NHL-Playoffs: Zweiter Sieg für Tampa Bay und Philadelphia

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit dem zweiten Heimsieg der Philadelphia Flyers (gegen Toronto) und von Tampa Bay (gegen Montreal) endeten gestern Abend die jeweils zweiten Spiele der Conference Halbfinalserien der Eastern Conference. Für die nächsten beiden Partien wechselt nun das Heimrecht.

In Tampa Bay war erneut Vinny Lecavalier der Matchwinner für die Mannschaft aus Florida. Ebenso wie im ersten Spiel am vergangenen Freitag steuerte der seit fünf Tagen 24-jährige Mittelstürmer zwei Treffer zum Erfolg bei. Mit 3:1 gewann der Lightning nachdem die erste Partie mit 4:0 endete. Den dritten Treffer erzielte der Schwede Modin, während für Montreal der Finne Koivu erfolgreich war. Die dritte Partie findet am Dienstag statt.

Zwei Überzahltreffer von Donald Brashear (18.) und Alexei Zhamnov (49.) führten die Philadelphia Flyers zum zweiten Sieg gegen Toronto. Ohne den verletzten Joe Nieuwendyk dafür wieder mit Kapitän Mats Sundin reichte es für die Maple Leafs nur zu einem Treffer von Rauhbein Tie Domi zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Eine starke Leistung für die Flyers bot auch erneut Torhüter Rob Esche, der schon in der ersten Runde New Jersey's Martin Brodeur in den Schatten stellte. Spiel 3 findet am Mittwoch statt. Die Flyers haben nach einer 2:0-Führung noch nie eine Playoff-Serie verloren.