NHL Play-offs: Dritter Sieg für Detroit

NHL Play-offs: Dritter Sieg für DetroitNHL Play-offs: Dritter Sieg für Detroit
Lesedauer: ca. 1 Minute

Buffalo Sabres - Philadelphia Flyers 2:4
Der Torwart-Tausch von Bobrovsky zu Boucher machte sich für die Flyers bezahlt. Sie dominierten das Spiel und Boucher hielt ordentlich. Jeff Carter gelang der erste Play-off-Treffer, Briere der zweite. In seinem ersten Play-off-Spiel, nachdem er die beiden ersten Partien auf der Tribüne verbrachte, wurde Nikolai Zherdev sogar zum Spieler des Spiels gewählt. Er markierte das vorentscheidende 3:1. Den Schlusspunkt setzte Kimmo Timonen ins leere Tor 18 Sekunden vor Spielende. Für Buffalo trafen Stafford und Gerbe.

Montreal Canadiens - Boston Bruins 2:4
Die Bruins standen mit dem Rücken zur Wand, haben die Situation aber (vorerst) gut gemeistert. Nachdem in den ersten beiden Spielen wenig klappte und vor allem der Torabschluss zu wünschen übrig ließ, war es diesmal leichter Carey Price zu überwinden. Allerdings fiel auch in diesem Spiel die Entscheidung erst durch ein "empty-net"-Treffer von Chris Kelly. Krejci, Horton und Peverley steuerten ihre ersten Tore zum ersten Sieg bei. Dennis Seidenberg gelang ein Assist. Für Montreal trafen Kostitsyn und Plekanec.

Tampa Bay Lightning  - Pittsburgh Penguins 2:3
Wichtiger Auswärtssieg für die Penguins. Den Unterschied machten die Spieler aus den hinteren Reihen. Asham (2. Play-off-Tor) und Talbot sorgten für die Führung der Gäste. St. Louis glich zwar mit zwei Überzahltreffern aus, aber Tyler Kennedy sorgte für den Endstand und die Führung in der Serie.

Phoenix Coyotes - Detroit Red Wings 2:4
Auch ohne Henrik Zetterberg bleiben die Red Wings eine Nummer zu groß für Phoenix. Salei, Miller und Filppula schossen eine komfortable Führung heraus. Der Anschlusstreffer von Schlemko wurde von den Red Wings gleich zu Beginn des Schlussabschnitts beantwortet: Franzen traf zum 4:1 nach 45 Sekunden. Da half auch Whitneys Powerplay-Tor nicht mehr.


Play-off-Stand: (best of seven)
Washington Capitals (1.) - New York Rangers (8.) 2:1
Philadelphia Flyers (2.) - Buffalo Sabres (7.) 2:1
Boston Bruins (3.) - Montreal Canadiens (6.) 1:2
Pittsburgh Penguins (4.) - Tampa Bay Lightning (5.) 2:1
Vancouver Canucks (1.) - Chicago Blackhawks (8.) 3:0
San Jose Sharks (2.) - Los Angeles Kings (7.) 1:1
Detroit Red Wings (3.) - Phoenix Coyotes (6.) 3:0
Anaheim Ducks (4.) - Nashville Predators (5.) 1:2

Tryout bietet Tobias Rieder die Chance auf einen NHL-Verbleib
Anaheim Ducks statten Rieder mit Probevertrag aus

Der deutsche Nationalspieler darf sich ab kommender Woche im Trainingscamp der Anaheim Ducks für einen neuen NHL-Vertrag empfehlen. ...

Dreijahresvertrag mit NHL-Ausstiegsklausel
Dominik Kahun wechselt zum SC Bern

Für den 26-jährigen Nationalspieler ist das Abenteurer NHL vorerst beendet. Der SC Bern angelt sich den in Europa umworbenen Stürmer....

Einigung zwischen NHL und IIHF
NHL-Spieler nehmen an Olympischen Spielen 2022 teil

​Die National Hockey League – genauer gesagt: die NHL-Spieler – kehren zu den Olympischen Spielen zurück. Wie die nordamerikanische Profiliga und die Spielergewerksc...

Nach dem Trade zu den Blackhawks
Marc-Andre Fleury: "Freue mich auf das kommende Jahr in Chicago"

Es war wohl der Trade, der am meisten Aufsehen erregt hat: Nach vier Jahren gaben die Vegas Golden Knights den Gewinner der Vezina Trophy 2021 an die Blackhawks ab. ...

Nationaltorhüter unterzeichnet Sechsjahresvertrag und kassiert 35,4 Millionen US-Dollar
Grubauer wechselt überraschend zu den Seattle Kraken

Phillip Grubauer konnte sich mit Colorado nicht über einen neuen Vertrag einigen und unterzeichnete nun als Free Agent einen lukrativen Vertrag bei den Seattle Krake...

Ovechkin verlängert um fünf Jahre in Washington
Vegas tauscht Fleury zu den Chicago Blackhawks

Kurz vor Beginn des Free Agent Marktes wurde mit Marc-Andre Fleury der Vezina Tropy Gewinner der abgelaufenen Saison überraschend nach Chicago getauscht. Alex Ovechk...

Michigan-Trio schreibt Geschichte
Draft 2021: Owen Power an Nummer Eins von den Buffalo Sabres gezogen

Luke Hughes wurde an vierter Position von den New Jersey Devils gezogen und wird nun womöglich Teamkollege seines Bruders Jack....