NHL: Vier Ex-Stars vor Aufnahme in die Hockey Hall of Fame

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ihre Karrieren waren beispielhaft, sie schrieben Hockey Geschichte, sie sammelten nicht nur Punkte, gewannen nicht nur Titel und Trophäen, vor allem waren sie auch ihrem Charakter nach Vorbilder und anerkannte Leader in ihren Mannschaften, für die sie in ihren langen Karrieren aktiv waren: Am 12. November in Toronto werden die ehemaligen NHL-Cracks Mark Messier, Al McInnes, Scott Stevens und Ron Francis mit der feierlichen Aufnahme in die Hockey Hall of Fame noch einmal für ihre großen Verdienste als Spieler geehrt. Ebenfalls in die Ruhmeshalle aufgenommen wird der ehemalige General Manager der Toronto Maple Leafs, Jim Gregory.

Jedes Jahr dürfen nur vier ehemalige Spieler, maximal zwei verdiente Funktionäre sowie ein ehemaliger Schieds- oder Linienrichter in die Hall of Fame aufgenommen werden. In diesem Jahr war die 18-köpfige Aufnahmekommission nicht zu beneiden, die Entscheidung wahrlich schwer zu treffen, da die Liste der Kandidaten äußerst prominent besetzt war. Zum frühest möglichen Zeitpunkt, mindestens drei Jahre müssen zwischen Karriereende und Aufnahme eines Spielers liegen, wird dem sechsfachen Stanley Cup-Sieger Mark Messier, dem dreimaligen Cup-Gewinner Scott Stevens, dem einst gefürchteten Blueliner Al McInnes sowie dem ehemaligen Stürmerstar Ron Francis (beide 1 Stanley Cup-Sieg) diese hohe Ehre zuteil.

(mac)

Tobias Rieder muss bei Sabres-Niederlage zuschauen
Washington stürmt an die Spitze der East-Division, Tampa Bay verliert

Anthony Mantha traf gleich beim Debüt für den neuen Arbeitgeber, zwei nachverpflichtete Bruins-Spieler und Dave Rittich im Tor der Leafs spielten direkt gegen die al...

Trade Deadline in der NHL
Die Spitzenteams rüsten sich mit neuen Kräften für die Play Offs

Es war eine eher ruhige Trade Deadline in diesem Jahr am gestrigen Montag, dennoch haben einige große Namen in letzter Minute noch den Club gewechselt....

Sieg Nummer 484
Marc-Andre Fleury zieht mit Ed Belfour gleich

Jake Guentzel erzielte einen Hattrick für die Pittsburgh Penguins, die Washington Capitals deklassieren die Boston Bruins....

Gemischte Bilanz für die deutschen Spieler
Stützle und Draisaitl verlieren, Greiss und Sturm punkten mit ihren Teams

Die Edmonton Oilers und die Ottawa Senators verlieren ihre Derbys, Thomas Greiss hingegen feiert seinen vierten Saisonsieg....

Vier Punkte für Draisaitl und McDavid bei 4:2-Sieg gegen Ottawa und Stützle
Draisaitl lässt mit Hattrick Edmonton jubeln, Grubauer nach sieben Gegentoren ausgewechselt

Die Edmonton Oilers konnten einen 4:2-Sieg gegen die Ottawa Senators feiern. Die beiden Superstars Connor McDavid und Leon Draisaitl sind dabei an allen Toren beteil...

Wieder Sechs-Punkte-Spiel von Mika Zibanejad
Senators verlieren knapp gegen Toronto, Red Wings gehen in Nashville unter

Während Philipp Grubauer im Tor der Colorado Avalanche einen ruhigen Abend verlebte und sehr solide spielte, musste Thomas Greiss im Kasten der Detroit Red Wings nac...

Rekord-Pleite für die Buffalo Sabres
Nico Sturm erzielt den Siegtreffer für Minnesota Wild

Während Nico Sturm das entscheidende Tor gegen die Anaheim Ducks erzielte, hatten Tobias Rieder und Leon Draisaitl keine Gelegenheit, sich auszuzeichnen. ...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Montag 19.04.2021
Vancouver Canucks Vancouver
3 : 2
Toronto Maple Leafs Toronto
Colorado Avalanche Colorado
- : -
Los Angeles Kings Los Angeles
Philadelphia Flyers Philadelphia
0 : 1
New York Islanders NY Islanders
Dienstag 20.04.2021
Nashville Predators Nashville
5 : 2
Chicago Blackhawks Chicago
Dallas Stars Dallas
3 : 2
Detroit Red Wings Detroit
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
3 : 2
Carolina Hurricanes Carolina
Calgary Flames Calgary
2 : 4
Ottawa Senators Ottawa
Edmonton Oilers Edmonton
4 : 1
Montréal Canadiens Montréal
Florida Panthers Florida
4 : 2
Columbus Blue Jackets Columbus
Arizona Coyotes Arizona
2 : 5
Minnesota Wild Minnesota
Vegas Golden Knights Vegas
3 : 2
San Jose Sharks San Jose