Philipp Grubauer verlängert bei den Washington CapitalsNeuer Zwei-Jahres-Vertrag für den Torhüter

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Washington Capitals schlossen wieder einen Zwei-Jahres Einwege-Vertrag mit Torwart Philipp Grubauer ab. Dies gab Senior Vizepräsident und General Manager Brian MacLellan bekannt. Grubauer wird in der Saison 2015/16 650.000 US-Dollar und in der Saison 2016/17 850.000 US-Dollar verdienen.

Grubauer, 23, bestritt 20 NHL-Partien für die Capitals und kam dabei auf eine Bilanz von 7-6-5 mit einem Gegentrefferschnitt von 2,44 und einer Fangquote von 92,4 Prozent. Der deutsche Torhüter gab am 6. Februar gegen Anaheim sein Debut in der regulären Saison 2014/15. Er wehrte beim 3-2 Shootout-Sieg der Capitals 23 Torschüsse ab. 

In der Spielzeit 2013/14 bestritt Grubauer 17 Spiele für die Capitals und beendete die Spielzeit mit 434 Saves und sechs Siegen. Seinen ersten Sieg konnte Grubauer am 8. Dezember gegen die New York Rangers feiern. Grubauer wurde beim NHL Draft 2010 in der vierten Runde an insgesamt 112. Stelle gedraftet.

Sein NHL Playoff-Debut gab Grubauer am 17. April in Spiel 2 des Eastern Conference Viertelfinales gegen die NY Islanders. Er hielt bei seinem ersten Playoff-Sieg 18 Torschüsse. Laut Elias Sports Bureau war Grubauer der fünfte Rookie-Torhüter der Capitals, dem ein Sieg in seinem ersten Playoffspiel gelang und in der Geschichte der Capitals der siebte Rookie-Torwart, der in einer Playoffpartie von Beginn an im Tor stand.

Er trat damit in die Fußstapfen von Braden Holtby (2011), Michal Neuvirth (2010), Semyon Varlamov (2008, 2009), Jim Carey (1994), Byron Dafoe (1993) und Bob Mason (1986). Grubauer war auch der erste in Deutschland geborene Torhüter, der in einer NHL-Playoffpartie von Beginn an im Tor stand.

Vergangene Spielzeit erreichte Grubauer in 49 Spielen für Hershey (AHL) eine Bilanz von 27 Siegen, 17 Niederlagen und 5 Siegen nach Verlängerung mit sechs Shutouts, einem Gegentorschnitt von 2,30 und einer Fangquote von 92,1%. Er war bei den Siegen drittbester Torhüter der AHL, teilte sich den dritten Platz bei den Shutouts und belegte sowohl mit seinem Gegentrefferschnitt, wie auch mit seiner Fangquote den zehnten Rang in der Liga.

Der aus Rosenheim stammende Schlussmann repräsentierte die Eastern Conference beim AHL All-Star Classic 2015 in Utica, N.Y und gewann den Top Goaltender Award beim AHL All-Star Classic Skills Competition. Grubauer kam in 105 AHL-Spielen seiner Karriere auf eine Bilanz von 55 Siegen, 39 Niederlagen und 9 Siegen nach Verlängerung mit 11 Shutouts, einem Gegentrefferschnitt von 2,37 und einer Fangquote von 91,9 Prozent.

Kadertiefe und charakterliche Eigenschaften haben Priorität
Seattle Kraken setzen auf durchdachten Kader

Die Seattle Kraken haben im Expansion Draft ihr erstes Team ausgewählt und nahmen dabei Abstand von den ganz großen Namen wie Carey Price und Vladimir Tarasenko....

Expansion Draft
Die Angst vor dem Kraken

Heute nacht wird sich entscheiden, wer nach dem Expansion-Draft sein aktuelles Trikot gegen ein Neues der Seattle Kraken eintauschen darf - oder vielleicht auch muss...

Personalentscheidungen in der NHL
Duncan Keith wechselt zu den Edmonton Oilers, Pekka Rinne beendet seine Karriere

Finalist Montreal Canadiens hat die Weichen für die Zukunft gestellt und Erfolgstrainer Dominique Ducharme mit einem Drei-Jahres-Vertrages ausgestattet....

"Mission Titelverteidigung" erfolgreich
Tampa Bay Lightning gewinnt zum zweiten Mal nach 2020 den Stanley Cup

Rookie Ross Colton erzielt das entscheidende Tor beim 1:0-Sieg in Spiel 5 gegen die Montreal Canadiens. Bolts-Torwart Andrej Vasilevskiy wird als bester Spieler der ...

Lettischer Nationaltorwart spielte bei den Columbus Blue Jackets
NHL-Torwart Matiss Kivlenieks kommt bei tragischem Unfall ums Leben

Der lettische Nationaltorwart Matiss Kivlenieks ist am Sonntag ums Leben gekommen. Das Team der Columbus Blue Jackets und die NHL reagieren bestürzt....

Spiel 4: Siegtor in der Verlängerung
Josh Anderson hält die Stanley Cup-Hoffnungen der Montreal Canadiens am Leben

In der Overtime überstehen die Habs zunächst ein langes Unterzahlspiel und schlagen dann im entscheidenden Moment zu....

Effizienter Auftritt beim 6:3-Auswärtssieg zur 3:0-Serienführung
Tampa Bay siegt auch in Spiel 3 und steht kurz vor der Titelverteidigung

Für eine Vorentscheidung sorgte Titelverteidiger Tampa Bay Lightning, der auch in Spiel 3 der Finalserie die Oberhand behält und nur noch ein Sieg vom erneuten Stanl...