NHL-Playoffs: Calgary überrascht auch in San Jose

NHL-Playoffs: Calgary Flames im Stanley-Cup FinaleNHL-Playoffs: Calgary Flames im Stanley-Cup Finale
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Spiel des Western Conference Finales haben die Calgary Flames auch die San Jose Sharks bezwungen. Nach dem Überraschungserfolg gegen Detroit erkämpften sich die Flames in San Jose einen 4:3-Sieg nach Verlängerung und führen damit die "best of seven"-Serie mit 1:0 an.

Matchwinner für die Gäste aus Kanada war in der 19. Minute der Verlängerung Steve Montador. Von Jarome Iginla glänzend bedient bezwang Montador Sharks Keeper Nabokov. Der 23-jährige erzielte in den letzten drei Spielzeiten nur jeweils einen Treffer und war bisher in den Playoffs noch ohne jeden Scorerpunkt.

Eine starke Leitung zeigte einmal mehr Miikka Kiprusoff. Der finnische Keeper der Flames wehrte insgesamt 49 Schüsse ab und gab damit seinem Team die Möglichkeit in die Verlängerung zu gelangen. Zwar gelang Calgary durch Oliwa (10.) und Conroy (20.) eine 2:0-Führung nach dem ersten Drittel, aber San Jose war die bessere, aktivere Mannschaft. Dies setzte sich auch im zweiten Abschnitt fort, aber nur Ricci und Harvey konnten Kiprusoff überwinden und die Partie ausgleichen. Calgary's 3:2, erneut durch Conroy (50.), beantwortete Korolyuk in der 57. Minute mit dem abermaligen Ausgleich.

Am Dienstag stehen sich beide Teams erneut in San Jose zum zweiten Spiel gegenüber. Der Sieger der Serie zieht ins Stanley Cup Finale 2004 ein.

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

mit entdecke.net Eishockey live in Nordamerika erleben
NHL Reise 2019