NHL-Saison beginnt am 5. Oktober

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum ersten Mal in der langjährigen NHL-Geschichte werden zum Start der neuen

Saison am 5. Oktober alle 30 Teams auf dem Eis stehen. Nach über einem Jahr

Pause vielleicht das richtige Zeichen, um das Interesse der Medien und der Fans

gleich von Beginn an wieder zu entfachen.


Der komplizierte Spielplan beinhaltet insgesamt 82 Saisonspiele für alle Teams.

Gegen die Divisions-Kontrahenten sieht der neue Spielplan insgesamt 32 Spiele

vor, so dass es verstärkt zu den beliebten und spannungsgeladenen Derbies

kommen wird. Dazu wird jedes Team insgesamt viermal gegen die restlichen 10

Teams aus der "eigenen" Conference antreten.


Darüber hinaus stehen weitere 10 sogenannte "inter-conference"-Spiele

auf dem Programm. Darunter je fünf Heim- und fünf Auswärtsspiele. Die

Heimspiele werden gegen alle Teams einer bestimmten Divison aus der anderen

Conference stattfinden. Die Auswärtsspiele gegen alle fünf Mannschaften einer

anderen Divison.


Folgende Aufteilungen für die "inter-conference"-Spiele sind

vorgesehen: Die Clubs der "Northeast Divison" sind Gastgeber gegen die

Teams der "Pacific Divison" und müssen zu den "Northwest"

Clubs reisen. Die "Atlantic Division"-Teams haben Heimrecht gegen die

"Northwest"-Teams und müssen zu den Mannschaften der "Central

Divison" reisen. Die "Southeast Divison" empfängt die

"Central Divison" und reist zur "Pacific Divison".


Die Zuordnungen der einzelnen Divisonen wird sich von Spielzeit zu Spielzeit

ändern.


Gleich am ersten Spieltag kommt es zu einigen spektakulären Partien: Mit

Montreal und Boston treffen zwei "oroginal six"-Teams aufeinander. Im

rein kanadischen Duell, dem sogenannten "Battle of Ontario", stehen

sich Ottawa und Toronto gegenüber. Im Westen kommt es unter anderen zu

folgenden Paarungen: Vancouver gegen Phoenix, Calgary gegen Minnesota und

Edmonton gegen Colorado.


Am 18. April endet die "regular season", ehe am 21. April die Playoffs

beginnen, die spätestens am 19. Juni beendet sein werden.


Der erste Spieltag:

Boston - Montréal, Buffalo - New York Islanders,

Philadelphia - New York Rangers, Washington - Columbus, Florida -

Atlanta, New Jersey - Pittsburgh, Tampa Bay - Carolina, Detroit - St.

Louis, Toronto - Ottawa, Nashville - San Jose, Chicago - Anaheim,

Minnesota - Calgary, Dallas - Los Angeles, Edmonton - Colorado,

Vancouver - Phoenix

Tryout bietet Tobias Rieder die Chance auf einen NHL-Verbleib
Anaheim Ducks statten Rieder mit Probevertrag aus

Der deutsche Nationalspieler darf sich ab kommender Woche im Trainingscamp der Anaheim Ducks für einen neuen NHL-Vertrag empfehlen. ...

Dreijahresvertrag mit NHL-Ausstiegsklausel
Dominik Kahun wechselt zum SC Bern

Für den 26-jährigen Nationalspieler ist das Abenteurer NHL vorerst beendet. Der SC Bern angelt sich den in Europa umworbenen Stürmer....

Einigung zwischen NHL und IIHF
NHL-Spieler nehmen an Olympischen Spielen 2022 teil

​Die National Hockey League – genauer gesagt: die NHL-Spieler – kehren zu den Olympischen Spielen zurück. Wie die nordamerikanische Profiliga und die Spielergewerksc...

Nach dem Trade zu den Blackhawks
Marc-Andre Fleury: "Freue mich auf das kommende Jahr in Chicago"

Es war wohl der Trade, der am meisten Aufsehen erregt hat: Nach vier Jahren gaben die Vegas Golden Knights den Gewinner der Vezina Trophy 2021 an die Blackhawks ab. ...

Nationaltorhüter unterzeichnet Sechsjahresvertrag und kassiert 35,4 Millionen US-Dollar
Grubauer wechselt überraschend zu den Seattle Kraken

Phillip Grubauer konnte sich mit Colorado nicht über einen neuen Vertrag einigen und unterzeichnete nun als Free Agent einen lukrativen Vertrag bei den Seattle Krake...

Ovechkin verlängert um fünf Jahre in Washington
Vegas tauscht Fleury zu den Chicago Blackhawks

Kurz vor Beginn des Free Agent Marktes wurde mit Marc-Andre Fleury der Vezina Tropy Gewinner der abgelaufenen Saison überraschend nach Chicago getauscht. Alex Ovechk...

Michigan-Trio schreibt Geschichte
Draft 2021: Owen Power an Nummer Eins von den Buffalo Sabres gezogen

Luke Hughes wurde an vierter Position von den New Jersey Devils gezogen und wird nun womöglich Teamkollege seines Bruders Jack....