Nico Sturm erzielt drei Punkte bei Kantersieg der Minnesota WildMatthew Tkachuk mit fünf Assists für Calgary

Nico Sturm erzielte bei der 3:6-Niederlage seiner Minnesota Wild gegen die Dallas Stars sein neuntes Saisontor. (David Zalubowski)Nico Sturm erzielte bei der 3:6-Niederlage seiner Minnesota Wild gegen die Dallas Stars sein neuntes Saisontor. (David Zalubowski)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit zwei schnellen Toren innerhalb von nur 22 Sekunden zu Beginn des zweiten Drittels stellten die Minnesota Wild vor heimischer Kulisse gegen die Montreal Canadiens beim Stand von 2:1 die Weichen auf Sieg. An beiden Treffern war Nico Sturm beteiligt: Erst legte er Connor Dewar mit einem Drop Pass in der neutralen Zone dessen erstes NHL-Tor auf, dann traf er vom linken Torraumeck selbst, als er einen scharfen Pass Jared Spurgeon nur noch über die Linie drücken musste. Mit dem fünften Treffer der Wild in der Schlussminute des Mittelabschnitts durch Mats Zuccarello war der Widerstand der Habs gebrochen und die Hausherren legten im Schlussdrittel noch dreimal nach, so dass es am Ende 8:2 stand. Mit den acht erzielten Toren haben die Wild ihren Franchise-Rekord eingestellt. Beim siebten Treffer leistete erneut Nico Sturm die Vorarbeit, als er die Scheibe wieder per Drop Pass zum hinter ihm postierten Jordie Benn spielte, der mit einem platzierten Handgelenkschuss aus zentraler Position traf. 

Rekord für Kirill Kaprizov, denkwürdiger Abend für Matthew Tkachuk
In der Partie erzielte Sturms Teamkollege Kirill Kaprizov bei seinem 92. Einsatz für Minnesota Karrierepunkt Nummer 100 - Bestwert in der Club-Historie und er ist damit der fünfte aktive Spieler, der diese Marke in weniger als 100 Partien in der besten Liga der Welt erreicht: Sidney Crosby, Jevgeni Malkin, Alexander Ovechkin und Connor McDavid sind die weiteren Mitglieder in diesem exklusiven Club. 

Ebenfalls einen denkwürdigen Abend erlebte Matthew Tkachuk: Beim 7:1-Heimsieg seiner Calgary Flames gegen die St. Louis Blues sammelte er erstmals in seiner Karriere fünf Assists in einem Spiel - und das ausgerechnet gegen das Team aus seiner Heimatstadt im US-Bundesstaat Missouri, wo er geboren wurde, als sein Vater Keith für die Blues auf Torejagd ging. 

Die NHL hat einen neuen Top-Torjäger: Er heißt Chris Kreider, spielt bei den New York Rangers und ist der erste Spieler, der diese Marke in der laufenden Spielzeit erreicht, noch vor Alex Ovechkin und Leon Draisaitl. Kreider benötigte dafür nur 43 Spiele - Bestwert bei den Rangers seit einem halben Jahrhundert. Er traf im beim Auswärtssieg seines Teams in Los Angeles zwei Sekunden vor Ende des ersten Drittels in Überzahl zur 1:0-Führung für die Blueshirts. Am Ende musste beim Stand von 2:2 das Penaltyschießen die Entscheidung bringen. Das besorgte Star-Verteidiger Aaron Fox bei seinem ersten Shootout-Versuch, zu dem er je in einem NHL-Spiel antrat.

"Iron Man" Keith Yandle: 964 Spiele in Folge
Einen besonderen Meilenstein erreichte Flyers-Abwehrspieler Keith Yandle, der das 964. Spiel in Folge absolvierte und damit mit Doug Jarvis, der diesen Rekord seit dem Jahre 1986 inne hatte, gleichzog. Yandle stand seit dem 26. März 2009 in jedem Spiel auf dem Eis und kann bereits am heutigen Dienstag im Spiel gegen die New York Islanders zum alleinigen Rekordhalter werden. Mit den Philadelphia Flyers verlor der 35-jährige US-Boy jedoch mit 1:3 gegen die Dallas Stars, was die zwölfte Pleite hintereinander bedeutete.

Die weiteren Spiele der vergangenen Nacht im Überblick:
Washington Capitals - Vegas Golden Knights 0:1
Colorado Avalanche - Chicago Blackhawks 2:0

Timo Helfrich / Holger Neumann


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Ohne Connor McDavid
Edmonton Oilers besiegen Meister Vegas Golden Knights

Mit einem Sieg gegen die Chicago Blackhawks wahren die St. Louis Blues ihre Chance auf die Play Offs....

Ryan Smith fragt per X bereits nach Teamnamen
Auf dem Weg nach Salt Lake City – Ende der Arizona Coyotes steht bevor

​Als Ryan Smith, der mit seiner Ehefrau Ashley Eigner des Basketball-Teams Utah Jazz in der NBA ist, am 8. April per X, dem einstigen Twitter fragte, welchen Namen s...

Maksymilian Szuber feiert NHL-Debüt
Detroit unterliegt im direkten Duell mit Washington - Buffalo nach Niederlage aus dem Rennen

An einem Spieltag mit viel Geschichte und vielen Geschichten fallen weitere Entscheidungen im Kampf um die letzten Play Off-Plätze....

Sprung auf den Wildcard-Platz
Detroit Red Wings besiegen Buffalo Sabres - und profitieren von Senators-Sieg

Tim Stützle muss wegen einer Verletzung pausieren, dennoch entführen die Sens zwei Punkte aus Washington. ...

Pittsburgh meldet Play Off-Ansprüche an
Niederlagen für die Ottawa Senators und die San Jose Sharks

Die Senators bezogen auf eigenem Eis eine 0:6-Klatsche gegen die Florida Panthers, die Sharks unterlagen bei den LA Kings....

New York Rangers gewinnen Derby gegen New Jersey Devils
Edmonton Oilers verlieren in Dallas, Seattle Kraken unterliegen in Los Angeles

Durch die Niederlage bei den LA Kings haben die Seattle Kraken nun auch rechnerisch keine Chance mehr, die Play Offs zu erreichen....