Pittsburgh Penguins schreiben NHL-Geschichte der kuriosen ArtGreiss hält nach Einwechslung seinen Kasten sauber

Sidney Crosby schoss das siebte und letztlich entscheidende Tor für die Penguins in dem kuriosen Spiel gegen die New Jersey Devils. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Gene J. Puskar)Sidney Crosby schoss das siebte und letztlich entscheidende Tor für die Penguins in dem kuriosen Spiel gegen die New Jersey Devils. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Gene J. Puskar)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Pittsburgh Penguins - New Jersey Devils 7:6

Zwei Drittel lang sah es für die Pittsburgh Penguins nach einem kommoden Abend aus: Sie führten mit 6:0, schossen teilweise Tore für die Highlight-Videos und konnten scheinbar gemütlich durch das Schlussdrittel "cruisen". Dann allerdings begann die Aufholjagd der Devils: Nico Hischier traf in Überzahl, Yegor Sharangovich in Unterzahl nach einem Puckverlust von Kris Letang in der Zone der Devils, Nathan Bastian fälschte einen Schuss. Sidney Crosby traf elf Minuten im Schlussabschnitt zum siebten Mal für die Penguis - und es sollte ein ganz wichtiger Treffer werden. Denn die Devils gaben nicht auf und schossen nochmals drei Tore: Jack Hughes traf per Schlagschuss, Nolan Foote - Vater Adam spielte lange für Colorado Avalanche - mit seinem ersten NHL-Tor im zweiten Spiel, ehe Andreas Johnsson 39 Sekunden vor dem Ende mit dem Extra-Angreifer auf dem Eis den Anschluss herstellte. Mehr gelang ihnen jedoch nicht, die Pens retteten den knappen Vorsprung ins Ziel. 

Penguins-Coach Mike Sullivan war nach dem Spiel auch etwas ratlos: "So etwas habe ich noch nie erlebt, es ist nicht leicht darauf zu reagieren. Ich habe im Moment keine validen Antworten, das habe ich auch den Spielern gesagt. Wir müssen definitiv in vielen Bereichen viel besser sein, um Spiele zuzumachen."

Tatsächlich hat es so etwas nie gegeben: In der gesamten NHL-Historie kam es in 270 Hauptrunden- und neun Play-off-Spielen vor, dass eine Mannschaft mehr als fünf Tore im letzten Drittel kassierte. Aber erst die Penguins haben es in der vergangenen Nacht geschafft, trotz einer solchen Gegentor-Flut das Spiel zu gewinnen. Letztlich war die Hypothek von sechs Toren aus den ersten beiden Dritteln doch zu hoch für die Gäste aus dem Garden State.

Jeff Carter schoss sein erstes Tor im Trikot der Penguins, Brian Dumoulin traf per Rückhand-Löffel, als Devils-Goalie Wedgewood seine Richtung Tor geworfene Scheibe durchrutschen ließ. Zu diesem Tor leistete Torwart Tristan Jarry die Vorarbeit. Es war sein vierter Assist in dieser Saison, Bestwert für einen Penguins-Goalie seit Tom Barasso in der Saison 1991-1992. Ligaweit hatte zuletzt Nashvilles Pekka Rinne vor zehn Jahren ähnliche Statistikekn aufzuweisen.

Greiss mit solidem Auftritt, die New York Islanders setzen ein Signal für die Play-offs

Sein Landsmann Tukka Rask im Tor der Boston Bruins feierte dieser Tage sein Comeback - und vergangene Nacht seinen ersten Shutout gegen die Buffalo Sabres, die in der stark besetzten East Division gar kein Land sehen. Thomas Greiss wurde bei der 2:5-Niederlage seiner Detroit Red Wings gegen die Dallas Stars nach 23 Minuten eingewechselt. Unmittelbar zuvor hatte Jamie Oleksiak mit dem zwölften Torschuss der Texaner das vierte Tor erzielt. Greiss hielt in der Folge seinen Kasten sauber. Beim fünften Tor der Stars durch Blake Comeau saß Greiss auf der Bank, als die Red Wings nach dem 2:4-Anschlusstreffer von Dylan Larkin alles auf eine Karte setzten.

Das Stadtderby zwischen den New York Islanders und den New York Rangers ging mit 6:1 eindeutig an die gastgebenden "Isles". Damit erreichen sie als erstes Team in dieser Saison die Marke von 40 Punkten auf eigenem Eis, was mit Blick auf die Play-offs durchaus ein Vorteil ist. In der engen East Division liegen die Islanders gleichauf mit den Washington Capitals auf Rang zwei (je 62 Punkte), nur einen Zähler dahinter stehen die Penguins auf dem dritten Platz. Die Boston Bruins (58 Punkte, Platz 4) haben zwei Spiele weniger als die Penguins absolviert, könnten sie also mit zwei Siegen aus diesen Partien überholen.

Die weiteren Ergebnisse der vergangenen Nacht im Überblick:

Los Angeles Kings - Anaheim Ducks 4:1
Vancouver Canucks - Toronto Maple Leafs 6:3
Florida Panthers - Columbus Blue Jackets 5:1
Tampa Bay Lightning - Carolina Hurricanes 1:4


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Kein Umzug, sondern Neuaufnahme
Keine Relocation: Salt Lake City neu in der NHL – Arizona Coyotes inaktiv

​Es ist Fakt, aber eben doch ein bisschen anders als gedacht. Die Arizona Coyotes werden nicht nach Salt Lake City umziehen – aber zumindest aktuell auch nicht mehr ...

Letztes Spiel der Arizona Coyotes
Edmonton Oilers verlieren bei der Abschiedsparty in Tempe

Das Team von Leon Draisaitl erweist sich als höflicher Gast und stört die Feierlichkeiten beim letzten Auftritt der Coyotes in der Mullett Arena von Tempe nicht....

Play Off-Entscheidung gefallen
Trotz Drama-Sieg in Montreal: Detroit Red Wings verpassen die Endrunde

Der Ausgleich in letzter Sekunde der regulären Spielzeit hilft den Red Wings nicht, weil im Parallelspiel Flyers-Coach Tortorella eine folgenschwere (Fehl-)Entscheid...

Play Off-Entscheidung vertagt
Detroit Red Wings gewinnen Overtime-Drama gegen Montreal - die Konkurrenz zieht aber nach

Die New York Islanders qualifizieren sich für die Endrunde, die Philadelphia Flyers sind so gut wie aus dem Rennen....

Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Ohne Connor McDavid
Edmonton Oilers besiegen Meister Vegas Golden Knights

Mit einem Sieg gegen die Chicago Blackhawks wahren die St. Louis Blues ihre Chance auf die Play Offs....

Ryan Smith fragt per X bereits nach Teamnamen
Auf dem Weg nach Salt Lake City – Ende der Arizona Coyotes steht bevor

​Als Ryan Smith, der mit seiner Ehefrau Ashley Eigner des Basketball-Teams Utah Jazz in der NBA ist, am 8. April per X, dem einstigen Twitter fragte, welchen Namen s...