NHL-Trainer: Renney bei den Rangers - Quenneville zur Avalanche

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die New York Rangers haben Tom Renney zum Cheftrainer für die kommende Spielzeit ernannt. Renney übernahm am 25. Februar das Broadway-Team als Interimscoach, nachdem Generalmanager Glen Sather seinen Posten als Trainer niederlegte. Zwar verpassten die Rangers einmal mehr die Playoffs, aber Renney machte bei Sather einen guten Eindruck: "Seine Arbeitseinstellung und sein taktisches Verständnis sind exzellent. Außerdem kann er sehr gut mit jungen Spielern arbeiten, was zu dem Erneuerungsprozess unserer Mannschaft perfekt passt", so Sather.

Mit "nur" 69 Punkten verpassten die Rangers bereits zum siebten Mal in Folge die Playoffs, und das als eines der teuersten Teams der gesamten NHL. Neben Renney waren auch Joel Quenneville, Paul Maurice, Bobby Francis und Ryan McGill im Gespräch als neuer Trainer der Blueshirts. "Ich kenne Tom gut und denke, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben", so Sather, der weiterhin als Präsident und Generalmanager fungieren wird, abschließend.

Auch die Colorado Avalanche haben für die kommende NHL-Saison, sofern sie denn stattfindet, einen Cheftrainer unter Vertrag. Joel Quenneville wird Tony Granato, der seit 2002 das Team aus dem Bundesstaat Colorado trainiert, ersetzen. Quenneville war zuletzt in St. Louis engagiert. Seit 1997 trainierte er die Blues, wurde aber im Februar diesen Jahres gefeuert. Bereits zum zweiten Mal wird Quenneville damit in der Avalanche-Organisation arbeiten. In der Spielzeit 1995/96 fungierte er als Co-Trainer von Marc Crawford und hatte maßgeblichen Anteil am damaligen Stanley-Cup Sieg.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Ohne Connor McDavid
Edmonton Oilers besiegen Meister Vegas Golden Knights

Mit einem Sieg gegen die Chicago Blackhawks wahren die St. Louis Blues ihre Chance auf die Play Offs....

Ryan Smith fragt per X bereits nach Teamnamen
Auf dem Weg nach Salt Lake City – Ende der Arizona Coyotes steht bevor

​Als Ryan Smith, der mit seiner Ehefrau Ashley Eigner des Basketball-Teams Utah Jazz in der NBA ist, am 8. April per X, dem einstigen Twitter fragte, welchen Namen s...

Maksymilian Szuber feiert NHL-Debüt
Detroit unterliegt im direkten Duell mit Washington - Buffalo nach Niederlage aus dem Rennen

An einem Spieltag mit viel Geschichte und vielen Geschichten fallen weitere Entscheidungen im Kampf um die letzten Play Off-Plätze....

Sprung auf den Wildcard-Platz
Detroit Red Wings besiegen Buffalo Sabres - und profitieren von Senators-Sieg

Tim Stützle muss wegen einer Verletzung pausieren, dennoch entführen die Sens zwei Punkte aus Washington. ...

Pittsburgh meldet Play Off-Ansprüche an
Niederlagen für die Ottawa Senators und die San Jose Sharks

Die Senators bezogen auf eigenem Eis eine 0:6-Klatsche gegen die Florida Panthers, die Sharks unterlagen bei den LA Kings....

New York Rangers gewinnen Derby gegen New Jersey Devils
Edmonton Oilers verlieren in Dallas, Seattle Kraken unterliegen in Los Angeles

Durch die Niederlage bei den LA Kings haben die Seattle Kraken nun auch rechnerisch keine Chance mehr, die Play Offs zu erreichen....