NHL startet in die heiße SaisonphasePlay-off-Paarungen stehen fest

NHL startet in die heiße SaisonphaseNHL startet in die heiße Saisonphase
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die 16 Teilnehmer standen zwar schon einen Spieltag vorher fest, doch konnten noch zahlreiche Platzierungen geändert werden. So hätten die Washington Capitals bei einem Sieg der Carolina Hurricans über die Florida Panthers den Divisionstitel erreichen können oder bei einem Sieg der Ottawa Senators über die New Jersey Devils (Endstand 4:2 für die Devils) auf Platz acht abrutschen können. Nun aber hat Carolina 1:4 gegen Florida verloren und die Panthers sicherten sich den dritten Conference-Platz, indem sie ihre Diviison als Erster beendeten.

Derweil sicherten sich die Vancouver Canucks wie in der vergangenen Spielzeit die Presidents' Trophy als punktbeste Mannschaft der „Regular Season“, da die New York Rangers ihr letztes Spiel gegen Washington mit 1:4 verloren haben. Bei einem Erfolg hatte die Mannschaft aus Manhattan ganz vorne gestanden und die Trophäe erstmals seit 1994 gewonnen – damals wurden die Broadway Blueshirts letztlich auch Stanley-Cup-Sieger.

Eastern Conference:

New York Rangers – Ottawa Senators

Der Erste der Eastern Conference trifft auf den Achten. Wie geschrieben hätten die Senatoren mit einem Sieg diesem Duell aus dem Weg gehen können, doch hätten die Senators allenfalls noch auf die Boston Bruins treffen können. Einfacher wäre das auch nicht gewesen. Allerdings: Von vier Saisonduellen hat Ottawa drei gegen New York gewonnen.

Boston Bruins – Washington Capitals

Auch die Caps hätten diesem Duell aus dem Weg gehen können (siehe oben). Nun geht es gegen den aktuellen aus Boston. Seidenberg sagte kürzlich zu einem Bostoner Reporter: „Wir konzentrieren uns nicht auf die Verteidigung des Cups. Nur auf das nächste Spiel.“ Auch hier hat der „Underdog“, in diesem Fall Washington, in der regulären Saison drei von vier Spielen gewonnen.

Florida Panthers – New Jersey Devils

Mit ihrem Sieg über die Carolina Hurricans sicherten sich die Panthers erstmals in ihrer Geschichte den Titel in der Southeastern Division. Die Devils lagen mit 102 Punkten auf Platz drei der Atlantic Divison und standen schon am vorletzten Spieltag als Siebter Der Eastern Conference fest.  In vier Spielen gewann in der abgelaufenen Spielzeit jedes Team jeweils zweimal.

Pittsburgh Penguins – Philadelphia Flyers

Schon im letzten Vorrundenspiel der Saison trafen diese beiden Teams aufeinander. Die Penguins setzten sich dabei mit 4:2 durch. Der Vierte aus Pittsburgh erwartet nun den Fünften aus Philadelphia. Auch hier standen die Paarungen bereits im vorletzten Saisonspiel fest. Zwischen beiden Teams gab es sechs Vorrundenduelle. Viermal haben die Flyers gewonnen.

Western Conference:

Vancouver Canucks – Los Angeles Kings

Als Meister des Westens und der gesamten Punktrunde bekommen es die Canucks mit den Los Angeles Kings zu tun, die die Runde als Conference-Achter abgeschlossen haben. Im vergangenen Jahr hatte sich Vancouver in der ersten Runde gegen Chicago mit 4:3 schwer getan, aber erreichte – damals noch mit Christian Ehrhoff – das Finale um den Stanley-Cup. In den Saisonduellen konnten beide Teams je zweimal gewinnen.

St. Louis Blues – San Jose Sharks

Auch St. Louis hatte noch bis zuletzt die Chance auf die Presidents' Trophy, schloss ligaweit aber nun punktgleich hinter den Rangers als Dritter und in der Conference als Zweiter ab. Kein leichtes „Los“ also für die Sharks mit dem deutschen Goalie Thomas Greiss. Alle vier Aufeinandertreffen der regulären Saison endeten jeweils mit einem Sieg der Blues.

Phoenix Coyotes –Chicago Blackhawks

Angesichts der Probleme im Umfeld der Coyotes ist die Leistung der Mannschaft beachtlich. Phoenix sicherte sich den Sieg in der Pacific Division und bekommt es mit dem Conference-Sechsten aus Chicago zu tun. Die Punktspiele sprechen mit 3:1 Erfolgen für die Mannschaft aus Glendale, Arizona.

Nashville Predators – Detroit Red Wings

Der Vierte gegen Fünften – das könnte eine lange Serie werden. So lagen die beiden Teams in der Conference-Tabelle nicht nur eng beieinander. Auch die direkten Vergleich waren eine spannende Angelegenheit. Sechsmal trafen sich die beiden. Dreimal gewannen sowohl die Predators als auch die Red Wings.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....