Ohne Greiss: Spätes Siegtor beschert Islanders ersten SiegNew York hält Aufholjagd von Tampa Bay stand

Brock Nelson lässt sich nach dem Treffer zum vorentscheidenden 4:3 von seinen Teamkollegen feiern  (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)Brock Nelson lässt sich nach dem Treffer zum vorentscheidenden 4:3 von seinen Teamkollegen feiern (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)
Lesedauer: ca. 1 Minute

New York Islanders - Tampa Bay Lightning 5:3

Play-Off-Stand: 1:2

Das ging für die New York Islanders, bei denen Nationaltorhüter Thomas Greiss wieder die Backup-Rolle einnahm und Tom Kühnhackl nicht zum Kader gehörte, gerade nochmal gut. Eine 3:1-Führung nach dem zweiten Drittel, drohte komplett zu kippen, als Tampa Bay im Schlussabschnitt mit zwei Treffern ausglich. Im Anschluss drängten die Lightning, bei denen Topscorer Brayden Point (8 Tore, 15 Assists) verletzungsbedingt ausfiel, mit viel Druck auf die erstmalige Führung - doch die zuvor geschockten New Yorker überstanden diese brenzlige Situation und gingen durch Matchwinner Brock Nelson(1 Tor, 1 Vorlage) in der 57. Minute wieder in Führung. Vorausgegangen war ein Puckverlust der Lightning in der eigenen Zone, den Nelson nach einem punktgenauen Pass von Anthony Beauvillier zum 4:3 ausnutzte. Den Schlusspunkt bei dem so wichtigen 5:3-Sieg zum 1:2-Serienstand im Conference Finale, setzte Jean-Gabriel Pageau (1 Tor, 1 Assist) in der Schlussminute per Empty-Net-Goal. "Diese Truppe zeichnet sich durch ihre Widerstandsfähigkeit aus", sagte islanders-Trainer Barry Trotz. „Dies ist nicht unsere dritte, sondern vierte Serie. Wir mussten mit doppelten Overtime-Niederlagen und vielen anderen Dingen klarkommen. Über all das habe wir gesprochen. Konzentriert euch auf den Moment. Was kannst du jetzt unternehmen. Es ist egal was du in der Vergangenheit getan hast. Das ist Schnee von gestern." Zuvor trafen für New York Cal Clutterbuck, Adam Pelech (erstes Playoff-Tor der Karriere) und Anthony Beauvillier (1 Tor, 1 Assist). Für Tampa waren Mikhail Sergachev (1 Tor, 1 Vorlage), Ondrej Palat und Tyler Johnson erfolgreich. „Es ist ärgerlich“, äußerte sich Lightning-Verteidiger Victor Hedman nach der Partie. „Wir müssen das hinter uns lassen, aus den Fehlern lernen und nach vorne schauen. Das ist alles, was wir tun können. Wir können nicht ändern, was vor ein paar Minuten passiert ist."

Tore:

1:0 Cal Clutterbuck (Pulock | Martin) 12:58
1:1 Mikhail Sergachev (Gourde) 16:31
2:1 Adam Pelech (Pageau | Barzal) 31:50
3:1 Anthony Beauvillier (Nelson | Toews) 33:50
3:2 Ondrej Palat (Kucherov | Sergachev) 42:32 (PPG)
3:3 Tyler Johnson (Cernak | Verhaeghe) 52:04
4:3 Brock Nelson (Beauvillier | Bailey) 56:35
5:3 Jean-Gabriel Pageau (Bailey) 59:24 (EN)


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....