NHL-Saisonvorschau: New York Isalnders

Islanders siegen im DerbyIslanders siegen im Derby
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Neue Seite 1

Die auf einen Besitzerwechsel und die danach vorgenommene Budgeterhöhung

zurückzuführenden namhaften Neuzugänge haben den Islanders in der letzten

Saison endlich wieder einmal die Playoffs beschert. Diesen Trend gilt es nun

fortzusetzen. Hier die Hockeyweb-Vorschau:

NEW YORK ISLANDERS

Rückblende:. Sieben lange Jahre mussten die Fans der Islanders

auf eine Playoff-Teilnahme warten, bis das vom bis dato oft gescholtenen GM Mike

Milbury umstrukturierte Team – dank eines größeren finanziellen

Spielraums von den neuen Besitzern um Charles Wang – in der letzten

Saison dem Warten endlich ein Ende setzte.

Torhüter: Der mit einem Wert von 91,0 % gehaltener Schüsse sehr solide Chris

Osgood bleibt die Nummer eins vor seinem ebenso zuverlässigem Ersatz Garth

Snow. Das mehr als zufriedenstellende Spiel der beiden, ermöglicht dem als

Supertalent geltenden Rick DiPietro sich weiterhin mit guten Leistungen

im Farmteam in Bridgeport auf die NHL vorzubereiten.

Verteidigung: Lediglich auf einer Position wurde eine nennenswerte

Veränderung im Kader der Abwehrspieler vorgenommen. Der Schwede Dick

Tarnström, nach Pittsburgh abgewandert, wurde durch den von Columbus

kommenden Landsmann Mattias Timander ersetzt. Die tragenden Säulen der Islanders-Verteidiger

bleiben aber mit Kenny Jönsson, Roman Hamrlik und Adrien

Aucoin die gleichen. Radek Martinek, der die meiste Zeit der Saison

2001/02 wegen Verletzung verpasste, soll neben Eric Cairns für die

nötige Stabilität im eigenen Drittel sorgen. Aber auch Ray Schultz und

der 25-jährige finnische Hüne Tomi Pettinen werden sich auf NHL-Eis

beweisen können.

Angriff: Das verletzungsbedingte Fehlen von Kapitän Mike Peca,

der voraussichtlich bis Dezember ausfällt, schmerzt Head Coach Peter

Laviolette und die Fans der "Isles" sehr. Außerdem wechselten Mariusz

Czerkawski (nach Montreal) und Kip Miller (nach Washington)

die Team-Farben. Nach dem kleinen Trauma des Erstrundenscheiterns gegen die Maple

Leafs in sieben Spielen, legte Milbury besonderen Wert darauf, die

spielerisch starke Mannschaft auch mit robusten, harte Checks austeilenden

Akteuren zu verstärken. So kam im Gegenzug zu Torjäger Czerkawski mit Aaron

Asham ebenso ein "tougher" Spieler wie mit Jason Wiemer von

den Florida Panthers und dem 25-jährigen Tschechen Martin Chabada,

der neben 90 Strafminuten auch noch beachtliche 40 Punkte in 51 Spielen beim

tschechischen Vorzeigeclub Sparta Prag aufzuweisen hat. Zudem hofft man, dass

nicht nur Mark Parrish seine 30 Tore bestätigen kann, sondern auch

Spieler wie Kvasha, der in der letzten Spielzeit etwas schwächelnde Isbister,

Bates oder die jungen Trent Hunter und Raffi Torres neben

Superstar Alexei Yashin für Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgen

werden.

Ausblick: Trotz des Abgangs von Czerkawski und dem noch einige

Wochen absenten Peca hat der Kader an Tiefe gewonnen. Die Reihen sind

eingespielt, die jungen Spieler haben ein Jahr an Erfahrung gewonnen, die

Abteilung "Physis" wurde durch adäquate Neuzugänge gestärkt.

Dennoch müssen die Islanders vom ersten Spieltag an, also zunächst auch

ohne ihren Kapitän, diszipliniert und mit dem Elan der letzten Saison zu Werke

gehen, um nicht schon früh zu viel an Boden in der engen Atlantic Divison zu

verlieren.

Prognose: Wenn weitere langwierige Verletzungen von Schlüsselspielern

ausbleiben und besonders die jungen Spieler im Team ihren erkennbaren

Aufwärtstrend fortsetzen, wird die Playoff-Teilnahme erneut im Nassau Veterans

Memorial Coliseum gefeiert werden können. Vielleicht ist danach sogar eine

Runde mehr drin. (jm)

NHL-Trophäe als „Dauergast“ in Deutschland
Philipp Grubauer brachte den Stanley Cup nach Rosenheim

​Fast könnte man sich daran gewöhnen, dass ein Deutscher den Stanley Cup gewinnt. In den vergangenen beiden Jahren hatte Tom Kühnhackl die seit 1893 ausgespielte Tro...

Philipp Grubauer bringt die NHL-Trophäe nach Hause
Stanley Cup kommt nach Rosenheim

Am Montag, 13. August, ist es soweit: Der gebürtige Rosenheimer Philipp Grubauer kommt als frischgebackener Stanley-Cup-Sieger 2018 mit dem Meisterpokal der National...

Talente auf dem Sprung nach Nordamerika
Sechs Deutsche im CHL-Import-Draft gezogen

​Die Canadian Hockey League besteht aus der Ontario Hockey League, der Western Hockey League und der Quebec Major Junior Hockey League. Diese Junioren-Ligen aus Kana...

NHL-Draft 2018
Florida Panthers draften den Deutschen Justin Schütz

​Die mit großer Spannung erwartete Veranstaltung in Las Vegas ist vorüber. 217 Spieler beim NHL-Draft 2018 wurden in sieben Runden gezogen und fanden eine neue Heima...

Philipp Grubauer wechselt zu den Colorado Avalance – Rasmus Dahlin ist Top-Pick
NHL Draft 2018: St. Louis Blues wählen Dominik Bokk in erster Runde

​Der nächste Deutsche ist auf dem Sprung in die National Hockey League: Das deutsche Toptalent Dominik Bokk aus Schweinfurt wurde im NHL Draft 2018 von den St. Louis...