NHL wieder unter freiem Himmel

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Worüber bereits nun schon seit mehreren Wochen spekuliert wurde, scheint Realität zu werden. Nach den "Heritage Classics" in Edmonton wird es wieder ein NHL-Spiel unter freiem Himmel geben.

Wie TSN in einer Meldung mitteilte, wird die NHL in der kommenden Woche offiziell die Freiluft-Partie zwischen den Buffalo Sabres und den Pittsburgh Penguins bekannt geben. Schauplatz soll diesmal am 1. Januar 2008 das "Ralph Wilson Stadium" in Buffalo sein, in dem normalerweise das NFL-Team der Buffalo Bills zuhause ist. Es hat ein Fassungsvermögen von rund 74.000 Plätzen, so dass dort sogar die Zuschauerzahl des letzten Outdoor-Games übertroffen werden könnte. Am 22. November 2003 gastierten die Montreal Canadiens vor 57.167 Fans im Commonwealth-Stadion in Edmonton.

Buffalo scheint für dieses Spiel der ideale Austragungsort zu sein. Nicht nur, dass die Stadt direkt an der Grenze Ontarios liegt (von dort aus fährt man nur 90 Minuten bis Toronto) und somit auch viele kanadische Fans anlocken könnte, auch die Fans aus Pittsburgh haben mit rund dreieinhalb Stunden Fahrzeit eine recht komfortable Anreise. Mit Jochen Hecht (Buffalo Sabres) kommt somit auch erstmals ein deutscher Akteur in den Genuss eines solchen Events. (Dennis Kohl)