Philipp Grubauer führt Colorado Avalanche in die nächste RundeToronto Maple Leafs gewinnen in Boston und haben ersten Matchball

Philipp Grubauer pariert einen Penalty von Johnny Gaudreau. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)Philipp Grubauer pariert einen Penalty von Johnny Gaudreau. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Boston Bruins – Toronto Maple Leafs 1:2

Play-off-Stand: 2:3

In einer äußerst ausgeglichen Partie schaffte es zunächst kein Team, ein Tor zu erzielen. Dabei hatte Gastgeber Boston drei Überzahlsituationen, die ungenutzt blieben. Im letzten Abschnitt dann endlich das erste Powerplay für Toronto – allerdings konnten auch die Gäste kein Kapital daraus schlagen. In der 52. Spielminute dann der Schock für die Boston Bruins: Auston Matthews erzielte den ersten Treffer des Spiels nach Vorarbeit durch Jake Muzzin und Kasperi Kapanen. Knappe zwei Minuten später erhöhte Kapanen sogar auf 2:0. Der Anschlusstreffer für Boston durch David Krejci 44 Sekunden vor Schluss kam zu spät. Beide Torhüter standen mit starken Leistungen im Mittelpunkt des Geschehens. Frederik Andersen zeichnete sich mit 28 Paraden und sein Gegenüber Tuukka Rask mit 25 Paraden aus. So haben die Toronto Maple Leafs nun die große Chance, vor eigenem Publikum mit einem Sieg in die zweite Runde einzuziehen.

Calgary Flames – Colorado Avalanche 1:5

Play-off-Stand: 1:4

Die Calgary Flames müssen nach einer herben 1:5-Niederlage die Sommerpause antreten. Auch in Spiel fünf fanden die Kanadier kein Mittel gegen die starken  Gäste aus Colorado. Philipp Grubauer überragte einmal mehr mit 28 Saves und einer Fangquote von 96,6 Prozent. Zusätzlich vereitelte er einen Penalty im ersten Durchgang gegen Johnny Gaudreau. Avs-Kapitän Gabriel Landeskog brachte nach zehn Minuten seine Farben in Führung. Er fälschte einen Schuss von Tyson Barrie unhaltbar für Flames-Goalie Mike Smith ab. Hätte Gaudreau seinen Penalty und zusätzlich einen Alleingang zu diesem Zeitpunkt des Spiels verwandelt, hätte die Partie einen anderen Verlauf nehmen können. In der 16. Minute jedoch unterstrich Mikko Rantanen seine gute Verfassung und erzielte das wichtige 2:0. Sechs Sekunden vor Ende des ersten Drittels hatten dann auch die Calgary Flames Grund zum Jubeln, als TJ Brodie den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte. Es sollte allerdings das einzige Erfolgserlebnis der Kanadier des Abends bleiben. Colin Wilson führte im zweiten Durchgang die Vorentscheidung mit zwei Toren herbei. Es waren seine ersten beiden Tore der diesjährigen Play-offs. Den Schlusspunkt setzte Mikko Rantanen mit seinem zweiten Tor des Abends zum 5:1-Endstand.

Mit den Calgary Flames scheidet damit nach den Tampa Bay Lightning als Erstplatzierter der Eastern Conference auch der Erste der Western Conference aus. Seit der Expansion 1967/68 ist es das erste Mal, dass beide Erstplatzierten Teams in der ersten Runde ausscheiden. Colorado wartet nun auf seinen Gegner der aus der Begegnung San Jose Sharks gegen Vegas Golden Knights hervorgeht.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Offensiv-Spektakel in Edmonton
Oilers besiegen Los Angeles zum Serienauftakt

Die Toronto Maple Leafs schlagen zurück, der Meister ist in Playoff-Form...

Vier Spiele, vier Heimsiege zum Serienauftakt
13-Tore-Spektakel in Winnipeg und ein 12-Sekunden-Comeback in Vancouver

Für die Rangers entdeckt ein Prügelknabe seinen Torriecher, in Florida erwacht ein Playoff-Monster wieder zum Leben....

Bruins-Torhüter Swayman lässt Torontos Superstars verzweifeln
NHL-Playoffs: Carolina und Boston feiern Auftaktsiege vor heimischer Kulisse

Zum Auftakt der diesjährigen Playoffs um den Stanley-Cup feierten die Carolina Hurricanes einen knappen 3:1-Erfolg gegen Außenseiter New York Islanders, die Boston B...

Zum fünften Mal ist Montreal beteiligt
21.105 Fans! PWHL stellt abermals Zuschauerrekord bei Frauen auf

​Das ist ein Rekord – mal wieder. Denn seitdem die neue nordamerikanische Profi-Eishockey-Liga für Frauen, die Professional Women’s Hockey League, am 1. Januar 2024 ...

Ungewöhnliche Bezeichnung
Bekommt das NHL-Team Utah einen „europäischen“ Namen?

​Es ist offiziell. Wie berichtet wird ein NHL-Team aus Salt Lake City als Expansion Franchise in die National Hockey League aufgenommen, während die Arizona Coyotes ...

Letzte Play Off-Entscheidungen gefallen
Edmonton verliert zum Saisonabschluss in Colorado und trifft in der ersten Runde auf die Los Angeles Kings

Lukas Reichel trifft beim Saisonausklang der Chicago Blackhawks in Los Angeles....

Kein Umzug, sondern Neuaufnahme
Keine Relocation: Salt Lake City neu in der NHL – Arizona Coyotes inaktiv

​Es ist Fakt, aber eben doch ein bisschen anders als gedacht. Die Arizona Coyotes werden nicht nach Salt Lake City umziehen – aber zumindest aktuell auch nicht mehr ...

Letztes Spiel der Arizona Coyotes
Edmonton Oilers verlieren bei der Abschiedsparty in Tempe

Das Team von Leon Draisaitl erweist sich als höflicher Gast und stört die Feierlichkeiten beim letzten Auftritt der Coyotes in der Mullett Arena von Tempe nicht....

Play Off-Entscheidung gefallen
Trotz Drama-Sieg in Montreal: Detroit Red Wings verpassen die Endrunde

Der Ausgleich in letzter Sekunde der regulären Spielzeit hilft den Red Wings nicht, weil im Parallelspiel Flyers-Coach Tortorella eine folgenschwere (Fehl-)Entscheid...

Jetzt streamen
Die NHL live mit Sky

NHL Playoffs

Dienstag 23.04.2024
Mittwoch 24.04.2024
Donnerstag 25.04.2024
Freitag 26.04.2024
Samstag 27.04.2024
Sonntag 28.04.2024
Montag 29.04.2024
Dienstag 30.04.2024
Mittwoch 01.05.2024
Donnerstag 02.05.2024
Freitag 03.05.2024
Samstag 04.05.2024
Sonntag 05.05.2024
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die NHL
NHL Wetten & Wettanbieter