Play-off-Start in der AHLDie Deutschen in Nordamerika

Für Korbinian Holzers Toronto Marlies steht nun das Play-off-Duell mit den Rochester Americans an. (Foto: Doug Westcott)Für Korbinian Holzers Toronto Marlies steht nun das Play-off-Duell mit den Rochester Americans an. (Foto: Doug Westcott)
Lesedauer: ca. 4 Minuten

AHL

Justin Krueger – Charlotte Checkers / Carolina Hurricanes  (69 Sp, 1 T, 14 A, 15 P)
Marcel Noebels – Adirondack Phantoms /Philadelphia Flyers (43 Sp, 13 T, 10 A, 23 P)
Philipp Grubauer – Hershey Bears / Washington Capitals
Korbinian Holzer – Toronto Marlies / Toronto Maple Leafs (43 Sp, 1 T, 10 A, 11 P)

Mit einem wahren Showdown retteten sich die Hershey Bears in die Play-offs. Zwei von drei Spielen gewannen die Bears in der zurückliegenden Woche. Den ersten Sieg feierten die Bears gegen Marcel Noebels und die Adirondack Phantoms. 2:1 hieß es am Ende für die Bears; Grubauer hielt 20 Schüsse auf sein Tor. Das zweite Spiel der Woche ging gegen Binghamton mit 2:4 verloren, hierbei hielt Grubauer ebenfalls 20 Schüsse. Am letzten Spieltag gab es dann dank eines 4:2-Siegs über Manchester den Einzig in die Play-offs zu feiern. Mit 23 gehaltenen Schüssen wurde Grubauer zum dritten Star des Spiels gewählt. In den Play-offs geht es nun gegen das beste Team der Liga, die Providence Bruins.

Ausgeschieden und schon auf dem Weg zur Nationalmannschaft ist Marcel Noebels. Der in seinem ersten Jahr bei den Profis spielende Noebels hat in seinen letzten drei Spielen der Saison ein Tor und einen Assist gesammelt. Allerdings blieb er im zweiten Spiel gegen Springfield punktlos. 2:3 unterlagen die Phantoms zu Hause gegen die Falcons. Beim letzten Saisonspiel in Albany hieß es dann 4:2. Marcel Noebels schoss das 1:1 und legte das 3:1 vor. Nun befindet er sich auf dem Weg zur Nationalmannschaft, um sein Debüt im A-Team zu feiern.

Ebenfalls in den Play-offs sind die Charlotte Checkers nach den beiden letzten Partien. Bei der 4:6-Niederlage gegen Milwaukee gab Justin Krueger eine Vorlage. Das gleiche gelang ihm beim 5:0-Sieg über Peoria. Mit dem erspielten Heimrecht geht es in den Play-offs gegen Oklahoma.

Nur eine Partie bestritt Korbinian Holzer mit den Marlies. Beim 4:1-Sieg in Rochester ging er mit einer Plus-zwei-Wertung aus dem Spiel und lief in den nächsten beiden Partien nicht mehr auf. In den Play-offs warten nun die Rochester Americans auf die Toronto Marlies.

QMJHL

Konrad Abeltshauser – Halifax Mooseheads /San Jose Sharks (9 Sp. 2 Tore, 7 Assist, 9 Punkte)
Halifax Mooseheads – Saint John SeaDogs 4:0 (11:1, 2:1, 6:1, 6:1)
Halifax Mooseheads – Gatineau Olympiques 4:0 (7:0, 5:0, 4:2, 5:3)
Halifax Mooseheads – Rouyn-Noranda Huskies 2:0 (6:4, 5:4 n.V.)

Weiter geht’s mit den Siegen bei den Halifax Mooseheads. Nach den ersten beiden Spielen steht es nun 2:0 nach Spielen für die Elchköpfe. Im ersten Heimspiel war es ein munteres Hin und Her. Zunächst führe Halifax 2:0, darauf folgte das 2:2, erneut Halifax mit dem 4:2 und die Huskies mit dem 4:4, doch am Ende reichte es nicht mehr und Halifax gewann 6:4. Konrad Abeltshauser gab eine Vorlage zum 1:0. Andersrum lief es in Spiel zwei. Rouyn-Noranda führte 2:1, ehe Halifax ausglich und gleich wieder das 2:4 hinnehmen musste. Erst im letzten Drittel konnte Halifax zum 4:4 ausgleichen und in der Verlängerung das 5:4 erzielen.

OHL

Tobias Rieder – Kitchener Rangers / Edmonton Oilers (9 Sp, 2 Tore, 10 Assist, 12 Punkte)
Guelph Storm – Kitchener Rangers 1:4 (2:5, 0:2, 3:2, 1:2, 2:4)
London Knights – Kitchener Rangers 3:1 (4:1, 2:0, 2:6, 4:3 n.V., 4:1)

Ausgeschieden ist Tobias Rieder mit seinen Kitchener Rangers gegen die London Knights nach fünf Spielen.

