Niederlagen für Grubauer und Seider, Dallas, Carolina und Boston weiter ungeschlagen Youngsters führen Montreal zu Comeback-Sieg gegen Pittsburgh

Philipp Grubauer verzeichnete 24 Paraden beim 7:2-Sieg nach Verlängerung seiner Kraken gegen die Dallas Stars. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Ted S. Warren)Philipp Grubauer verzeichnete 24 Paraden beim 7:2-Sieg nach Verlängerung seiner Kraken gegen die Dallas Stars. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Ted S. Warren)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Moritz Seider ging erstmals in dieser Saison mit den Detroit Red Wings als Verlierer vom Eis. Beim 4:5 nach Overtime gegen die Los Angeles Kings retteten sich die Red Wings jedoch immerhin mit einem späten Ausgleich in die Verlängerung und holten einen Punkt. Der Schwede Oskar Sundqvist glich in der Schlussminute zum 4:4 aus, als Torhüter Ville Husso bereits zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis war. Kings-Angreifer Phillip Danault avancierte mit seinem zweiten Tor des Abends nach nur 72 Sekunden in der Overtime zum Matchwinner. Nationalverteidiger Moritz Seider wartet weiter auf seinen ersten Scorerpunkt der laufenden Spielzeit, verzeichnete aber in 21:29 Minuten zwei Torschüsse, zwei Checks und hatte einen negativen Plus-Minus-Wert von -2.  

Philipp Grubauer konnte im zweiten Saisoneinsatz zwar 29 Paraden verzeichnen, musste jedoch auch fünf Mal den Puck aus dem Netz holen. Am Ende war der deutsche Goalie mit seinen Seattle Kraken beim 1:5 gegen die weiter unbesiegten Carolina Hurricanes chancenlos. Damit wartet der gebürtige Rosenheimer weiter auf seinen ersten Saisonsieg, nachdem er bei seinen beiden Einsätzen jeweils fünf Treffer kassierte. 

Einen überraschenden 4:2-Erfolg feierte der Underdog Arizona Coyotes bei den Toronto Maple Leafs. Dabei profitierten die Coyotes von zwei späten Treffern durch Shayne Gostisbehere (59.) und Lawson Crouse (60.) per Emptynetter und feierten am Ende den überraschenden Saisonsieg. 

Auch die Montreal Canadiens bejubelten bei den bis dato unbesiegten Pittsburgh Penguins einen unerwarteten Erfolg. Dabei verlief für Pittsburgh zunächst alles nach Plan. Evgeni Malkin traf zweimal im zweiten Abschnitt zur 2:0-Führung, die bis zur 42. Spielminute Bestand hatte. Doch dann sollten die Youngster der Canadiens das Blatt wenden. Erst verkürzte der junge Habs-Kapitän Nick Suzuki (23) zu Beginn des letzten Drittels, bevor Cole Caufield (21) in der 58. Minute das späte 2:2 gelang. In der Verlängerung wanderte dann Pens-Defender Jeff Petry, der erst im Sommer aus Montreal nach Pittsburgh wechselte, zum dritten Mal in der Partie auf die Strafbank. Diese Gelegenheit in Überzahl ließen sich die Kanadier nicht entgehen und Kirby Dach (21) musste nach tollem Zuspiel von Neuzugang Sean Monahan (ehemals Calgary) nur noch den Schläger zum Siegtreffer reinhalten.

Die Vancouver Canucks warten nach dem 4:6 bei den Washington Capitals weiter auf den ersten Erfolg in dieser Spielzeit. Zum dritten Mal im dritten Spiel verspielten die Kanadier von der Westküste einen 2:0-Vorsprung (gegen Edmonton sogar 3:0) und gehen damit als erstes Team in die Geschichte der NHL ein. Zum Star des Abend avancierte Superstar Alex Ovechkin, der neben seinen beiden ersten Saisontreffern auch noch zwei Vorlagen beisteuerte. Nach 40 Minuten lag Vancouver noch 4:2 in Front, doch Washington drehte die Partie noch mit vier Toren im Schlussdrittel durch Dylan Strome, John Carlson, Conor Sheary und Ovechkin.

