NHL-Saisonstart: Grubauer verliert Saisonauftakt mit Seattle KrakenPittsburgh besiegt Titelverteidiger Tampa Bay

Trotz furioser Aufholjagd konnte Philipp Grubauer beim Debüt mit den Seattle Kraken keinen Sieg feiern.  (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Chase Stevens)Trotz furioser Aufholjagd konnte Philipp Grubauer beim Debüt mit den Seattle Kraken keinen Sieg feiern. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Chase Stevens)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Tampa Bay Lightning - Pittsburgh Penguins 2:6

Der Abend begann für Titelverteidiger Tampa Bay feierlich mit der obligatorischen Bannerzeremonie. Doch danach wurden die Bolts knallhart in der neuen Saison begrüßt. Nach einem torlosen ersten Spielabschnitt brachten die beiden Neuzugänge Danton Heinen (21.) und Brad Boyle (25.) Pittsburgh mit 2:0 In Front. Für Boyle war es ein besonderer Moment, da er seine erste Partie seit 14 Monaten bestritt. In der vergangenen Saison war der 36-Jährige vertragslos und unterschrieb erst am Dienstag einen Einjahresvertrag, nachdem er zuvor ein Tryout während des Trainingscamps bei den Penguins absolvierte. Das 3:0 durch Dominik Simon (52.) sollte die Vorentscheidung sein. Zwar brachte Anthony Cirelli (55.) Tampa auch erstmals auf die Anzeigetafel, aber Teddy Blueger stellte nur 30 Sekunden später per Empty Netter den alten Abstand her. Der Titelverteidiger gab dennoch nicht auf und verkürzte nochmals auf 2:4 nach einem Treffer von Alex Killorn. Doch das Risiko den Torhüter erneut zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis zu nehmen zahlte sich nicht aus. Evan Rodrigues und Bryan Rust machten den Deckel für Pittsburgh zum 6:2-Auswärtssieg drauf. Dabei traten die Pens ohne ihre verletzten Stars Sidney Crosby, Evgeni Malkin und Jake Guentzel als Außenseiter gegen Tampa an, machten dies allerdings mit einer geschlossenen Teamleistung wett. „Ich bin auf jeden Fall stolz auf sie", sagte Penguins-Trainer Mike Sullivan. „Ich denke, unsere Jungs haben wirklich hart gekämpft. Sie verdienen viel Anerkennung."

Vegas Golden Knights - Seattle Kraken 4:3

Das allererste Spiel der neuen Franchise Seattle Kraken um Nationaltorhüter Philipp Grubauer ging knapp mit 3:4 gegen die Vegas Golden Knights verloren. Dabei verschlief Seattle den Auftakt in die Partie und sah sich bereits in der siebten Spielminute nach Gegentoren durch Max Pacioretty (4.) und Jonathan Marchessault (7.) mit 0:2 in Rückstand. Nach dem zweiten Tor von Max Pacioretty (27.) sah es bereits nach einem klaren Heimsieg für Vegas aus. Doch dann kamen die Tugenden der Kraken zum Vorschein, mit der die 32. Franchise erfolgreich in der Debütsaison sein will. Mit viel Team- und Kampfgeist verkürzten Ryan Donato und Jared McCann per Doppelschlag innerhalb von 70 Sekunden noch vor der zweiten Pause auf 2:3. Die Aufholjagd perfekt machte Morgan Geekie (48.) mit einem sehenswerten Treffer über die Schulter von Vegas-Goalie Robin Lehner zum 3:3. Doch der aufopferungsvolle Einsatz von Seattle sollte kein Happy End haben. Chandler Stephenson war der Spielverderber und erzielte den 4:3-Siegtreffer. Dabei ergab jedoch erst der Videobeweis, dass der Treffer unbeabsichtigt von Stephensons Schlittschuh den Weg ins Tor fand. Philipp Grubauer machte eine gute Partie und konnte 26 Schüsse entschärfen. Star des Abends war Knights-Stürmer Mark Stone, dem drei Vorlagen gelangen. „Letztes Jahr ging es in den Playoffs nicht gut für uns aus", sagte Stone. „Wir haben diesen Sommer ein bisschen Selbstanalyse gemacht und wollten bereit sein für den Eröffnungstag des Camps, den Eröffnungstag der Saison. Es geht darum, über 82 Spiele konstant zu bleiben."


