Pastrnak mindestens 2 Wochen rausDer tschechische Angreifer mit einer Verletzung am linken Daumen

 (picture alliance / empics) (picture alliance / empics)
Lesedauer: ca. 1 Minute

David Pastrnak verletzte sich am Sonntagabend am linken Daumen und unterzog sich einem Eingriff zur Behebung der Schäden. Der medizinische Eingriff war erfolgreich und das Team wird die Verletzung in zwei Wochen neu evaluieren. 


Die Verletzung von Pastrnak schmerzt bei den Fans in Boston richtig. Er führt nicht nur die Bruins in Toren (31) und Punkten (66) in nur 56 Spielen an, sondern ist auch in beiden Kategorien unter den Führenden der ganzen Liga. Seine 31 Tore sind die geteilte siebt beste Marke in der NHL und seine 66 Punkte bringen ihn ebenfalls in die Top 10. Der 22-Jährige Tscheche hat sich in den letzten 3 Jahren zum Star in Boston entwickelt. Seit seinem Debüt 2014 steigerte er sich konstant jede Saison. Er erzielte 25 Tore und 53 Punkte in seinen ersten 97 Spiele in seinem Rookiejahr und in seiner zweiten Saison, bevor er in 75 Spielen in seinem Vertragsjahr für 34 Tore und 70 Punkte leistungstechnisch explodierte. Die Produktion war jedoch alles andere als ein Zufall, denn Pastrnak erzielte in der folgenden Saison 35 Tore und 80 Punkte in 82 Spielen mit erstaunlichen sechs Toren und 20 Punkten in 12 Playoff-spielen. 

Trade Deadline Pläne der Bruins bleiben unbeeinflusst von dem Ausfall von Pastrnak

General Manager Don Sweeney meinte bereits schon, dass sich durch die Verletzung nichts an seiner Herangehensweise für die Trade Deadline geändert hat. Die Bruins haben viele Optionen mit Hinblick auf die Trade Deadline am 25. Februar. In der Bruins Organisation ist man sich einig, dass mit dem Team ein tiefer Playoff Lauf möglich ist und sie sich deswegen noch einmal verstärken wollen. Vor allem im Angriff könnten die Mannschaft von Bruce Cassidy in der zweiten und dritten Reihe noch Verstärkung gebrauchen.