Pittsburgh Penguins und Nashville Predators ziehen in die nächste Runde einJake Guentzel trifft viermal

Jake Guentzel (Mitte) erzielte vier Tore für die Pittsburgh Penguins. (Foto: dpa)Jake Guentzel (Mitte) erzielte vier Tore für die Pittsburgh Penguins. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Staatsmeisterschaft in Pennsylvania ist entschieden: Mit 4:2 gewannen die Pittsburgh Penguins die Serie gegen die Philadelphia Flyers und treffen nun in der nächsten Runde auf den Sieger der Serie zwischen den Washington Capitals und den Columbus Blue Jackets. Mann des Abends war Penguins-Stürmer Jake Guentzel, der in weniger als 14 Minuten vier Tore schoss und damit aus einem 3:4-Rückstand eine 7:4-Führung machte. Er ist nach Newsy Lalonde 1919 und Tim Kerr 1985 erst der dritte Spieler, dem dies in der Endrunde gelang. „Wir haben einige Spieler in der Mannschaft, die nochmal auf einem höheren Niveau spielen, je mehr auf dem Spiel auf dem Spiel steht. Jake ist einer von ihnen“, lobte Trainer Mike Sullivan seinen Matchwinner. Flyers-Kapitän Claude Giroux, nach dessen Check für Carl Hagelin das Spiel beendet war, sagte: „Wir haben eine Zwei-Tore-Führung verspielt. Das sollte man in den Play-offs nicht machen. Wir werden daraus lernen.“

Auch die Nashville Predators sind in die nächste Runde eingezogen. Mit 5:0 gewannen sie in Denver und siegten damit 4:1 in der Serie gegen Colorado Avalanche. Matthias Ekholm und Austin Watson trafen im ersten Drittel für das punktbeste Team der Hauptrunde. Damit legte der Vorjahresfinalist den Grundstein für das Weiterkommen. Filip Forsberg traf nach 28 Sekunden im Mittelabschnitt und nach gut achteinhalb Minuten stellte Nick Bonino sogar auf 4:0, ehe Viktor Arvidsson früh im letzten Drittel den Schlusspunkt setzte. „Wir haben ihnen kaum Luft gelassen. Die beiden schnellen Tore im ersten Drittel waren sehr wichtig für uns“, sagte Preds-Torwart Pekka Rinne nach dem Spiel. Nashville trifft nun auf die Winnipeg Jets.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....

Der Fall Iwan Fedotow
Militärdienst auf Nordpolarmeer-Insel statt Eishockey in Philadelphia

Weil die Mächtigen in Moskau mit Fedotows geplantem Wechsel aus der KHL nach Nordamerika nicht einverstanden waren, soll er verhaftet und zum Zwangsmilitärdienst auf...

2:1-Auswärtssieg in Spiel 6
Colorado Avalanche gewinnen den Stanley Cup

Dank einer disziplinierten Defensive und eines gut aufgelegten Darcy Kuemper machen die Avs im sechsten Spiel der Finalserie den Sack zu....

Colorado Avalanche vergeben zu Hause den ersten Matchball
Stanley-Cup-Entscheidung vertagt: Tampa Bay Lightning gewinnen Spiel 5

Die Tampa Bay Lightning haben den ersten Matchball im Stanley-Cup-Finale abgewehrt und bringen die Serie zurück nach Florida. Mit dem Rücken zur Wand stehend, gewann...

Colorado Avalanche vs. Tampa Bay Lightning
10€ Gratiswette für das Stanley Cup Finale

Die Colorado Avalanche können mit einem Sieg in Spiel 5 den Stanley-Cup gewinnen. Die Tampa Bay Lightning wollen dies natürlich verhindern und die Serie nochmal nach...

Sieg nach Verlängerung in Spiel 4
Colorado Avalanche ist nur noch einen Sieg vom Stanley Cup entfernt

Der Augsburger Nico Sturm erarbeitete für Colorado Avalanche den 2:2-Ausgleich und ebnete damit den Weg in die Overtime....

Bester NHL-Rookie der Saison 2021/22
Moritz Seider gewinnt als erster Deutscher die Calder Memorial Trophy

Moritz Seider wurde als erster Deutscher in der NHL zum Rookie des Jahres gewählt. Der 21-Jährige wurde in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch bei den NHL-Awards in T...