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
McDavid gelingt Siegtor in zweiter Overtime
NHL-Playoffs: Edmonton Oilers gewinnen Spiel 1 der Halbfinal-Serie bei den Dallas Stars

Die Edmonton Oilers haben einen erfolgreichen Auftakt in die Halbfinal-Serie gegen die Dallas Stars gefeiert. Dabei retteten die Kanadier doch noch den Sieg, nachdem...

Trainerkarussel in Nordamerika
Jim Hiller bleibt Trainer der Los Angeles Kings

Sheldon Keefe wechselt nach seiner Entlassung in Toronto innerhalb der Eastern Conference....

3:0-Auswärtssieg im Conference Final
Florida Panthers gewinnen zum Serienauftakt bei den New York Rangers

Mit einem starken Auftritt holen sich die Panthers Spiel 1 im Madison Square Garden, auch weil Rangers-Keeper Shesterkin einmal patzt....

3:2-Auswärtssieg in Vancouver in Spiel 7
Die Edmonton Oilers ziehen ins Conference Final ein

Mit einer dominanten Leistung holen sich die Edmonton Oilers Spiel 7 in Vancouver....

Leon Draisaitl gelingt historischer 100. Playoff-Punkt
Edmonton Oilers erzwingen Spiel 7 gegen Vancouver

Die Edmonton Oilers haben die Nerven in Spiel 6 behalten und feierten einen klaren 5:1-Erfolg vor heimischer Kulisse gegen die Vancouver Canucks und glichen damit di...

Saisonaus für Boston und Colorado
Florida Panthers und Dallas Stars ziehen ins Halbfinale ein

Die Florida Panthers haben das Finale der Eastern Conference komplettiert und treffen dort auf die New York Rangers, die Dallas Stars müssen hingegen noch auf den Ge...

Stanley Cup-Sieger 2019 mit St. Louis Blues
Craig Berube neuer Head-Coach der Toronto Maple Leafs

Die Toronto Maple Leafs haben Meistertrainer Craig Berube verpflichtet, der das kanadische Traditionsteam zum Erfolg führen soll. ...

3:2-Serienführung für die Vancouver Canucks
Oilers kassieren Last Minute-Knockout, Chris Kreider schießt New York in die nächste Runde

Den Vancouver Canucks fehlt damit nur noch ein Sieg zum Einzug in die nächste Runde, die New York Rangers stehen im Finale der Eastern Conference. ...

Sechs Monate Sperre für Valeri Nichushkin
Colorado Avalanche wendet das Saison-Aus ab

Mit einem überzeugenden 5:3-Auswärtssieg hat Ex-Meister Colorado Avalanche seine Saison um mindestens ein Spiel verlängert....

Jetzt streamen
Die NHL live mit Sky

NHL Playoffs

Donnerstag 23.05.2024
New York Rangers NY Rangers
0 : 3
Florida Panthers Florida
Freitag 24.05.2024
Dallas Stars Dallas
2 : 3
Edmonton Oilers Edmonton
Samstag 25.05.2024
New York Rangers NY Rangers
- : -
Florida Panthers Florida
Sonntag 26.05.2024
Florida Panthers Florida
- : -
New York Rangers NY Rangers
Dallas Stars Dallas
- : -
Edmonton Oilers Edmonton
Dienstag 28.05.2024
Edmonton Oilers Edmonton
- : -
Dallas Stars Dallas
Mittwoch 29.05.2024
Florida Panthers Florida
- : -
New York Rangers NY Rangers
Donnerstag 30.05.2024
Edmonton Oilers Edmonton
- : -
Dallas Stars Dallas
Freitag 31.05.2024
New York Rangers NY Rangers
- : -
Florida Panthers Florida
Dallas Stars Dallas
- : -
Edmonton Oilers Edmonton
Sonntag 02.06.2024
Florida Panthers Florida
- : -
New York Rangers NY Rangers
Edmonton Oilers Edmonton
- : -
Dallas Stars Dallas
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die NHL
NHL Wetten & Wettanbieter