Play-offs in Juniorenligen in vollem GangeDie Deutschen in Nordamerika

Lesedauer: ca. 4 Minuten

AHL

Justin Krueger – Charlotte Checkers / Carolina Hurricanes  (61 Sp, 1 T, 12 A, 13 P)
Marcel Noebels – Adirondack Phantoms /Philadelphia Flyers (34 Sp, 11 T, 7 A, 18 P)
Philipp Grubauer – Hershey Bears / Washington Capitals
Korbinian Holzer – Toronto Marlies / Toronto Maple Leafs (37 Sp, 1 T, 9 A, 10 P)

Zwei Spiele bestritten die die Adirondack Phantoms in der letzten Woche. In Binghamton unterlagen die Phantoms mit 2:5. Beim zweiten Spiel gegen die Bridgeport Sound Tigers gewannen die sie mit 4:1. Hierbei konnte schoss Noebels das 4:0.

Justin Krueger und die Charlotte Checkers hatten ebenfalls zwei Spiele. Beim ersten Heimspiel gegen San Antonio verloren die Checkers mit 2:5. Das zweite Heimspiel, ebenfalls gegen San Antonio, wurde dann 3:0 gewonnen. In beiden Spielen blieb Krueger ohne Punkt.

Auch der deutsche Torhüter Grubauer hatte zwei Spiele in dieser Woche. Gegen die Albany Devils war es allerdings ein kurzer Arbeitstag. So wurde er nach 27 Minuten und drei Gegentreffern bei sieben Schüssen aufs Tor gegen Dany Sabourin ausgetauscht. Doch im zweiten  Spiel gegen Providence stand Grubauer dann wieder im Tor und kassierte zwei Gegentreffer bei 37 gehaltenen Schüssen.

Der einzige, der in dieser Woche auf drei Eisflächen stand, war Korbinian Holzer. Zunächst war er mit Toronto in Rochester zu Gast. Dabei gewannen die Marlies mit 4:1. Das zweite Spiel fand daheim in Toronto gegen Abbotsford statt. Auch hierbei gingen die Marlies als Sieger vom Eis. 4:3 gewannen sie in der Verlängerung. Nur beim letzten Spiel zu Hause gegen Lake Erie unterlagen die Marlies mit 2:3 nach Verlängerung.

Play-offs

WHL

Leon Draisaitl – Prince Albert Raiders  - (4 Sp, 0 Tore, 4 Assist, 4 Punkte)
Red Deer Rebels – Prince Albert Raiders 4:0 (3:0, 3:2, 3:1, 3:2)

Leon Draisaitl und die Prince Albert Raiders unterlagen den Red Deer Rebels in der letzten Woche nach vier Spielen in der ersten Play-off-Runde und befindeen sich in der Sommerpause.

QMJHL

Konrad Abeltshauser – Halifax Mooseheads /San Jose Sharks (4 Sp. 0 Tore, 2 Assist, 2 Punkte)
Halifax Mooseheads – Saint John Sea Dogs 4:0 (11:1, 2:1, 6:1, 6:1)

Locker durch die erste Runde der Play-offs kamen die Halifax Mooseheads. Mit drei klaren Siegen und einem etwas knapperen Ergebnis feiern die Mooseheads ihren Sweep in der ersten Runde. Konrad Abeltshauser blieb in Sachen Scorerpunkten in der ersten Runde eher unauffällig mit zwei Assistpunkten. In der nächsten Runde geht es für die Mooseheads gegen Gatineau. Die Serie beginnt am Freitag.

Außerdem hat Konrad Abeltshauser einen der „Golden Pucks“ Gewonnen. Er gewann die Humanitarian and Community Involvement Trophy als Spieler mit der größten Menschlichkeit. Den Preis bekam er für diverse soziale Projekte, in denen er sich engagiert hat.

OHL

Tobias Rieder – Kitchener Rangers / Edmonton Oilers (4 Sp, 1 Tore, 6 Assist, 7 Punkte)
Guelph Storm – Kitchener Rangers 1:4 (2:5, 0:2, 3:2, 1:2)

Mit 4:1 Siegen setzten sich die Kitchener Rangers gegen die Guelph Storm durch.  Bis auf die 2:3-Niederlage im dritten Spiel konnten die Rangers sich immer durchsetzen. Tobias Rieder hat in dieser Serie sieben Punkte erzielt. Damit ist es noch ein weiter Weg zu seinen 27 Punkten aus dem letzten Jahr. In der nächsten Runde kann er aber diese Punkte bereits aufholen. Dort geht es allerdings gegen die London Knights.

Mathias Niederberger – Barrie Colts
Kingston Frontenects - Barrie Colts 0:4 (1:3, 4:7, 2:4, 2:8)
Oshawa Generals – Barrie Colts 0:1 (3:4n.V. )

Die Barrie Colts sind in der nächsten Runde. In nur vier Spielen konnten sich die Colts gegen die Kingston Frontenects durchsetzen. Wie schon an den letzten Spielen der Saison abzusehen war, ist Mathias Niederberger nun als Stammtorhüter fest. So stand er in allen Partien im Tor. So bekam er insgesamt 141 Schüsse auf sein Tor in dieser Serie und musste nur neunmal hinter sich greifen.

In der neuen Serie treffen die Colts auf Oshawa Generals und führen bereits nach der ersten Partie mit 1:0. Diese Partie ging 4:3 nach Verlängerung zu Gunsten der Colts aus. Nicht nur wegen Niederberger im Tor, welcher 40 Schüsse hielt.

