NHL: Salary Cap steigt erneut

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie Hockeyweb bereits vor kurzem berichtete, wird der so genannte Salary Cap - die für alle 30 NHL-Teams verbindliche Begrenzung der Etats für Spielergehälter - erneut erhöht. Allgemein wurde noch vor wenigen Wochen mit einem neuen Cap von knapp unter $ 50 Mio. pro Team für die Saison 2007/08 gerechnet.

Die von den Klubbesitzern nun aber vorgelegten Zahlen für die vergangene Spielzeit fielen allerdings noch besser aus als eh schon erwartet. Vor allem, weil die Fans weiterhin zahlreich in die NHL-Arenen strömten. Das hievt den Cap nur zwei Jahre nach dem Lock-out bereits wieder auf  $ 50,3 Mio., was eine Steigerung von über $ 6 Mio. gegenüber der Vorsaison bedeutet.

Am morgigen 1. Juli startet das große Feilschen mit jenen Cracks, die in den Status von Unrestricted Free Agents wechseln und ihre Gehälter frei verhandeln können. Diese Botschaft über den zusätzlichen finanziellen Spielraum der Klubs wird daher sowohl deren General Manager wie auch die Spieler freuen. (mac)