NHLPA will Lockout mit Rechtsmitteln verhindernNHL-Lockout

Foto: STOCK4pressFoto: STOCK4press
Lesedauer: ca. 1 Minute

In Nordamerika steht es den Sozialpartnern in einem Arbeitsstreit zu, einen Ausschluss (Lockout) von Arbeitgeberseite oder einen Streik von Arbeitnehmerseite her auszurufen. Überwacht wird dies in den USA von einer nationalen Behörde, in Kanada von Behörden einzelner Provinzen.

Nun wollen sich die Gewerkschafter der Montréal Canadiens an die Behörden in Québec wenden. Grund: die NHLPA ist gar keine zertifizierte Gewerkschaft in der Provinz - ganz im Gegensatz zu anderen relevanten Provinzen wie Ontario, Alberta, British Columbia oder Manitoba.

Nach Angaben aus NHLPA-Kreisen soll die NHLPA während des Lockouts 2004/05 eine Registrierung beantragt haben, was damals aber von der NHL abgelehnt wurde. Nach dem Lockout hatte die NHLPA den Antrag zurückgezogen und es fand nie eine Zertifizierung in Québec statt.

Nun ist die NHLPA der Ansicht, dass ein Lockout in Québec illegal sei, da die NHLPA nicht als Gewerkschaft anerkannt ist. Die Spieler der Montréal Canadiens - der einzige NHL-Club in der Provinz - haben am Freitag ihren Arbeitgeber informiert, dass sie sich an Québecs Kommission für Sozialpartnerschaften wenden würden, falls die Drohung des Lockouts aufrecht erhalten werde. Falls die Spieler Recht erhalten, dürften die Montréal Canadiens ihre Spieler nicht ausschliessen und müssten sie weiterbeschäftigen und bezahlen.
In einem E-Mail-Statement an nordamerikanische Medien bezeichnete die NHL die Aktion als "störend, aber nicht überraschend".

Die Sozialpartner liegen mit Auslauf des Gesamtarbeitsvertrag derzeit weit auseinander in ihren Vorstellungen und haben gestern die Gesprächsrunden unterbrochen. Die NHL möchte nach 2004/05 eine weitere Lohnsenkungsrunde erwirken. Die Salärober- und Untergrenzen sind seit des letzten Lockouts gestiegen, da sie - auf Wunsch der NHL - an Umsätze innerhalb der Liga gekoppelt sind. Deswegen fordern die Clubs eine Verringerung des Umsatzanteils und weitere Maßnahmen zu Ungunsten der Spieler wie etwa eine auf fünf Jahre liminierte Vertragsdauer, längere tief bezahlte Rookie-Verträge und eine längere Dauer des Status "restricted free agent".

Die Gewerkschaft hat Konzessionen in einem geringeren Ausmaß signalisiert und fordert gleichzeitig, dass die Probleme der ärmeren Clubs nicht ausschliesslich durch Lohnsenkungen gegenüber den Spielern, sondern auch durch eine Art Finanzausgleich unter den Clubs behoben werden soll.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....