NHL Play-off-Start: Die Tintenfische fliegen wieder

cc: Flickr.comcc: Flickr.com
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Ergebnisse des ersten Play-off-Tages:

Eastern Conference

Washington Capitals – New York Rangers 2:1

Gerade noch so die Play-offs erreicht (93 Vorrundenpunkte), mussten die New York Rangers gestern in der Hauptstadt antreten. Die „Caps“ spielten sich mit 107 Zählern an die Tabellenspitze der Eastern Conference und gingen somit als Favorit in die erste Partie. Diese konnten sie jedoch nur mit einem knappen 2:1-Sieg für sich entscheiden. Die beiden Tore für Washington fielen durch Alexander Ovechkin und Alexander Semin, auf Seiten der Rangers traf Matt Gilroy.

Pittsburgh Penguins – Tamba Bay Lightning 3:0

Das Aufeinandertreffen der Plätze Vier und Fünf der Eastern Conference fiel dagegen eindeutiger aus: Die Penguins empfingen das Team aus Tampa Bay, welches sie mit 3:0 schlugen. Pittsburgh beendete die Vorrunde mit 106 Punkten, die Mannschaft aus Florida erreichte nur drei Punkte weniger. Während der Saison waren die Begegnungen der beiden Play-off-Teilnehmer ausgeglichen: Sowohl die „Pens“ als auch Lightning konnten gegen den aktuellen Play-off-Konkurrenten zu Hause jeweils zwei Siege einfahren.

Western Conference

Vancouver Canucks – Chicago Blackhawks: 2:0

Als Topteam der NHL ging die Mannschaft von Christian Ehrhoff in das Titelrennen. Mit 117 Punkten sind die Canucks Gewinner der President’s Trophy. Ihr Gegner in der ersten Runde: der Titelverteidiger aus Chicago, der nur knapp die Play-offs erreichte. 97 konnten die Blackhawks am Ende der regulären Saison verbuchen, dicht gefolgt von den Dallas Stars mit 95 Punkten. Im ersten Spiel der Runde gewannen die Canucks 2:0 durch Tore von Chris Higgins und Jannik Hansen.

Phoenix Coyotes – Detroit Red Wings 2:4

Die jungen Wilden fordern die alten Hasen aus Detroit. Die Wüstenfüchse kamen mit 99 Punkten in die Play-off-Runde, die Red Wings schafften es auf 104 Punkte. In der abgelaufenen Saison trafen die beiden Teams viermal aufeinander, wobei die Serie ausgeglichen blieb. Beide Teams gewannen jeweils zwei Spiele. Die Coyotes kamen auf 12 Tore in dieser Serie und die Red Wings auf 11 Treffer. Die erste Play-off-Partie gewannen die Red Wings mit 4:2.

Anaheim Ducks – Nashville Predators: 1:4

Der Kanditat hat 99 Punkte – in diesem Fall sogar beide Teams. Doch dank des besseren Torverhältnisses erhielten die Ducks das Heimrecht für die erste Play-off-Runde. Die Saison über hatte Anaheim aber das Nachsehen: Von vier Vorrundenspielen konnten die Predators drei für sich entscheiden, wobei sie 17 Tore erzielten. Die Ducks kamen nur auf 11 Treffer. Und auch gestern Abend gewann Nashville mit 4:1 beim kalifornischen Gastgeber – leider immer noch ohne den verletzten Marcel Goc.

Mit unserem NHL-Insider durch die NHL Play-offs! Werde ein Teil unseres Managerspiels. Neue Chance, jetzt zum Start der Play-offs - Also anmelden und mitmachen!


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...

Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...

Florida und Calgary gelingt Serienausgleich, Pittsburgh dicht vor nächster Runde
Sturm steht nach Sweep mit Colorado bereits im Conference-Halbfinale

Die Colorado Avalanche siegen auch in Spiel 4 gegen die Nashville Predators und stehen als erstes Team im Conference-Halbfinale. Die Pittsburgh Penguins erzielen ern...

Serienausgleich auf eigenem Eis: Vier Teams nutzen Heimvorteil
Edmonton Oilers verlieren klar mit 0:4 bei den Los Angeles Kings

Auch die Boston Bruins, St. Louis Blues und Tampa Bay Lightning melden sich mit überzeugenden Siegen vor eigenem Publikum zurück....