Oilers wieder im Geschäft

Alle Acht: Oilers putzen Avalanche mit 8:1 in DenverAlle Acht: Oilers putzen Avalanche mit 8:1 in Denver
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Edmonton Oilers, Stanley Cup Finalist von 2006, haben wieder Tuchfühlung zu den Play-off Plätzen aufgenommen.

Gegen den amtierenden Champion aus Anaheim siegte das Team aus Alberta mit 4:0. Mathieu Garon wehrte 25 Schüsse der Ducks ab und feierte einen Shutout. Shawn Horcoff legte zwei Treffer auf. + + + Gerissen ist derweil die Serie von Roberto Luongo, der zuletzt fast 200 Minuten ohne Gegentor geblieben war. Gegen die Minnesota Wild setzte es zudem eine 1:2-Niederlage. Eric Belanger und Aaron Voros trafen für die Wild. + + + Dank Brian Gionta fuhren die New Jersey Devils einen 3:2-Shootoutsieg gegen die Atlanta Thrashers ein. Nach Toren von Todd White, Ilya Kovalchuk (Atlanta) sowie Sergej Brylin und John Madden (New Jersey) entschied Gionta die Partie mit dem siegbringenden Penalty. (Dennis Kohl)