NHL-Playoffs: Sharks gleichen aus - 4:2-Sieg in Calgary

Joe Thornton: Vorrunden-Primus und Playoff-NieteJoe Thornton: Vorrunden-Primus und Playoff-Niete
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch das Finale der NHL Western Conference wird mindestens über sechs Spiele gehen. Nachdem bereits am Samstag die Philadelphia Flyers die Finalserie im Osten zum 2:2 ausgleichen konnten, gelang dies am Sonntagabend auch den San Jose Sharks im Westen. Beim 4:2-Efolg in Calgary gelang den Sharks der zweite Auswärtssieg in Folge, nachdem die beiden ersten Partien auf eigenem Eis verloren gingen.

Nach einem torlosen ersten Drittel eröffnete Mike Rathje den Torreigen im Mittelabschnitt mit der 1:0-Führung für die Gäste aus Kalifornien (23.). Zwar konnte Calgarys Toptorjäger Jarome Iginla in der 28. Minute ausgleichen, aber Jonathan Cheechoo erzielte nur 39 Sekunden später die erneute Gästeführung. Zwei Überzahltreffer von Damphousse (31.) und Marleau (39.) brachten die Sharks endgültig auf die Siegesstraße.

Im Schlussabschnitt, mit Roman Turek für den glücklosen Miikka Kiprusoff, gelang den Flames 40 Sekunden vor Spielende nur noch eine Resultatsverbesserung durch Chris Simon. Bereits am Montagabend stehen sich beide Teams zur fünften Partie erneut gegenüber, diesmal wieder in San Jose.

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

mit entdecke.net Eishockey live in Nordamerika erleben
NHL Reise 2019