicago Blackhawks Chicago
Freitag 15.11.2019
Buffalo Sabres Buffalo
4 : 5
Carolina Hurricanes Carolina
Florida Panthers Florida
3 : 4
Winnipeg Jets Winnipeg
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
9 : 3
New York Rangers NY Rangers
Minnesota Wild Minnesota
3 : 2
Arizona Coyotes Arizona
Edmonton Oilers Edmonton
6 : 2
Colorado Avalanche Colorado
Anaheim Ducks Anaheim
3 : 5
San Jose Sharks San Jose
Vancouver Canucks Vancouver
2 : 4
Dallas Stars Dallas
Los Angeles Kings Los Angeles
3 : 2
Detroit Red Wings Detroit