NHL und KHL üben friedliche Koexistenz

NHL und KHL üben friedliche KoexistenzNHL und KHL üben friedliche Koexistenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Während sich hierzulande DEB und DEL im Ringen um einen neuen Kooperationsvertrag noch nicht einig sind versuchen andere, sich zumindest in friedlicher Koexistenz zu üben. In einem mehrere Eckpunkte umfassenden und von NHL-Vize Bill Daly und KHL-Präsident Alexander Medwedew justament unterzeichneten Memorandum, verpflichten sich beide Seiten auf Einhaltung des kleinsten gemeinsamen Nenners: nämlich bestehende Verträge zwischen den Klubs und Spielern ihrer jeweiligen Ligen zu respektieren.

Um die Konflikte der Vergangenheit wissend, wurden Maßnahmen kreiert, welche einvernehmliche Lösungen im Fall unterschiedlicher Auffassungen erleichtern sollen. Schneller und geräuschärmer als das seinerzeit etwa bei den Wechseln von Jewgenij Malkin nach Pittsburgh oder Alexander Radulow nach Ufa geschah. Dazu gehören zunächst der Austausch von Musterverträgen, Listen mit vollständigen Namen, Geburtsdatum, Klub, Status, Vertragslaufzeiten, konkreten Ablaufdaten der Verträge aller Spieler beider Ligen. Des Weiteren wurde sich auf die Schaffung eines Gremiums bestehend aus Vertretern von NHL und KHL geeinigt, welches bei etwaigen Streitfällen zur Klärung einberufen werden wird. Als Verhandlungsorte wurden New York bzw. Toronto festgelegt. Sollten sich beide Seiten hierbei jedoch partout nicht einigen können, ist es beiden Ligen immer noch freigestellt, weiterführende Wege nach eigenem Ermessen zu beschreiten. Die Laufzeit dieses Papiers endet am 30. Juni 2012.

In der Tat also eine Einigung auf niedrigster Stufe, die immer noch genug Potenzial für heiße Konflikte birgt. Nichtsdestotrotz zeigten sich die Beteiligten beider Seiten durchaus erleichtert, diesen Schritt gemeinsam gegangen zu sein, der einer ungestörten Entwicklung des Eishockeys weltweit dienlich sein sollte.

Vier Punkte für Draisaitl und McDavid bei 4:2-Sieg gegen Ottawa und Stützle
Draisaitl lässt mit Hattrick Edmonton jubeln, Grubauer nach sieben Gegentoren ausgewechselt

Die Edmonton Oilers konnten einen 4:2-Sieg gegen die Ottawa Senators feiern. Die beiden Superstars Connor McDavid und Leon Draisaitl sind dabei an allen Toren beteil...

Wieder Sechs-Punkte-Spiel von Mika Zibanejad
Senators verlieren knapp gegen Toronto, Red Wings gehen in Nashville unter

Während Philipp Grubauer im Tor der Colorado Avalanche einen ruhigen Abend verlebte und sehr solide spielte, musste Thomas Greiss im Kasten der Detroit Red Wings nac...

Rekord-Pleite für die Buffalo Sabres
Nico Sturm erzielt den Siegtreffer für Minnesota Wild

Während Nico Sturm das entscheidende Tor gegen die Anaheim Ducks erzielte, hatten Tobias Rieder und Leon Draisaitl keine Gelegenheit, sich auszuzeichnen. ...

Tampa Bay gewinnt Spitzenspiel
Greiss' Zauberkünste reichen nicht für die Red Wings

...

Auf den Spuren der ganz Großen
Philipp Grubauer zum Spieler der Woche gewählt

Die Spielervereinigung NHLPA hat Philipp Grubauer für seine hervorragenden Leistungen mit nur einem Gegentor aus drei Spielen ausgezeichnet. ...

Der Angreifer der Minnesota Wild zu Gast im Instagram-Livestream
Nico Sturm: „Ich bin im Moment sehr zufrieden, wie es läuft!“

Hockeyweb goes USA! In der vergangenen Folge unserer Instagram-Liveshow gingen wir rüber nach Nordamerika in die NHL, genauer gesagt nach Minnesota zu Nico Sturm. La...

Sabres verlieren Spiel 1 nach Ralph Krueger
Philipp Grubauer und Thomas Greiss führen ihre Teams zu Siegen

Colorado Avalanche gewinnt klar gegen Minnesota, die Oilers siegen Dank Connor McDavid knapp gegen die Jets....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Samstag 10.04.2021
Buffalo Sabres Buffalo
3 : 4
Washington Capitals Washington
Philadelphia Flyers Philadelphia
3 : 2
Boston Bruins Boston
St. Louis Blues St. Louis
9 : 1
Minnesota Wild Minnesota
New York Islanders NY Islanders
1 : 4
New York Rangers NY Rangers
Vegas Golden Knights Vegas
7 : 4
Arizona Coyotes Arizona
Anaheim Ducks Anaheim
0 : 2
Colorado Avalanche Colorado
San Jose Sharks San Jose
5 : 2
Los Angeles Kings Los Angeles
Dallas Stars Dallas
4 : 1
Florida Panthers Florida
New Jersey Devils New Jersey
4 : 6
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
Sonntag 11.04.2021
Nashville Predators Nashville
0 : 3
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Carolina Hurricanes Carolina
4 : 5
Detroit Red Wings Detroit
Columbus Blue Jackets Columbus
3 : 4
Chicago Blackhawks Chicago
San Jose Sharks San Jose
2 : 4
Los Angeles Kings Los Angeles
Calgary Flames Calgary
- : -
Vancouver Canucks Vancouver
Montréal Canadiens Montréal
0 : 5
Winnipeg Jets Winnipeg
Toronto Maple Leafs Toronto
6 : 5
Ottawa Senators Ottawa
St. Louis Blues St. Louis
3 : 2
Minnesota Wild Minnesota
Philadelphia Flyers Philadelphia
- : -
Buffalo Sabres Buffalo
Vegas Golden Knights Vegas
- : -
Arizona Coyotes Arizona
Calgary Flames Calgary
5 : 0
Edmonton Oilers Edmonton