NHL Roundup

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Buffalo Sabres - Washington Capitals 8:5

Taylor Pyatt schoss drei Tore für Buffalo, Washington verlor zum vierten Mal in fünf Spielen und wer weiß, wie es ohne Top-Rookie Alexander Ovechkin aussähe, der Russe machte erneut ein Tor und einen Assist.

Carolina Hurricanes - New York Rangers 5:1

Nachdem 1. Drittel stand es 1:1, dann schlug Carolinas Kevyn Adams dreimal hintereinander zu und machte den Sieg für Carolina klar. Es waren seine ersten Saisontreffer überhaupt.

Boston Bruins - Toronto Maple Leafs 1:4

Starkes Schlussdrittel für die Leafs, das sie 3:0 gewannen. Die Stars der Leafs machten den Unterschied, Lindros schoss das 2:1, Sundin das 3:1.

Ottawa Senators - Florida Panthers 4:1

Unglaublich, diese Senators: Nach dem zweiten Drittel lagen sie 0:1 hinten, dann schossen sie die Panthers ab. Daniel Alfredsson machte zwei Tore binnen 20 Sekunden.

Tampa Bay Lightning - New York Islanders 3:2

Martin St. Louis war wieder für Tampa am Start und machte gleich den Siegtreffer. Niemand hatte St. Louis so kurz nach seinem Fingerbruch schon wieder zurück erwartet. "Er hat wahrscheinlich das größte Herz der gesamten Liga", sagte Tampas Torhüter John Grahame.

Edmonton Oilers - Detroit Red Wings 6:5 n.V.

Dramatisches Spiel in Edmonton: Erst lagen die Oilers 3:1 zurück, dann führten sie 5:3 und mussten am Ende noch den Ausgleich hinnehmen und in die Verlängerung, wo Jarret Stoll den Siegtreffer erzielte. "Das war aufregend, wie in den 80ern", sagte Stoll.

Los Angeles Kings - Vancouver Canucks 5:4

Tolles Comeback der Canucks nach 1:5 Rückstand, doch am Ende reichte die Zeit nicht mehr zum Punktgewinn. Die Kings hatten zu Beginn des Schlussdrittels 2 Tore binnen 16 Sekunden zum 4:1 und 5:1 erzielt und schon wie die sicheren Sieger ausgesehen.