Oilers siegen erneut, Seattle überrascht gegen Pittsburgh Edmonton verpflichtet ex Sharks-Stürmer Evander Kane

Evander Kane im Trikot der San Jose Sharks (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Mark J. Terrill)Evander Kane im Trikot der San Jose Sharks (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Mark J. Terrill)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Edmonton Oilers haben ihre Heimpartie gegen die Nashville Predators mit 3:2 im Shootout gewonnen. Zweimal ging Nashville durch Filip Forsberg und Matt Duchene in Führung, beide Male hatte Edmonton mit den Treffern von Connor McDavid und dem 22-jährigen Verteidiger Evan Bouchard eine Antwort parat. Im Penaltyschießen verwandelte McDavid mit einem sehenswerten Move als einziger Schütze seinen Versuch zum dritten Sieg in Serie für die Kanadier. Dem deutschen Leon Draisaitl gelang in 27:25 Minuten keine Torbeteiligung, gehörte jedoch mit vier Torschüssen zu den Aktivposten. Oilers-Goalie Mikko Koskinen parierte 28 Schüsse und hielt seinen Kasten im Penaltyschießen sauber. 

Zuvor gab die Franchise die Verpflichtung von Evander Kane (zuletzt San Jose Sharks) bis Saisonende bekannt. Der 30-Jährige wurde in dieser Saison wegen eines gefälschten Impfausweises für 21 Spiele von der Liga gesperrt. San Jose trennte sich von Kane, nachdem es eine Untersuchung der NHL wegen eines möglichen Verstoßes bei einem Grenzübertritt nach Kanada gab. Zu diesem Zeitpunkt spielte der Kanadier für das Farmteam San Jose Barracudas, bei dem er gegen die Quarantäne-Vorschriften verstoßen haben soll. Die Untersuchungen verliefen jedoch ergebnislos. Die NHL ermittelte bereits zuvor gegen Kane wegen Wettvorwürfen auf NHL-Spiele und der häuslichen Gewalt. Bei beiden Vorwürfen seiner Ex-Frau wurden die Untersuchungen ebenfalls ohne handfeste Beweise eingestellt. Trotz aller negativen Schlagzeilen könnte sich Kane allerdings als Verstärkung erweisen, da er in der vergangenen Spielzeit mit 49 Scorerpunkten (22 Tore, 27 Vorlagen) punktbester Spieler der Sharks war. 

Mit 2:1 nach Overtime gewannen die Seattle Kraken bei den Pittsburgh Penguins. Nationaltorhüter Philipp Grubauer parierte dabei 23 Schüsse und hielt so den Sieg gegen die formstarken Penguins fest. Die Führung von Evgeni Malkin, glich Jared McCann erst in der 57. Spielminute für Seattle aus, bevor Abwehrspieler Adam Larsson in der Verlängerung den Auswärtserfolg perfekt machte.

Die Ottawa Senators lieferten den Carolina Hurricanes einen harten Kampf, den sie erst im Penaltyschießen mit 2:3 verloren. Tim Stützle erhielt mit 24:15 Minuten die zweitmeiste Eiszeit seines Teams, und war mit vier Torschüssen und fünf Checks sehr aktiv. Der Schweizer Nino Niederreiter glich erst spät (57.) zum 2:2 für Carolina aus und Andrei Svechnikov bescherte den Hurricanes im Shootout den Zusatzpunkt.

Der gebürtige Berliner Leon Gawanke wurde in den Kader der Winnipeg Jets berufen, durfte allerdings vorerst nur von der Tribüne aus zuschauen, wie sein Team mit 1:5 gegen die Vancouver Canucks unterlag. Mann des Spiels war J.T. Miller dem ein Hattrick und ein Assist gelang. 

Für ein Highlight sorgte Trevor Zegras der einen sehenswerten Treffer im Lacrosse-Stil beim 5:4 seiner Anaheim Ducks gegen die Montreal Canadiens erzielte. Neben dem spektakulären Treffer zum zwischenzeitlichen 4:1 gelang dem 20-Jährigen auch das Siegtor zum 5:2.

Die Ergebnisse von Donnerstag, 27.01.2022 in der Übersicht:

Montreal Canadiens - Anaheim Ducks 4:5

Ottawa Senators - Carolina Hurricanes 2:3 n.P.

Tampa Bay Lightning - New Jersey Devils 3:2

Florida Panthers - Vegas Golden Knights 4:1

New York Islanders - Los Angeles Kings 2:3

Pittsburgh Penguins - Seattle Kraken 1:2 n.V.

Columbus Blue Jackets - New York Rangers 5:3

St. Louis Blues - Calgary Flames 5:1

Winnipeg Jets - Vancouver Canucks 1:5

Edmonton Oilers - Nashville Predators 3:2 n.P.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Trotz Hattrick von Colorados Nathan MacKinnon
Tyler Bozak trifft in der Verlängerung: St. Louis Blues wenden Saisonaus ab

Die St. Louis Blues zeigen in Spiel 5 gegen die Colorado Avalanche Nehmerqualitäten und ziehen vorerst den Kopf aus der Schlinge....

Draisaitl stellt NHL-Rekord auf
Edmonton Oilers vor dem Einzug in die nächste Runde, New York Rangers gleichen aus gegen Carolina

Die Oilers geben eine Drei-Tore-Führung, dann erzielt Ryan Nugent-Hopkins das entscheidende Tor....

Nazem Kadri führt Colorado Avalanche mit Hattrick zur 3:1-Serienführung gegen St. Louis.
Meister Tampa Bay nach Sweep gegen Florida im Conference-Finale

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning gewinnt auch Spiel 4 und eliminiert Vorrunden-Primus Florida Panthers in Windeseile. Nico Sturm kommt erneut nicht zum Einsatz, ...

Leon Draisaitl mit vier Assists
Edmonton Oilers holen sich die Serienführung, Hauptrunden-Primus Florida Panthers vor dem Aus

Die New York Rangers verkürzen mit einem knappen Heimsieg gegen die Carolina Hurricanes...

Ross Colton gelingt Siegtreffer erst 3,8 Sekunden vor Ende
Tampa Bay Lightning gewinnt auch Spiel 2, Sturm muss mit Colorado den Ausgleich gegen St. Louis hinnehmen

Titelverteidiger Tampa Bay hat mit einem späten Tor auch Spiel 2 bei den Florida Panthers gewonnen. Die St. Louis Blues konnte hingegen mit einer starken Leistung 4:...

Tag der offenen Tür
15 Tore: Die Calgary Flames gewinnen Spiel 1 der "Battle of Alberta" gegen die Edmonton OIlers

Erik Cole sichert den Carolina Hurricanes Spiel 1 gegen die New York Rangers in der Verlängerung....

Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...