Ray Whitney fährt nach RioVom Eis auf den Golfplatz

Whitney spielte zwischen 2012 und 2014 für die Dallas Stars. (Foto: Imago)Whitney spielte zwischen 2012 und 2014 für die Dallas Stars. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 44-jährige Kanadier wird als Caddie Graham DeLeat auf dem olympischen Golfkurs begleiten. Dies teilte der kanadische Golfverband am gestrigen Tag mit. Whitney ersetzt DeLeats ursprünglichen Caddie Julien Trudeau, der seine Teilnahme aufgrund der Gefahr durch das Zika Virus absagte. Der Direktor des kanadischen Golf-Verbands sagte in einem Statement, dass Whitney durch DeLeat vorgeschlagen wurde, da die beiden bereits einige Zeit zusammen golfen.

Ray Whitney gewann 2006 den Stanley Cup mit den Carolina Hurricanes.

Der Flügelstürmer stand 1.330 Mal in der NHL auf dem Eis und sammelte in 22 Saison 1.064 Punkte. Seit Januar 2015 befindet er sich offiziell im Ruhestand. Er ist allerdings nicht der erste Ex-Profi, der nach seiner Karriere als Caddie bei Golf-Turnieren unterwegs ist. So setzte Golfer John Daly bei den US Open im Jahr 2000 bspw. auf die Dienste von Dan Quinn, der mehr als 800 NHL Spiele u.a. für die Calgary Flames und die Pittsburgh Penguins vorweisen kann.

Whitney repräsentierte Kanada bei vier Weltmeisterschaften, konnte mit Team Kanada jedoch nie besser als Platz Vier abschneiden. Sollte DeLeat also mindestens den dritten Platz in Rio erreichen, wäre es zugleich die erste internationale Medaille für Whitney. Bei olympischen Winterspielen durfte Whitney nie für Kanada auflaufen.