NHL startklar - Olympiapause und Draftreihenfolge

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die "neue NHL" ist definitiv startklar. Nach der Gewerkschaft NHLPA hat

auch die NHL dem neuen Gesamtarbeitsvertrag ("CBA") zwischen den einst

zerstrittenen Parteien genehmigt. Das neue, 600-seitige Vertragswerk

bis zum 15. September 2011 wurde in der letzten Nacht ratifiziert.


Die Umsatzabhängigkeit sieht vor, dass 54 Prozent des ligaweiten Umsatzes

auf dieGehälter der Spieler fallen soll. Der Salary Cap sieht eine Lohnuntergrenze

von 21,5 Millionen Dollar und eine Lohnobergrenze von 39 Millionen

Dollar pro Team vor. Außerdem darf der Lohn eines Spielers 20 Prozent

dieser Marke nicht überschreiten. Für Rookies beträgt das Höchstsalär

850'000 Dollar. Das Mindestsalär wurde von 185'000 auf 450'000 Dollar

erhöht. Für die kommende Saison wird der Lohn sämtlicher

weiterlaufenden Spielerverträge um 24 Prozent gekürzt.


Neu soll strikt gegen Doping vorgegangen werden. Jeder Spieler muss mit

bis zu zwei unangekündigten Dopingstests rechnen. Beim ersten Vergehen

drohen 20, beim zweiten 60 Spiele Sperre und beim dritten eine Sperre

auf unbestimmte Zeit und mindestens zwei Jahre.


Das Alter, ab welchem ein Spieler als Free Agent seinen Club

kompensationsfrei wählen darf, wird von aktuell 31 Jahre schrittweise

auf 27 Jahre für 2008/09 gekürzt. Der NHL Entry Draft wird neu nur noch

sieben statt wie bisher neun Runden umfassen.


Mit der Ratifizierung wurde auch die Draftreihenfolge bestimmt. Da mit

Sidney Crosby ein großes Talent für den Draft ansteht, war die Nummer

1 besonders begehrt. Sie ging an die Pittsburgh Penguins, welche damit

aller Voraussicht nach mit Sidney Crosby in die neue Saison starten

werden.


Die Reihenfolge: 1. Pittsburgh, 2. Anaheim, 3. Carolina, 4.

Minnesota, 5. Montreal, 6. Columbus, 7. Chicago, 8. Atlanta, 9. Ottawa,

10. Vancouver, 11. Los Angeles, 12. San Jose, 13. Buffalo, 14.

Washington, 15. New York Islanders, 16. New York Rangers, 17. Phoenix,

18. Nashville, 19. Detroit, 20. Philadelphia, 21. Toronto, 22. Boston,

23. New Jersey, 24. St. Louis, 25. Edmonton, 26. Calgary, 27. Colorado,

28. Dallas, 29. Florida, 30. Tampa Bay


Der internationale Eishockeyverband IIHF und die NHL haben nun auch offiziell bekannt gegeben, dass die NHL während den

Olympischen Winterspielen 2006 in Turin pausieren wird. Auch für

Vancouver 2010 wird die NHL pausieren und damit die Spieler für die

Nationalmannschaften freigeben.


Bis Oktober 2005 müssen nun die Verbände eine provisorische Kaderliste

übergeben. Der definitive Kader mit 20 Feldspielern und drei Torhütern

ist 24 Stunden vor dem Start des Olympischen Eishockey-Turniers fällig.


(hockeyfans.ch)

Perry führt Dallas zu Sieg in zweiter Verlängerung
Spiel 5: Dallas rettet sich mit spätem Ausgleich und Overtime-Sieg

Die Dallas Stars gewinnen Spiel 5 des Stanley Cup Finales mit 3:2 nach der zweiten Verlängerung und verkürzen in der Serie auf 2:3. Dabei gelingt den Stars der Ausgl...

Tampa Bay braucht nur noch einen Sieg zum Titelgewinn
Spiel 4 der Finalserie: Shattenkirk trifft in der Verlängerung gegen Dallas

Kevin Shattenkirk, der im Spiel bei zwei Treffern der Dallas Stars etwas unglücklich wirkte, war am Ende der Held des Abends für Tampa Bay Lightning. ...

„Stammer-Time“ in Spiel 3 des Stanley Cup-Finales
Tampa Bay Lightning holt sich mit klarem Sieg die Serienführung

Steven Stamkos trifft bei seinem Comeback nach mehr einem halben Jahr Pause, muss aber noch im ersten Drittel passen....

Drei Tore im ersten Drittel der Lightning
Stanley Cup Finale: Ausgleich für Tampa Bay dank Kucherov und Powerplay

Die Tampa Bay Lightning zeigten sich stark verbessert und gleichen die Serie dank eines starken Eröffnungsdrittels zum 1:1 aus. Topscorer Nikita Kucherov glänzt als ...

Auf den Spuren von Dirk Nowitzki
Leon Draisaitl zum MVP der Hauptrunde gekürt

Leon Draisaitl hat wieder einmal Geschichte geschrieben: Der Kölner wurde als erster Deutscher zum Most Valuable Player der Regular Season gewählt....

Star-Ensemble der Lightning kaltgestellt
Stanley Cup Finale: Dallas setzt Ausrufezeichen in Spiel 1

Die Dallas Stars siegen in Spiel 1 des Stanley Cup Finales nach einer ganz starken Leistung 4:1 gegen die favorisierten Tampa Bay Lightning. Effektivität im Angriff,...

Vorschau auf das Stanley Cup-Finale
Mission Titelgewinn: Tampa Bay Lightning scheint unaufhaltsam

In der Endrunde 2019 hat Tampa Bay Lightning als punktbestes Team der Regular Season kläglich versagt. Das wollen die Bolts nun offenbar mit aller Macht wettmachen....