Rangers legen Fehlstart hinPenguins siegen mit 6:3 im Big Apple

Henrik Lundqvist und die New York Rangers hatten keinen guten Start in die neue Saison. (Foto: M. Richter)Henrik Lundqvist und die New York Rangers hatten keinen guten Start in die neue Saison. (Foto: M. Richter)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Denn nach der 1:3-Auftaktniederlage gegen die Boston Bruins setzte es gerade einmal 24 Stunden später auch vor heimischer Kulisse gegen die Pittsburgh Penguins eine 3:6 (1:3, 0:1, 2:2)-Niederlage.

Nach nicht einmal zwei Minuten musste Henrik Lundqvist, der im letzten Jahr noch mit der Vezina Trophy ausgezeichnet wurde, das erste Mal hinter sich greifen. In Überzahl war es James Neal, der zur Führung traf. Doch in der zehnten Minute führte dann eine weitere Überzahlsituation zum Tor-Erfolg, diesmal für die Gastgeber. Gleich zwei Pittsburgh-Akteure mussten innerhalb kürzester Zeit auf die Strafbank, so dass Ryan Callahan die 5:3-Situation für den Ausgleich nutzen konnte. In der Folge stand dann aber mehr und mehr Lundqvist im Fokus, wurde er doch von den Sturm-Reihen der Penguins regelrecht bombardiert. Für diesen Einsatz wurden die Gäste noch im Laufe des ersten Drittels gleich zweimal belohnt, denn Niskanen und Kennedy erhöhten mit ihren Treffern noch vor der Pause zum 3:1.

Auch der zweite Spielabschnitt gehörte den Penguins. Als Lundqvist dann aber gegen Dupuis erneut daneben griff, war der Arbeitstag für den Schweden beendet. Nach nicht einmal 30 Minuten musste er für seinen Backup Martion Biron Platz machen. Immerhin konnte dieser für den Rest des Drittels sein Gehäuse sauber halten, so dass die Rangers einem 1:3-Rückstand hinterherlaufen mussten.

Zu Beginn des letzten Drittels war es erneut eine Malkin-Neal-Kombination, die den Penguins ein weiteres Tor einbrachte. Doch diesmal ließ die Antwort der Rangers nicht lange auf sich warten, denn keine Minute später verkürzte Taylor Pyatt auf 2:5 und als Neuzugang Rick Nash dann noch in Unterzahl zum 3:5 traf kam im Madison Square Garden wieder neue Hoffnung hoch. Doch die Penguins-Defensive rund um Tomas Vokoun stand sicher, ließ zwar Chancen zu, konnte diese jedoch auch entsprechend entschärfen. In der 58. Spielminute sorgte Kris Letang mit einem Empt Net-Treffer dann für den Endstand, dem 6:3.

8:7-Heimsieg gegen Ottawa
Tag der offenen Tür in Chicago

In einem spektakulären Spiel gelingt Chicagos Alex DeBrincat ein Hattrick – und den Senators reichen sieben Auswärtstore nicht zum Sieg....

Der Ostküstenklassiker: Pittsburgh Penguins gegen die New York Rangers
Sidney Crosby gleich im kostenlosen NHL Livestream

Zur besten Eishockeyzeit am Sonntagabend empfangen die Pittsburgh Penguins die New York Rangers. Um 18:30 Uhr deutscher Zeit kann man sich heute die NHL-Stars Crosby...

Die beiden Österreicher Michael Raffl und Thomas Vanek im NHL Duell
Philadelphia Flyers - Detroit Red Wings gleich im NHL Gratis-Livestream

Heute Abend treffen zwei der insgesamt drei Österreicher in der NHL aufeinander. Um 19 Uhr deutscher Zeit spielen die Philadelphia Flyers mit Michael Raffl auf die D...

New York Islanders gewinnen mit 3:0 gegen die Columbus Blue Jackets
Shutout für Greiss, Kühnhackl mit Assist

Heute Nacht war wieder einiges los in der National Hockey League. Mit Thomas Greiss und Tom Kühnhackl überzeugten auch zwei Deutsche am Valentinstag. ...

Der tschechische Angreifer mit einer Verletzung am linken Daumen
Pastrnak mindestens 2 Wochen raus

Die Boston Bruins werden für mindestens zwei Wochen ohne ihren besten Torschützen und führenden Scorer sein. ​​...

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

mit entdecke.net Eishockey live in Nordamerika erleben
NHL Reise 2019