Die New York Rangers konnten ihre Heimpartie im Madison Square Garden mit 6:4 gegen die Anaheim Ducks gewinnen. Dabei lieferten die Superstars der Blueshirts Artemi Panarin (ein Tor, drei Vorlagen), Mika Zibanejad (zwei Tore, zwei Vorlagen) und Adam Fox (drei Assists) wieder mal eine Glanzleistung ab. Ebenfalls ein Tor steuerten die beiden Youngsters Alexis Lafrenière und Kappo Kakko dem Erfolg bei. Besonders das Powerplay mit einer Erfolgsquote von 75% (drei Powerplaytore bei vier Gelegenheiten) war ein entscheidende Faktor in der Partie. 

In den weiteren Partien siegte Stanley Cup-Sieger Colorado Avalanche mit 6:3 gegen die Minnesota Wild, Dallas bleibt nach dem 4:1 gegen Winnipeg genauso ungeschlagen wie die Boston Bruins, die zu Hause die Florida Panthers 5:3 besiegten. 

Die Ergebnisse von Montag, 17.10.2022 in der Übersicht:

New York Rangers -Anaheim Ducks 6:4

Toronto Maple Leafs - Arizona Coyotes 2:4

Boston Bruins - Florida Panthers 5:3

Montreal Canadiens - Pittsburgh Penguins 3:2 n.V.

Washington Capitals - Vancouver Canucks 6:4

Detroit Red Wings - Los Angeles Kings 4:5 n.P.

Minnesota Wild - Colorado Avalanche 3:6

Dallas Stars - Winnipeg Jets 4:1

Seattle Kraken - Carolina Hurricanes 1:5


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wild Card-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Ohne Connor McDavid
Edmonton Oilers besiegen Meister Vegas Golden Knights

Mit einem Sieg gegen die Chicago Blackhawks wahren die St. Louis Blues ihre Chance auf die Play Offs....

Ryan Smith fragt per X bereits nach Teamnamen
Auf dem Weg nach Salt Lake City – Ende der Arizona Coyotes steht bevor

​Als Ryan Smith, der mit seiner Ehefrau Ashley Eigner des Basketball-Teams Utah Jazz in der NBA ist, am 8. April per X, dem einstigen Twitter fragte, welchen Namen s...

Maksymilian Szuber feiert NHL-Debüt
Detroit unterliegt im direkten Duell mit Washington - Buffalo nach Niederlage aus dem Rennen

An einem Spieltag mit viel Geschichte und vielen Geschichten fallen weitere Entscheidungen im Kampf um die letzten Play Off-Plätze....

Sprung auf den Wildcard-Platz
Detroit Red Wings besiegen Buffalo Sabres - und profitieren von Senators-Sieg

Tim Stützle muss wegen einer Verletzung pausieren, dennoch entführen die Sens zwei Punkte aus Washington. ...

Pittsburgh meldet Play Off-Ansprüche an
Niederlagen für die Ottawa Senators und die San Jose Sharks

Die Senators bezogen auf eigenem Eis eine 0:6-Klatsche gegen die Florida Panthers, die Sharks unterlagen bei den LA Kings....

New York Rangers gewinnen Derby gegen New Jersey Devils
Edmonton Oilers verlieren in Dallas, Seattle Kraken unterliegen in Los Angeles

Durch die Niederlage bei den LA Kings haben die Seattle Kraken nun auch rechnerisch keine Chance mehr, die Play Offs zu erreichen....

Liga schließt Franchise aus
Pleite während der Saison: Newfoundland Growlers raus aus ECHL

Die Achtziger und Neunziger Jahre waren keine gute Zeit für das Vereinseishockey in Deutschland. Etliche Clubs mussten – oft auch während der laufenden Saison – die ...