Penguins besiegen Ottawa - NHL hält wieder Einzug in Europa

Revanche geglückt: Senators besiegen Pittsburgh mit 3:1Revanche geglückt: Senators besiegen Pittsburgh mit 3:1
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Zum ersten Mal in der Geschichte der NHL

fanden gestern Abend zwei Spiele der besten Liga der Welt gleichzeitig in Europa

statt. Während die New York Rangers in Prag gegen Tampa Bay Lightening antraten,

starteten die Ottawa Senators in Stockholm gegen die Pittsburgh Penguins in die

neue Spielzeit. Gleich heute Abend finden dann an beiden Spielorten die

Rückspiele statt. 

Nachdem Schwedens Eishockeylegende Mats

Sundin unter dem Jubel der Anhänger das Eröffnungsbully der Partie ausgeführt

hatte, begannen die fingierten Hausherren sehr noch zögerlich. Pittsburgh

hingegen war von Anfang an hellwach und schon nach nur vierzig Sekunden

erfolgreich: Tyler Kennedy ließ Gerber im Tor der Senators mit einem hohen

Schuss alt aussehen. In der Folge wollten die Penguins die klare Überlegenheit

der Anfangsminuten weiter nutzen und kamen noch mehrfach gefährlich vor das Tor

der Senators. Umso überraschender fiel dann in der 10. Spielminute der Ausgleich

durch Ottawas Shean Donovan. Knapp drei Minuten waren im zweiten Drittel

gespielt, da konnte Pittsburgh  ausgerechnet in Unterzahl wieder in Führung

gehen. Evgenij Malkin brachte die Scheibe nach einem Konter noch im Fallen über

die Torlinie. Knapp zehn Minuten später aber kamen die Senators durch einen

schönen Schuss von Dany Heatley wieder zurück. Ottawa konnte in der 18. Minute

sogar noch eins draufsetzen und zum ersten Mal in dieser Saison in Führung

gehen, als diesmal Spezza in Unterzahl einnetzte. Scuderis Tor für Pittsburgh in

der 44. Minute sorgte für den 4.4-Endstand nach 60 Minuten. Erst Kennedys

zweiter Treffer an diesem Abend sicherte den Penguins in der fünften Minute der

Verlängerung den Sieg. 

Sidney Crosby, jüngster Captain der

NHL-Geschichte, beurteilte den Sieg seiner Pittsburgh Penguins eher vorsichtig:

„Ich denke, wir haben heute Abend ganz ordentlich gespielt. Auf jeden Fall war

es ein guter Test für die neue Saison. Ottawa war ein guter erster Gegner, gegen

den man immer sehr geduldig spielen muss. Wir haben ein gutes Team, jeder konnte

sich heute gut einbringen. Jetzt müssen wir es nur noch schaffen, uns ein

bisschen besser aufeinander abzustimmen. Ich habe ein ziemlich gutes

Gefühl.“ 

Das Statement des 21-jährigen Megatalents

verrät zugleich einiges über das Niveau des ersten Saisonspiels. Sicherlich

zeigen die NHL-Profis, weshalb sie in der besten Liga der Welt antreten, dennoch

sind ausgefeilte Spielzüge am ersten Wochenende eher eine Seltenheit. Die

Marketing-Strategie der NHL, mit diesen ausgelagerten Spielen in Europa Fuß zu

fassen, scheint jedoch aufzugehen. In Nordamerika geht man davon aus, dass –

sollten die Spiele an diesem Wochenende weiterhin so erfolgreich verlaufen – im

nächsten Jahr möglicherweise schon acht Teams nach Europa reisen und die Saison

2009/10 eröffnen werden. Während die Fans der NHL-Teams diese Expansion eher

kritisch betrachten – immerhin hat man in Ottawa eine Gelegenheit weniger „Sid

the Kid“ zu bestaunen – freuten sich am Samstag allein in Stockholm 13699

begeisterte Schweden in der ausverkauften Globen Arena über das

Aufeinandertreffen der beiden nordamerikanischen Klubs.  