Sebastian Uvira – Plymouth Whalers (4 Sp. 0 Tore, 3 Assist, 3 Punkte)
Nickolas Latta – Sarnia Sting (4 Sp. 3 Tore, 0 Assist, 3 Punkte)
Sarnia Sting – Plymouth Whalers 0:4 (3:11, 2:3, 2:5, 2:5)

Das einer der beiden am Ende der Serie in den Sommerurlaub geht, war von Anfang an klar. Doch dass bereits nach vier Spielen die Serie beendet ist, kommt ein wenig überraschend.  Am Ende war es dann aber doch eine klare Kiste für die Whalers. Bis auf das zweite Spiel, welches nur 2:3 verloren ging, waren es klare Siege. Nun kann sich Sebastian Uvira bereits auf die nächste Runde vorbereiten, während Nickolas Latta sich nun wieder rasieren darf.  In der nächsten Runde treffen die Plymouth Whalers auf Owen Sound Attack. Die Serie startet am Freitag in Plymouth.

Dominik Kahun – Sudbury Wolves (4 Sp. 0 Tore, 5 Assist, 5 Punkte)
Sudbury Wolves – Brampton Battalion 4:1 (1:4, 5:4, 3:1, 5:4n.V. 1:0n.V.)

„Wer soll Dominik Kahun und die Sudbury Wolves noch aufhalten“, schreibt Dominik Kahun auf seiner Fanseite bei Facebook. Denn trotz der Niederlage in Spiel eins sind die Wolves in der nächsten Runde. Das letzte Spiel war spannend. Erst nach der Verlängerung konnten die Wolves mit 1:0 gewinnen. In der nächsten Runde wird’s allerdings schwer für die Wolves. Die Belleville Bulls sind der kommende Gegner in der ab Freitag startenden Serie.

USHL

Frederik Tiffels – Muskegon Lumberjacks (47 Sp, 3 Tore, 20 Assist, 22 Punkte)
Lukas Laub – Indiana Ice (21 Sp, 3 Tore, 3 Assist, 6Punkte)

Gegen Chicago mussten die Muskegon Lumberjacks ran. Dies war auch das einzige Spiel der Woche. Dabei unterlagen die Lumberjacks mit 3:4. Frederik Tiffels blieb dabei ohne Punkt.  Einmal öfter auf dem Eis stand Lukas Laub. Dabei unterlag man in beiden Spielen gegen Dubuque mit 1:8 und 2:4. Laub blieb dabei ohne Punkt.

GMHL (Greater Metro Junior A Hockey League)

Maximilian Deichstetter – Temiscaming Titans (3 Sp, 0 Tore, 1 Assist, 1 Punkte)

Maximilian Deichstetter ist leider weiterhin verletzt. Trotz einiger Versuche konnte er seine Handgelenksverletzung nicht überwinden. Hinzu kommt nun, dass er vielleicht an einer Gehirnerschütterung leidet. 

Draisaitl und McDavid erreichen Meilensteine
Tim Stützle erzielt seinen ersten Hattrick in der NHL

Meilenstein-Abend in der NHL: Tim Stützle gelingt ein historischer Hattrick, Connor McDavid zieht mit Mario Lemieux und Jaromir Jagr gleich, Leon Draisaitl erreicht ...

5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Erfolgreiches Comeback nach Corona-Pause
Grubauer meldet sich mit Shutout-Sieg zurück

Die Colorado Avalanche siegen nach der Rückkehr von Nationaltorhüter Philipp Grubauer, Mikko Rantanen und Joonas Donskoi, nachdem zuvor drei Partien verloren gingen....

Offensiv-Feuerwerke in der Central Division
Thomas Greiss rettet Detroit gegen Columbus einen Punkt

​Verhaltener Jubel in Detroit: Der Aufwärtstrend hält an. Trotzdem war es aus Sicht der Red Wings ärgerlich, dass es im Duell des Letzten gegen den Vorletzten in der...

Zwei Zähler bei wichtigem Oilers-Sieg in Winnipeg
488 Punkte: Leon Draisaitl knackt den Rekord von Marco Sturm

Connor McDavid erzielt den neunten Hattrick seiner Karriere. Die Oilers ziehen in einem vorgezogenen Play-off-Spiel an den Jets vorbei auf Rang zwei der North Divisi...

Rieder-Assist bei Achtungserfolg der Buffalo Sabres
Sturm mit Siegtor bei sechstem Sieg in Folge mit Minnesota

Die Minnesota Wild sind nur noch einen Punkt vom vorzeitigen Playoffeinzug entfernt und könnten sogar noch in den Kampf um den Divisionstitel eingreifen. ...

Colorado löst Play-off-Ticket
Stützle trifft gegen Vancouver, Greiss lässt die Dallas Stars verzweifeln

Marc Michaelis von den Vancouver Canucks konnte im direkten Duell mit Tim Stützle bei nur drei Minuten Eiszeit kaum Akzente setzen....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Sonntag 09.05.2021
Edmonton Oilers Edmonton
4 : 3
Vancouver Canucks Vancouver
Nashville Predators Nashville
3 : 1
Carolina Hurricanes Carolina
Minnesota Wild Minnesota
4 : 3
Anaheim Ducks Anaheim
New York Islanders NY Islanders
5 : 1
New Jersey Devils New Jersey
Washington Capitals Washington
2 : 1
Philadelphia Flyers Philadelphia
Florida Panthers Florida
5 : 1
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Columbus Blue Jackets Columbus
5 : 4
Detroit Red Wings Detroit
Vegas Golden Knights Vegas
4 : 1
St. Louis Blues St. Louis
Los Angeles Kings Los Angeles
2 : 3
Colorado Avalanche Colorado
San Jose Sharks San Jose
4 : 5
Arizona Coyotes Arizona
Winnipeg Jets Winnipeg
2 : 4
Ottawa Senators Ottawa
Toronto Maple Leafs Toronto
3 : 2
Montréal Canadiens Montréal