Penguins besiegen Ottawa - NHL hält wieder Einzug in Europa

Revanche geglückt: Senators besiegen Pittsburgh mit 3:1Revanche geglückt: Senators besiegen Pittsburgh mit 3:1
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Zum ersten Mal in der Geschichte der NHL

fanden gestern Abend zwei Spiele der besten Liga der Welt gleichzeitig in Europa

statt. Während die New York Rangers in Prag gegen Tampa Bay Lightening antraten,

starteten die Ottawa Senators in Stockholm gegen die Pittsburgh Penguins in die

neue Spielzeit. Gleich heute Abend finden dann an beiden Spielorten die

Rückspiele statt. 

Nachdem Schwedens Eishockeylegende Mats

Sundin unter dem Jubel der Anhänger das Eröffnungsbully der Partie ausgeführt

hatte, begannen die fingierten Hausherren sehr noch zögerlich. Pittsburgh

hingegen war von Anfang an hellwach und schon nach nur vierzig Sekunden

erfolgreich: Tyler Kennedy ließ Gerber im Tor der Senators mit einem hohen

Schuss alt aussehen. In der Folge wollten die Penguins die klare Überlegenheit

der Anfangsminuten weiter nutzen und kamen noch mehrfach gefährlich vor das Tor

der Senators. Umso überraschender fiel dann in der 10. Spielminute der Ausgleich

durch Ottawas Shean Donovan. Knapp drei Minuten waren im zweiten Drittel

gespielt, da konnte Pittsburgh  ausgerechnet in Unterzahl wieder in Führung

gehen. Evgenij Malkin brachte die Scheibe nach einem Konter noch im Fallen über

die Torlinie. Knapp zehn Minuten später aber kamen die Senators durch einen

schönen Schuss von Dany Heatley wieder zurück. Ottawa konnte in der 18. Minute

sogar noch eins draufsetzen und zum ersten Mal in dieser Saison in Führung

gehen, als diesmal Spezza in Unterzahl einnetzte. Scuderis Tor für Pittsburgh in

der 44. Minute sorgte für den 4.4-Endstand nach 60 Minuten. Erst Kennedys

zweiter Treffer an diesem Abend sicherte den Penguins in der fünften Minute der

Verlängerung den Sieg. 

Sidney Crosby, jüngster Captain der

NHL-Geschichte, beurteilte den Sieg seiner Pittsburgh Penguins eher vorsichtig:

„Ich denke, wir haben heute Abend ganz ordentlich gespielt. Auf jeden Fall war

es ein guter Test für die neue Saison. Ottawa war ein guter erster Gegner, gegen

den man immer sehr geduldig spielen muss. Wir haben ein gutes Team, jeder konnte

sich heute gut einbringen. Jetzt müssen wir es nur noch schaffen, uns ein

bisschen besser aufeinander abzustimmen. Ich habe ein ziemlich gutes

Gefühl.“ 

Das Statement des 21-jährigen Megatalents

verrät zugleich einiges über das Niveau des ersten Saisonspiels. Sicherlich

zeigen die NHL-Profis, weshalb sie in der besten Liga der Welt antreten, dennoch

sind ausgefeilte Spielzüge am ersten Wochenende eher eine Seltenheit. Die

Marketing-Strategie der NHL, mit diesen ausgelagerten Spielen in Europa Fuß zu

fassen, scheint jedoch aufzugehen. In Nordamerika geht man davon aus, dass –

sollten die Spiele an diesem Wochenende weiterhin so erfolgreich verlaufen – im

nächsten Jahr möglicherweise schon acht Teams nach Europa reisen und die Saison

2009/10 eröffnen werden. Während die Fans der NHL-Teams diese Expansion eher

kritisch betrachten – immerhin hat man in Ottawa eine Gelegenheit weniger „Sid

the Kid“ zu bestaunen – freuten sich am Samstag allein in Stockholm 13699

begeisterte Schweden in der ausverkauften Globen Arena über das

Aufeinandertreffen der beiden nordamerikanischen Klubs.  

Den Spielern scheint die Umstellung von

Nordamerika auf Europa jedenfalls nicht viel auszumachen, zumindest Crosby sieht

in den Europa-Spielen keinen schwerwiegenden Nachteil: „Ich glaube eigentlich

nicht, dass es einen großen Unterschied macht, wo man spielt. Natürlich ist die

Routine nicht gegeben, die man zu Hause hat und vielleicht gibt es durch das

Reisen und den neuen Spielort doch ein bisschen mehr Ablenkung. Letztendlich

bleiben Denkweise und Ziel des Teams aber die gleichen. Vielleicht konzentriert

man sich durch die ganze Ablenkung sogar noch mehr darauf.“ 

Die schwedischen Eishockeyfans jedenfalls

freuen sich über den Hauch von NHL in ihren Landen und werden auch zum heutigen

Rückspiel der Penguins gegen die Senators wieder die Globen Arena

füllen.

Leona Malorny


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ross Colton gelingt Siegtreffer erst 3,8 Sekunden vor Ende
Tampa Bay Lightning gewinnt auch Spiel 2, Sturm muss mit Colorado den Ausgleich gegen St. Louis hinnehmen

Titelverteidiger Tampa Bay hat mit einem späten Tor auch Spiel 2 bei den Florida Panthers gewonnen. Die St. Louis Blues konnte hingegen mit einer starken Leistung 4:...

Tag der offenen Tür
15 Tore: Die Calgary Flames gewinnen Spiel 1 der "Battle of Alberta" gegen die Edmonton OIlers

Erik Cole sichert den Carolina Hurricanes Spiel 1 gegen die New York Rangers in der Verlängerung....

Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...

Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...