Predators verdrängen Canucks

Sulzer mit erstem ScorerpunktSulzer mit erstem Scorerpunkt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im Kampf um die Play-off Plätze in der Western Conference haben die Nashville Predators die Vancouver Canucks vorübergehend vom achten Tabellenplatz verdrängt.

Die Predators behielten in ihrer Partie mit 2:0 die Oberhand über die Columbus Blue Jackets. Jan Hlavac und Radek Bonk trafen zum Sieg. Mann des Abends war allerdings Torhüter Dan Ellis, der alle 43 Versuche der Jackets abwehren konnte. + + + Die Canucks dagegen gerieten bei den Minnesota Wild mit 0:4 unter die Räder. Mikko Koivu steuerte einen Treffer und eine Beihilfe zum Sieg bei, Marian Gaborik kam auf zwei Assists und Niklas Bäckström stoppte 28 Schüsse. Die Canucks liegen mit 86 Zählern auf Rang neun, während die Predators durch ihren Erfolg in Columbus zunächst den letzten Play-off Rang für sich beanspruchen. Zwar weisen die Preds ebenfalls 86 Punkte auf, haben jedoch insgesamt einen Sieg mehr als die Canucks auf dem Konto. + + + Einen 5:4-Shootoutsieg gegen Philadelphia feierten die New Jersey Devils. Johnny Oduya traf doppelt, Jamie Langenbrunner versenkte den entscheidenden Penalty. + + + Eine derbe 1:7-Klatsche kassierten die Atlanta Thrashers in Carolina. Bei den Canes trafen Tuomo Ruutu sowie Jeffrey Hamilton doppelt, Erik Cole kam auf zwei Assists, während Eric Staal einen Treffer und zwei Assists zum Sieg beisteuerte. + + + Einen langen Atem bewiesen die Montreal Canadiens bei ihrem 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen Buffalo. Tomas Plekanec sorgte mit zwei Treffern in den letzten zweieinhalb Minuten der Partie zunächst für den Ausgleich, ehe Chris Higgins nach 3:38 Minuten der Overtime für den Sieg sorgte. Eine überragende Partie lieferte auch der Schweizer Mark Streit, der gleich drei Treffer auflegte. Bei den Sabres, die nun vier Punkte Rückstand auf den achten Rang aufweisen, blieb Jochen Hecht ohne Punkt. + + + Eine 3:4-Niederlage nach Verlängerung mussten derweil die Detroit Red Wings trotz zweier Treffer von Johan Franzen gegen die St. Louis Blues einstecken. Brad Boyes traf zunächst in der regulären Spielzeit und sorgte dann nach 2:43 Minuten der Overtime mit seinem 40. Saisontreffer für die Entscheidung. + + + Ein in dieser Saison eher seltenes Bild sahen die Zuschauer beim Spiel der Edmonton Oilers in Colorado. Die "Shootout-Könige" aus Kanada unterlagen den Avs mit 4:5 nach Penaltyschießen. Joe Sakic, der erst sechs Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit den Ausgleich markieren konnte, sorgte letztlich auch im Shootout für die Entscheidung. + + + Durch einen 3:1-Auswärtssieg in Anaheim sicherten sich die San Jose Sharks vorzeitig die Krone der Pacific Division. Joe Pavelsi scorte drei Vorlagen, Christian Ehrhoff kam auf den 21. Assist der Saison, während Jeremy Roenick, Patrick Marleau und Curtis Brown für die Treffer sorgten. (Dennis Kohl)

 

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

Aktuelle Online Eishockey NHL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey NHL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote zur NHL

NHL Hauptrunde

Mittwoch 16.10.2019
Montréal Canadiens Montréal
1 : 3
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Toronto Maple Leafs Toronto
4 : 2
Minnesota Wild Minnesota
Winnipeg Jets Winnipeg
2 : 4
Arizona Coyotes Arizona
Calgary Flames Calgary
3 : 1
Philadelphia Flyers Philadelphia
Vancouver Canucks Vancouver
5 : 1
Detroit Red Wings Detroit
Vegas Golden Knights Vegas
2 : 5
Nashville Predators Nashville
Los Angeles Kings Los Angeles
0 : 2
Carolina Hurricanes Carolina
Donnerstag 17.10.2019
Columbus Blue Jackets Columbus
- : -
Dallas Stars Dallas
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
- : -
Colorado Avalanche Colorado
Washington Capitals Washington
- : -
Toronto Maple Leafs Toronto
Edmonton Oilers Edmonton
- : -
Philadelphia Flyers Philadelphia
Anaheim Ducks Anaheim
- : -
Buffalo Sabres Buffalo
San Jose Sharks San Jose
- : -
Carolina Hurricanes Carolina