NHL-Playoffs: Flyers und Sharks auch im Conference-Finale - Tor von Goc

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Würfel sind gefallen: Nach Tampa Bay und Calgary haben auch die San Jose Sharks und die Philadelphia Flyers das NHL Conference Finale erreicht.

Wie im Vorjahr mussten die Toronto Maple Leafs auch diesmal wieder gegen Philadelphia die Segel streichen. Mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung in Spiel 6 feierten die Flyers den vierten Sieg der Conference-Halbfinalserie. Jeremy Roenick war in der achten Minute der ersten Verlängerung der umjubelte Siegtorschütze für Philadelphia. Schon zuvor sahen die Flyers lange wie der sichere Sieger aus. Zwei Tore im ersten Drittel durch Somik und Roenick sorgten für eine beruhigende Führung, aber Toronto kam spät zurück ins Spiel. Pilar (50.) und Kapitän Sundin (56.) glichen die Partie aus. Damit treffen die Flyers im Finale der Eastern Conference auf Tampa Bay. Das erste Spiel findet am Samstag in Florida statt.

Auch die San Jose Sharks benötigten sechs Spiele, um sich gegen Colorado durchzusetzen. Nach einer beruhigenden Führung von 3:0 Siegen kamen die Kalifornier zuletzt nach zwei Niederlagen allerdings ins Grübeln. Ein 3:1 Sieg in Denver beendete aber alle Spekulationen. Alle Tore fielen im Mittelabschnitt, den Siegtreffer für die Sharks erzielte Marcel Goc. Ab Freitag stehen die Sharks im Finale der Western Conference nun Calgary gegenüber.