NHL-Roundup

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Spieler des Monats

Kürzlich wurden die drei besten NHL-Spieler des Monats

November offiziell ernannt. Stürmer Ilya Kovalchuk von den Atlanta Thrashers

heimste dabei den First Star-Award ein. Der Russe schoss 14 Tore im November

und gab zudem acht Vorlagen. Mit zwei direkt aufeinander folgenden Hattricks in

den ersten beiden Spielen des Monats führte Kovalchuk sein Team zu sieben

Siegen. Mit seinen nun insgesamt 22 Toren ist er aktuell der treffsicherste

Schütze der NHL.

Mit einer Fangquote von 94,0 Prozent im Monat November und

acht Siegen aus zwölf Spielen – darunter vier Shutouts – avancierte Roberto

Luongo von den Vancouver Canucks zum Second Star des Monats. Mit seinen drei

Shutouts in Folge (zusammen blieb der Torhüter 210:34 Minuten ohne Gegentreffer)

stellte Luongo einen neuen Franchise-Rekord auf. Der alte Rekord war 1975 von

Ken Lockett aufgestellt worden.

Drittbester Spieler des Novembers wurde Vincent Lecavalier

von den Tampa Bay Lightning, der die meisten Skorerpunkte aller NHL-Spieler in

diesem Monat erzielte. Neun Tore und 16 Assists lieferte der Stürmer in 14

Spielen ab. Auch er stellte einen neuen Franchise-Rekord auf, skorte in acht

Spielen mindestens zwei Punkte oder mehr. Lecavalier ist der aktuelle Topskorer der NHL.

Neuer Spielplan 2009-10?

Soeben erst beschloss die NHL, den Spielplan für die kommende Saison zu

ändern (Hockeyweb berichtete), da wird schon wieder ein neuer Vorschlag für die

darauf folgende Spielzeit favorisiert. Die Spieler meldeten sich zu Wort, ihr

Vorschlag: ein 84 Spiele umfassender Spielplan, in dem jedes Team vor allem

öfter gegen die Konkurrenten aus der anderen Conference spielt. Der Modus

2008-09 sieht vor, dass jedes Team je ein Match gegen alle Mannschaften der

anderen Conference bestreitet, dazu kommen drei beliebig ausgewählte Spiele. Ein

Rückspiel zwischen den Conference-Rivalen ist so allerdings nicht vorgesehen. Genau

das aber möchten die Spieler. Deren Vorstellung: Ein Spielplan, der 84 Spiele

umfasst, in dem jedes Team zweimal gegen jedes Team der anderen Conference

spielt – also ein Hin- und ein Rückspiel stattfindet. Ursprünglich war das die

Idee von Jimmy Devellano, Vizepräsident der Detroit Red Wings. Doch der dachte,

dass er keine Zweidrittelmehrheit bei der Abstimmung der 30 Gesellschafter erhalten

würde – erst jetzt, als die Idee von NHLPA-Direktor Paul Kelly aufgegriffen und

an Spieler in elf NHL-Standorten herangetragen wurde, findet sie plötzlich allerorten Zustimmung. Es

gilt als sehr wahrscheinlich, dass die Gesellschafter diesen Vorschlag dann für

die übernächste Saison aufgreifen. Für den verlängerten Spielplan sollen die

Testspiele im Vorfeld von neun auf etwa fünf reduziert werden. (Patrick Bernecker)

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

Aktuelle Online Eishockey NHL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey NHL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote zur NHL

NHL Hauptrunde

Donnerstag 14.11.2019
New Jersey Devils New Jersey
2 : 4
Ottawa Senators Ottawa
New York Islanders NY Islanders
5 : 4
Toronto Maple Leafs Toronto
Philadelphia Flyers Philadelphia
1 : 2
Washington Capitals Washington
Calgary Flames Calgary
1 : 3
Dallas Stars Dallas
Vegas Golden Knights Vegas
3 : 5
Chicago Blackhawks Chicago
Freitag 15.11.2019
Buffalo Sabres Buffalo
4 : 5
Carolina Hurricanes Carolina
Florida Panthers Florida
3 : 4
Winnipeg Jets Winnipeg
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
9 : 3
New York Rangers NY Rangers
Minnesota Wild Minnesota
3 : 2
Arizona Coyotes Arizona
Edmonton Oilers Edmonton
6 : 2
Colorado Avalanche Colorado
Anaheim Ducks Anaheim
3 : 5
San Jose Sharks San Jose
Vancouver Canucks Vancouver
2 : 4
Dallas Stars Dallas
Los Angeles Kings Los Angeles
3 : 2
Detroit Red Wings Detroit