Philipp Grubauer führt Colorado Avalanche in die nächste RundeToronto Maple Leafs gewinnen in Boston und haben ersten Matchball

Philipp Grubauer pariert einen Penalty von Johnny Gaudreau. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)Philipp Grubauer pariert einen Penalty von Johnny Gaudreau. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Boston Bruins – Toronto Maple Leafs 1:2

Play-off-Stand: 2:3

In einer äußerst ausgeglichen Partie schaffte es zunächst kein Team, ein Tor zu erzielen. Dabei hatte Gastgeber Boston drei Überzahlsituationen, die ungenutzt blieben. Im letzten Abschnitt dann endlich das erste Powerplay für Toronto – allerdings konnten auch die Gäste kein Kapital daraus schlagen. In der 52. Spielminute dann der Schock für die Boston Bruins: Auston Matthews erzielte den ersten Treffer des Spiels nach Vorarbeit durch Jake Muzzin und Kasperi Kapanen. Knappe zwei Minuten später erhöhte Kapanen sogar auf 2:0. Der Anschlusstreffer für Boston durch David Krejci 44 Sekunden vor Schluss kam zu spät. Beide Torhüter standen mit starken Leistungen im Mittelpunkt des Geschehens. Frederik Andersen zeichnete sich mit 28 Paraden und sein Gegenüber Tuukka Rask mit 25 Paraden aus. So haben die Toronto Maple Leafs nun die große Chance, vor eigenem Publikum mit einem Sieg in die zweite Runde einzuziehen.

Calgary Flames – Colorado Avalanche 1:5

Play-off-Stand: 1:4

Die Calgary Flames müssen nach einer herben 1:5-Niederlage die Sommerpause antreten. Auch in Spiel fünf fanden die Kanadier kein Mittel gegen die starken  Gäste aus Colorado. Philipp Grubauer überragte einmal mehr mit 28 Saves und einer Fangquote von 96,6 Prozent. Zusätzlich vereitelte er einen Penalty im ersten Durchgang gegen Johnny Gaudreau. Avs-Kapitän Gabriel Landeskog brachte nach zehn Minuten seine Farben in Führung. Er fälschte einen Schuss von Tyson Barrie unhaltbar für Flames-Goalie Mike Smith ab. Hätte Gaudreau seinen Penalty und zusätzlich einen Alleingang zu diesem Zeitpunkt des Spiels verwandelt, hätte die Partie einen anderen Verlauf nehmen können. In der 16. Minute jedoch unterstrich Mikko Rantanen seine gute Verfassung und erzielte das wichtige 2:0. Sechs Sekunden vor Ende des ersten Drittels hatten dann auch die Calgary Flames Grund zum Jubeln, als TJ Brodie den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte. Es sollte allerdings das einzige Erfolgserlebnis der Kanadier des Abends bleiben. Colin Wilson führte im zweiten Durchgang die Vorentscheidung mit zwei Toren herbei. Es waren seine ersten beiden Tore der diesjährigen Play-offs. Den Schlusspunkt setzte Mikko Rantanen mit seinem zweiten Tor des Abends zum 5:1-Endstand.

Mit den Calgary Flames scheidet damit nach den Tampa Bay Lightning als Erstplatzierter der Eastern Conference auch der Erste der Western Conference aus. Seit der Expansion 1967/68 ist es das erste Mal, dass beide Erstplatzierten Teams in der ersten Runde ausscheiden. Colorado wartet nun auf seinen Gegner der aus der Begegnung San Jose Sharks gegen Vegas Golden Knights hervorgeht.

5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Erfolgreiches Comeback nach Corona-Pause
Grubauer meldet sich mit Shutout-Sieg zurück

Die Colorado Avalanche siegen nach der Rückkehr von Nationaltorhüter Philipp Grubauer, Mikko Rantanen und Joonas Donskoi, nachdem zuvor drei Partien verloren gingen....

Offensiv-Feuerwerke in der Central Division
Thomas Greiss rettet Detroit gegen Columbus einen Punkt

​Verhaltener Jubel in Detroit: Der Aufwärtstrend hält an. Trotzdem war es aus Sicht der Red Wings ärgerlich, dass es im Duell des Letzten gegen den Vorletzten in der...

Zwei Zähler bei wichtigem Oilers-Sieg in Winnipeg
488 Punkte: Leon Draisaitl knackt den Rekord von Marco Sturm

Connor McDavid erzielt den neunten Hattrick seiner Karriere. Die Oilers ziehen in einem vorgezogenen Play-off-Spiel an den Jets vorbei auf Rang zwei der North Divisi...

Rieder-Assist bei Achtungserfolg der Buffalo Sabres
Sturm mit Siegtor bei sechstem Sieg in Folge mit Minnesota

Die Minnesota Wild sind nur noch einen Punkt vom vorzeitigen Playoffeinzug entfernt und könnten sogar noch in den Kampf um den Divisionstitel eingreifen. ...

Colorado löst Play-off-Ticket
Stützle trifft gegen Vancouver, Greiss lässt die Dallas Stars verzweifeln

Marc Michaelis von den Vancouver Canucks konnte im direkten Duell mit Tim Stützle bei nur drei Minuten Eiszeit kaum Akzente setzen....

Greiss hält nach Einwechslung seinen Kasten sauber
Pittsburgh Penguins schreiben NHL-Geschichte der kuriosen Art

Die Penguins geben um ein Haar eine Sechs-Tore-Führung aus der Hand, Thomas Greiss kann den Detroit Red Wings trotz tadelloser Leistung keinen Impuls geben....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Freitag 07.05.2021
Carolina Hurricanes Carolina
1 : 2
Chicago Blackhawks Chicago
Vancouver Canucks Vancouver
3 : 6
Edmonton Oilers Edmonton
Boston Bruins Boston
4 : 0
New York Rangers NY Rangers
New York Islanders NY Islanders
1 : 2
New Jersey Devils New Jersey
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
8 : 4
Buffalo Sabres Buffalo
Toronto Maple Leafs Toronto
5 : 2
Montréal Canadiens Montréal
Samstag 08.05.2021
Dallas Stars Dallas
2 : 5
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Minnesota Wild Minnesota
4 : 3
Anaheim Ducks Anaheim
Washington Capitals Washington
2 : 4
Philadelphia Flyers Philadelphia
Columbus Blue Jackets Columbus
2 : 5
Detroit Red Wings Detroit
Vegas Golden Knights Vegas
4 : 3
St. Louis Blues St. Louis
Los Angeles Kings Los Angeles
2 : 3
Colorado Avalanche Colorado
San Jose Sharks San Jose
2 : 5
Arizona Coyotes Arizona
Boston Bruins Boston
- : -
New York Rangers NY Rangers
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
- : -
Buffalo Sabres Buffalo