NHL-Torwart Matiss Kivlenieks kommt bei tragischem Unfall ums LebenLettischer Nationaltorwart spielte bei den Columbus Blue Jackets

Der lettische Nationaltorwart Matiss Kivlenieks ist bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Kathy Willens)Der lettische Nationaltorwart Matiss Kivlenieks ist bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Kathy Willens)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Matiss Kivlenieks ist im Alter von 24 Jahren verstorben. Die Blue Jackets gaben bekannt, dass er bei einem „tragischen Unfall“ ums Leben kam. Laut der Polizei in Novi/Michigan ist es am Unabhängigkeitstag bei einer Privatfeier zu einer Fehlfunktion eines Feuerwerks gekommen. Daraufhin sind mehrere Personen aus dem Whirlpool geflohen. Zu diesen Personen gehörte auch der lettische Goalie. „Der Verstorbene rutschte beim Verlassen des Whirlpools aus, stürzte und schlug mit dem Kopf auf den Beton“, sagte Jason Meier von der Polizei Novi. Die eintreffenden Rettungskräfte konnten nichts mehr ausrichten. Kivlenieks starb kurze Zeit später. „Im Moment gehen wir von einem tragischen Unfall aus“, sagte Meier.

„Wir sind schockiert und traurig über den Verlust von Matiss Kivlenieks, und wir sprechen seiner Mutter Astrida, seiner Familie und Freunden in dieser verheerenden Zeit unser tiefstes Mitgefühl aus“, sagte Jackets-Präsident John Davidson.

"Die National Hockey League war betrübt, als sie vom plötzlichen und tragischen Ableben des Torwarts Matiss Kivlenieks erfuhr", teilte NHL Commissioner Gary Bettman mit. "Im Namen der NHL-Familie sprechen wir seinen Angehörigen, seinen Freunden und Teamkollegen sowohl in der Organisation der Blue Jackets als auch in seiner Heimat Lettland unser tiefstes Mitgefühl aus. Seine Liebe zum Leben und seine Leidenschaft für das Spiel werden von allen, die das Glück hatten, ihn als Teamkollegen und Freund zu haben, sehr vermisst werden."

Matiss Kivlenieks absolvierte insgesamt acht NHL-Spiele für die Columbus Blue Jackets und stand bei der IIHF-Weltmeisterschaft 2021 viermal im Tor der lettischen Auswahl.

Nach dem Trade zu den Blackhawks
Marc-Andre Fleury: "Freue mich auf das kommende Jahr in Chicago"

Es war wohl der Trade, der am meisten Aufsehen erregt hat: Nach vier Jahren gaben die Vegas Golden Knights den Gewinner der Vezina Trophy 2021 an die Blackhawks ab. ...

Nationaltorhüter unterzeichnet Sechsjahresvertrag und kassiert 35,4 Millionen US-Dollar
Grubauer wechselt überraschend zu den Seattle Kraken

Phillip Grubauer konnte sich mit Colorado nicht über einen neuen Vertrag einigen und unterzeichnete nun als Free Agent einen lukrativen Vertrag bei den Seattle Krake...

Ovechkin verlängert um fünf Jahre in Washington
Vegas tauscht Fleury zu den Chicago Blackhawks

Kurz vor Beginn des Free Agent Marktes wurde mit Marc-Andre Fleury der Vezina Tropy Gewinner der abgelaufenen Saison überraschend nach Chicago getauscht. Alex Ovechk...

Michigan-Trio schreibt Geschichte
Draft 2021: Owen Power an Nummer Eins von den Buffalo Sabres gezogen

Luke Hughes wurde an vierter Position von den New Jersey Devils gezogen und wird nun womöglich Teamkollege seines Bruders Jack....

Kadertiefe und charakterliche Eigenschaften haben Priorität
Seattle Kraken setzen auf durchdachten Kader

Die Seattle Kraken haben im Expansion Draft ihr erstes Team ausgewählt und nahmen dabei Abstand von den ganz großen Namen wie Carey Price und Vladimir Tarasenko....

Expansion Draft
Die Angst vor dem Kraken

Heute nacht wird sich entscheiden, wer nach dem Expansion-Draft sein aktuelles Trikot gegen ein Neues der Seattle Kraken eintauschen darf - oder vielleicht auch muss...

Personalentscheidungen in der NHL
Duncan Keith wechselt zu den Edmonton Oilers, Pekka Rinne beendet seine Karriere

Finalist Montreal Canadiens hat die Weichen für die Zukunft gestellt und Erfolgstrainer Dominique Ducharme mit einem Drei-Jahres-Vertrages ausgestattet....