Den Spielern scheint die Umstellung von

Nordamerika auf Europa jedenfalls nicht viel auszumachen, zumindest Crosby sieht

in den Europa-Spielen keinen schwerwiegenden Nachteil: „Ich glaube eigentlich

nicht, dass es einen großen Unterschied macht, wo man spielt. Natürlich ist die

Routine nicht gegeben, die man zu Hause hat und vielleicht gibt es durch das

Reisen und den neuen Spielort doch ein bisschen mehr Ablenkung. Letztendlich

bleiben Denkweise und Ziel des Teams aber die gleichen. Vielleicht konzentriert

man sich durch die ganze Ablenkung sogar noch mehr darauf.“ 

Die schwedischen Eishockeyfans jedenfalls

freuen sich über den Hauch von NHL in ihren Landen und werden auch zum heutigen

Rückspiel der Penguins gegen die Senators wieder die Globen Arena

füllen.

Leona Malorny


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Nico Sturm per Shorthander zum fünften Saisontreffer
Draisaitl steuert zu Oilers-Sieg drei Vorlagen bei, Peterka erzielt erstmals 20 Saisontore

Die Edmonton Oilers um Leon Draisaitl (drei Vorlagen) feierten den vierten Sieg in Folge und machten weiter Punkte gut im Kampf um eine gute Ausgangslage in den Play...

Zum sechsten Mal in Folge die 30-Toremarke geknackt
Draisaitl erzielt 30. Saisontor und führt Edmonton zu Sieg gegen Seattle

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers einen knappen 2:1-Erfolg gegen die Seattle Kraken um Nationaltorhüter Philipp Grubauer gefeiert und damit Meister Vegas Go...

Mit jährlich 11,6 Millionen US-Dollar zu einem der bestbezahlten NHL-Spieler
Elias Pettersson und Vancouver Canucks einigen sich auf hochdotierten Achtjahresvertrag

Die Vancouver Canucks haben den Schweden Elias Pettersson mit einem neuen Achtjahresvertrag ausgestattet, wodurch der 25-jährige zu einem der Topverdiener in der NHL...

3:5-Heimniederlage gegen Arizona
Zwei Assists von Tim Stützle reichen für Ottawa nicht zum Sieg

Mit einem Powerplay-Tor und einem Empty Netter sichern sich die Coyotes nach 14 Niederlagen den ersten Sieg. ...

33 Paraden des Nationaltorhüters lassen Crosby und Co. verzweifeln
Erster Saison-Shutout: Starker Grubauer lässt Seattle jubeln, Detroits Siegesserie zu Ende

Philipp Grubauer hat seine starke Form mit dem ersten Shutout der Saison unterstrichen und darf mit Seattle weiter auf die Playoffs hoffen. Während JJ Peterka ebenfa...

NHL Statistik
Sidney Crosby erreicht mit 1.000 Punkten bei 5 gg. 5 neuen Meilenstein in der NHL-Geschichte

Sidney Crosby, der Kapitän der Pittsburgh Penguins, hat einen weiteren Meilenstein in seiner beeindruckenden Karriere erreicht, indem er seinen 1.000. Punkt bei 5 gg...

New York Rangers erreichen als erstes Team 40 Saisonsiege
Die NHL am Mittwoch: Die Edmonton Oilers krönen Aufholjagd mit Overtime-Sieg

Obwohl diesmal Leon Draisaitl ohne Torbeteiligung blieb, konnten die Edmonton Oilers einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Erfolg gegen die St. Louis Blues drehen. I...

Niederlagen für Tim Stützle, JJ Peterka und Nico Sturm
Moritz Seider reitet mit Detroit weiter die Erfolgswelle und ist auf Playoff-Kurs

Während Moritz Seider mit den Detroit Red Wings den sechsten Sieg in Folge feierte und klar auf Playoff-Kurs liegt, hagelt es für Tim Stützle, JJ Peterka und Nico St...

Philipp Grubauer avanciert mit 29 Paraden und drei gehaltenen Penaltys zum Matchwinner
Seattle triumphiert gegen Boston, Edmonton beendet Niederlagenserie gegen Verfolger Los Angeles

Die Seattle Kraken halten die Playoff-Hoffnungen mit einem 4:3-Sieg im Penaltyschießen gegen Spitzenteam Boston Bruins am Leben, Leon Draisaitl hat hingegen erheblic...