NHL Play-Offs: Ducks leben noch!

Nach fünf Siegen in Folge: Wings und Bruins verlierenNach fünf Siegen in Folge: Wings und Bruins verlieren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Anaheim Mighty Ducks leben noch! Durch einen 6:3-Erfolg bei den Edmonton Oilers ist das Team aus Kalifornien dem Ausscheiden noch einmal entronnen.
Ducks-Coach Randy Carlyle warte zunächst mit einer Überraschung auf: Im Tor der Ducks stand nicht Shooting-Star Ilya Bryzgalov, sondern der Held der Play-Offs von 2003, Jean-Sebastien Giguere! In seinem ersten Spiel seit dem 29. April entschärfte der Conn Smythe Gewinner von 2003 20 Schüsse. Die Tore für die Ducks, die fast doppelt so oft auf Tor schossen wie die Oilers, erzielten Dustin Penner (2), Ryan Getzlaf, Ruslan Salei und Joffrey Lupul (2). Besonders im ersten Drittel spielten die Ducks ihren Gegner an die Wand und die Oilers konnten sich bei Dwayne Roloson bedanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel. "Rolie" entschärfte insgesamt 40 Schüsse. Die Tore für die Oilers erzielten Marc-Andre Bergeron, Ryan Smyth und Georges Laraque. (Dennis Kohl)

Western Conference Finals:

  • Edmonton Oilers - Anaheim Mighty Ducks               3 : 6                 Stand: 3:1