Play-off Rennen spitzt sich zu

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Kampf um die Play-off Plätze verspricht in der Eastern Conference bis zum Schluss eine spannende und dramatische Angelegenheit zu werden.
Schelchte Karten haben voraussichtlich Marco Sturm und die Boston Bruins, die in der vergangenen Nacht mit 0:1 beim direkten Konkurrenten aus Montreal unterlagen und nun sieben Punkte hinter Rang acht liegen. Guillaume Latendresse markierte eine Minuten vor dem Ende des zweiten Drittels den goldenen Treffer des Spiels, bei dem besonders die beiden Torhüter, Tim Thomas für Boston, sowie Jaroslav Halak für Montreal, überragten. Die Florida Panthers dagegen siegten mit 4:1 bei den Philadelphia Flyers und haben bei fünf Punkten Rückstand durchaus noch alle Chancen.
Die Toronto Maple Leafs landeten einen wichtigen 2:1 Erfolg gegen die New Jersey Devils und haben ihrerseits mit Carolina und Montreal, die ebenfalls 80 Punkte aufweisen, gleich gezogen. Verlierer des gestrigen Spieltags sind hingegen die New York Islanders. Obwohl Rick DiPietro wieder im Tor stand, setzte es beim Lightning aus Tampa Bay eine unglückliche 3:4 Niederlage nach Verlängerung. Durch diese Niederlage verpassten die Islanders den Sprung über den Strich und liegen nun mit 79 Zählern und einem Punkt Rückstand auf Rang elf der Eastern Conference. (Dennis Kohl)