NHL Play-offs: Rookie rettet Bruins

Montage/Hintergrundfoto: Oliver Schwarz - www.stock4press.deMontage/Hintergrundfoto: Oliver Schwarz - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Boston Bruins - Tampa Bay Lightning 6:5
Nach der Auftaktniederlage standen die Bruins schon gehörig unter Druck. Der wurde nicht kleiner als Adam Hall schon nach 13 Sekunden mit der Rückhand aus spitzem Winkel traf.

Aber die Bruins konnten endlich mal wieder in Überzahl treffen. Nur eine Sekunde vor Ablauf einer Strafe zog Dennis Seidenberg ab und Nathan Horton fälschte zum 1:1 ab. Aber Tampa konterte und traf erneut zu einem günstigen Zeitpunkt. Stamkos bediente St. Louis, der sieben Sekunden vor der Pausensirene sein Team erneut in Führung schoss.

Der Mittelabschnitt stand ganz im Zeichen eines Spielers: Tyler Seguin! Der 19-jährige hatte sieben Shifts im zweiten Drittel und scorte dabei vier Punkte. Darunter zwei sehenswerte Treffer und zwei Vorlagen zu Toren von Michael Ryder. Es war erst das zweite Play-off-Spiel seiner noch jungen Karriere. Vier Punkte in einem Playoff-Drittel waren zuvor unter anderen nur Größen wie Wayne Gretzky und Mario Lemieux gelungen.

Tampa Bay machte noch einmal mächtig Druck, konnte aber durch Stamkos und Moore den Rückstand nur noch verkürzen. Dennis Seidenberg stand unglaubliche 31.25 Minuten auf dem Eis. Fünf Minuten mehr als Zdeno Chara, dem Star-Verteidiger der Bruins. Zudem scorte Seidenberg zwei Assists und schloss mit +2 das Spiel ab.

Wie wichtig Seidenberg für die Bruins ist, erklärte auch Assistenztrainer Geoff Ward im gestrigen Hockeyweb-Interview.



Western Conference
Vancouver Canucks
(1.) vs. Nashville Predators (5.) 4:2
San Jose Sharks (2.) vs. Detroit Red Wings (3.) 4:3

Eastern Conference
Washington Capitals (1.) vs. Tampa Bay Lightning (5.) 0:4
Philadelphia Flyers (2.) vs. Boston Bruins (3.) 0:4

Conference-Finale:
Vancouver Canucks (1.) - San Jose Sharks (2.) 1:0
Boston Bruins (3.) - Tampa Bay Lightning (5.) 1:1

27 Punkte und 15 Tore in 13 Spielen
Leon Draisaitl ist Spielers des Monats November

Der Topscorer der Liga befindet sich in einer unglaublichen Verfassung und verdient sich damit die Auszeichnung zum Spieler des Monats. Torhüter Jack Campbell von de...

Predators-Stürmer Forsberg erzielt vier Tore
Minnesota und Detroit bauen Siegesserien aus

Moritz Seider und Nico Sturm bleiben mit ihren Teams weiter siegreich. Die Florida Panthers drehen ein packendes Duell gegen Washington mit vier Toren im Schlussabsc...

Penguins holen einen Punkt bei den Flames
Seattle Kraken gewinnen ohne Philipp Grubauer bei den Buffalo Sabres

Carson Soucy erzielt beim 7:4-Sieg in Buffalo das erste Unterzahl-Tor der Seattle Kraken. Es war der vierte Sieg im fünften Spiel für den NHL-Neuling....

Alex Ovechkin erzielt Tor Nummer 749 beim Sieg der Caps
Minnesota Wild besiegt den Meister, Nico Sturm mit Assist

Mit einem Sieg gegen den verletzungsgeplagten Champion Tampa Bay festigt Minnesota Wild Platz 1 in der Central Division....

Draisaitl und McDavid bleiben beim 3:2-Erfolg ohne Punkte
Sieg in Las Vegas: Die Edmonton Oilers können auch ohne Star-Power gewinnen

Moritz Seider punktet beim OT-Sieg seiner Detroit Red Wings gegen die Buffalo Sabres, Tim Sützle verliert mit den Ottawa Senators gegen Los Angeles....

Überragender Ovechkin führt Washington mit Hattrick zu Sieg
Sturm-Vorlage bei Minnesotas Torfestival, Niederlagen für Grubauer und Stützle

Einen Tag nach Thanksgiving war Hochbetrieb in der NHL und 26 Teams im Einsatz. Dabei konnte lediglich Nico Sturm als einziger deutscher Akteur einen Erfolg feiern....

Bereits 20 Tore und 40 Scorerpunkte für Draisaitl
Draisaitl überragt mit vier Punkten, Sturm trifft in Unterzahl und starker Grubauer führt Seattle zu Sieg

Bis auf Tim Stützle, der trotz seiner siebten Saisonvorlage mit den Ottawa Senators verlor, gewannen neben dem überragen Leon Draisaitl auch Unterzahl-Torschütze Nic...