Pens-Serie in reißt in letzter Sekunde

Islanders siegen im DerbyIslanders siegen im Derby
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die New York Islanders haben durch einen 6:5 Erfolg die Erfolgsserie der Pittsburgh Penguins durchbrechen können.
Mike Sillinger erzielte 27 Sekunden vor dem Ende den entscheidenden Treffer für die Islanders, die somit wieder auf die Play-off Teilnahme hoffen dürfen. Für die Pens bedeutete diese Niederlage trotz der vier Assists von Sidney Crosby das Ende der 16 Spiele anhaltenden Serie, in der das Team mindestens einen Punkt pro Begegnung holen konnte.
Ryan Malone erwies sich in dieser Partie als der Mann der fühen Tore. Bereits nach 45 Sekunden eröffnete er den Torreigen in dieser Partie. Zwar markierte Viktor Kozlov nach rund 15 Minuten in Überzahl den Ausgleich, doch Mark Recchi brachte, ebenfalls in Überzahl, knapp eine Minute vor Drittelende sein Team wieder in Front.
Das zweite Drittel schien zunächst eine Kopie des Eröffnungsabschnitts zu werden. Nach 49 Sekunden brachte Ryan Malone mit seinem zweiten Treffer die Pens mit 3:1 in Führung. Die Islanders antworteten diesmal prompt und kamen nach etwas mehr als zwei Minuten (innerhalb von 15 Sekunden) durch Chris Simon und Torjäger Jason Blake zum Ausgleich. Miroslav Satan brachte die Islanders nach acht Minuten gar erstmals in Führung, doch erneut Mark Recchi erzielte zwei Minuten vor dem Ende des zweiten Drittels den 4:4 Ausgleich.
Der Schlussabschnitt begann, wie sollte es auch anders sein, mit einem Treffer von Ryan Malone, der die Pens nach 48 Sekunden wieder mit 5:4 in Führung brachte und seinen Hat Trick komplettierte. Doch nur eine Minute später glich Chris Simon, in seiner Karriere bislang eher fürs Grobe zuständig, mit seinem zweiten Treffer des Abends aus. Als alle Beteiligten sich schon mit einer Verlängerung abzufinden schienen, schlug Mike Sillinger zu. Sein 20. Saisontreffer bescherte den Islanders 27 Sekunden vor dem Ende wichtige Zähler im Play-off Rennen.
"Wenn man auswärts fünf Tore schießt, muss man einfach gewinnen!", erklärte ein frustrierter Penguins-Coach Michel Therrien nach der Partie. Dieser Ausspruch war sicherlich ein Seitenhieb auf die Leistung Marc-Andre Fleurys an diesem Abend. "In den letzten vier Spielen war er einfach nicht gut genug", ergänzte Therrien die harsche Kritik an seinem jungen Torhüter. Der sonst so starke Rückhalt der Pens agierte nervös und machte bei einigen Gegentreffern keine glückliche Figur.
Durch diesen Sieg sind die Islanders wieder bis auf zwei Punkte an die Toronto Maple Leafs heran gerückt, die derzeit mit 66 Punkten den achten Rang der Eastern Conference belegen. Die Penguins stehen weiterhin mit 73 Punkten auf Platz vier. (Dennis Kohl)


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....