Rangers siegen dank Jagr

Rangers reagieren: John Tortorella ersetzt Trainer Tom RenneyRangers reagieren: John Tortorella ersetzt Trainer Tom Renney
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der vergangenen Nacht besiegten die New York Rangers die Pittsburgh Penguins dank eines späten Treffers von Jaromir Jagr mit 2:1.
Der 34-jährige Tscheche markierte 34 Sekunden vor dem Ende der Partie den Siegtreffer für die Broadway Blueshirts, die im Play-off Rennen der Eastern Conference mit dem Siebten aus Carolina gleichgezogen haben. Jaromir Jagr hatte bei seinem Siegtreffer allerdings das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite. Sein Pass zu Michael Nylander wurde von Pittsburghs Verteidiger Rob Scuderi unhaltbar für Jocely Thibault im Gehäuse der Pens abgefälscht. Zudem wurde der Treffer erst nach mehrminütigem Videostudium gegeben.
Alle Treffer dieser Partie fielen im Schlussdrittel. Blair Betts brachte die Rangers nach 47 Sekunden in Front, doch Michel Oullet konnte nach rund 14 Minuten den Ausgleich erzielen, ehe Jagr mit seinem 25. Saisontreffer, dem ersten seit acht Partien, die Entscheidung besorgte.
Die Pens verpassten durch diese Niederlage die Chance, mit den New Jersey Devils an der Spitze der Atlantic Division gleichzuziehen. Somit bleiben sie mit zwei Punkten Rückstand weiterhin auf dem zweiten Rang und belegen in der Eastern Conference punktleich mit den Ottawa Senators den vierten Platz. (Dennis Kohl)