Mathias Niederberger – Barrie Colts
Kingston Frontenects – Barrie Colts 0:4 (1:3, 4:7, 2:4, 2:8)
Oshawa Generals – Barrie Colts 0:4 (3:4 n.V., 1:4, 0:4, 2:4 )
Belleville Bulls – Barrie Colts 1:3 (3:2, 0.5, 4:5 n.V., 3:4 n.V.)

Im Duell zwischen Belleville und Barrie steht es einwenig überraschend 3:1 für die Colts. Die Bulls gewannen zwar das erste Spiel mit 3:2, doch kassierten sie in den nächsten Spielen drei Niederlagen. Im ersten Spiel hielt Mathias Niederberger 38 Schüsse auf sein Tor, Malcolm Subban parierte 26. Im zweiten Spiel konnte Niederberger sogar erneut zu null spielen. Mit 32 gehaltenen Schüssen wurde er hinter Mark Scheifele (2. Tore 1 Assist) zum besten Spieler der Partie gewählt. Subban wurde bei den Bulls nach fünf Toren und 18 gehaltenen Schüssen nach 40 Minuten ausgewechselt. Charlie Graham hielt alle acht Schüsse auf sein Tor in den letzten 20 Minuten. Im dritten Spiel gab es dann einen 5:4-Sieg nach Verlängerung. Mathias Niederberger hielt in den 79:55 Minuten 35 Schüsse. Das letzte Spiel ist ebenfalls erst in der Verlängerung entschieden worden. Der Sohn von Claude Lemieux, Brendan, schoss die Colts zum 4:3-Sieg. Niederberger hielt 25 Schüsse auf sein Tor. Sein Gegenüber Malcolm Subban 38.

Sebastian Uvira – Plymouth Whalers (14 Sp. 3 Tore, 5 Assist, 8 Punkte)
Sarnia Sting – Plymouth Whalers 0:4 (3:11, 2:3, 2:5, 2:5,)
Owen Sound Attack – Plymouth Whalers 2:4 (1:4, 3:1, 2:6, 4:3, 0:5, 1:3)
London Knights – Plymouth Whalers 3:1 (2:1, 3:4 n.V., 6:4, 6:4)

Knapp geht es aktuell zwischen Plymouth und London zu. Einer knappen 1:2-Niederlage im ersten Spiel folgte ein 4:3-Sieg in der zweiten Verlängerung. Nach 90 Minuten schoss Rickard Rakell die Whalers zum Sieg. „Da spürt man die Beine noch am nächsten Tag“, sagte Uvira später. Die letzten beiden Partien wurden jeweils mit 4:6 Verloren. Bei der ersten 4:6-Niederlage schossen die Whalers alle ihrer vier Tore im letzten Drittel. Danach ging es ausgeglichener zu. Sebastian Uvira eröffnete die Partie mit seinem dritten Play-off-Treffer.

USHL

Frederik Tiffels – Muskegon Lumberjacks (3 Sp, 1 Tore, 0 Assist, 1 Punkte)
Muskegon Lumberjacks – Dubuque Fighting Saints 0:3 (1:4, 3:4, 2:3)

Drei Spiele reichten den Dubuque Fighting Saints für die Muskegon Lumberjacks und den Sieg der Serie. Dabei waren die letzten beiden Spiele enge Kisten. 3:4 und 2:3 verloren die Lumberjacks. Beim 3:4 schoss Frederik Tiffels sein erstes Play-off-Tor in der USHL.

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

Aktuelle Online Eishockey NHL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey NHL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote zur NHL

NHL Hauptrunde

Mittwoch 20.11.2019
Buffalo Sabres Buffalo
1 : 4
Minnesota Wild Minnesota
Columbus Blue Jackets Columbus
5 : 2
Montréal Canadiens Montréal
Florida Panthers Florida
5 : 2
Philadelphia Flyers Philadelphia
New Jersey Devils New Jersey
1 : 5
Boston Bruins Boston
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
4 : 5
New York Islanders NY Islanders
Detroit Red Wings Detroit
3 : 4
Ottawa Senators Ottawa
Nashville Predators Nashville
- : -
Winnipeg Jets Winnipeg
St. Louis Blues St. Louis
3 : 1
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Chicago Blackhawks Chicago
2 : 4
Carolina Hurricanes Carolina
Dallas Stars Dallas
6 : 1
Vancouver Canucks Vancouver
Calgary Flames Calgary
2 : 3
Colorado Avalanche Colorado
Vegas Golden Knights Vegas
4 : 2
Toronto Maple Leafs Toronto
San Jose Sharks San Jose
2 : 5
Edmonton Oilers Edmonton