NHL Play-off Rennen: Rückschlag für Bruins und Habs

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die reguläre Saison geht in die heiße Phase. Im Kampf um die Play-off Ränge mussten die Boston Bruins und die Montreal Canadiens herbe Rückschläge verkraften.
Während die Canadiens bei den Atlanta Thrashers eine deftige 2:6 Schlappe kassierten, mussten sich die Bruins mit dem Deutschen Marco Sturm zuhause mit 1:2 den Minnesota Wild geschlagen geben. Für beide Teams sind diese Niederlagen kräftige Dämpfer im Kampf um die Endrundenteilnahme. Mit einem Sieg hätten die Canadiens gleich zwei Plätze gut machen und an Champion Carolina sowie dem Erzrivalen aus Toronto vorbei ziehen können. Doch nun rangieren die Habs mit einem Punkt Rückstand auf Platz acht auf dem zehnten Rang der Eastern Conference.
Nach dem Überraschungserfolg in Buffalo wollten auch Bruins wieder ein gewichtiges Wort im Play-off Rennen mitreden. Doch zwei Heimniederlagen in Serie (0:2 gegen Colorado, letzte Nacht 1:2 gegen Minnesota) holten die Bruins wieder unsaft zurück auf den Boden der Tatsachen. Doch noch ist auch für den derzeitigen Zwölften der Eastern Conference nichts verloren, der Abstand zu Rang acht beträgt lediglich vier Zähler.
Im Westen sind die Anaheim Ducks weiterhin vom Verletzungspech verfolgt. Insbesondere Chris Pronger scheint in dieser Spielzeit der Pechvogel schlechthin zu sein. Nachdem er zum Jahreswechsel bereits einen Mittelfußbruch erlitt und neun Spiele pausieren musste, erwischte es ihn diesmal erneut. Pronger fällt mit einem gebrochenen Zeh mindestens zwei Wochen aus. Allerdings zog er sich diese Verletzung nicht im Spiel, sondern beim Fitnesstraining danach zu. Über die genauen Umstände wurde nichts bekannt. (Dennis Kohl)

Kahun wird Teamkollege von Draisaitl
Dominik Kahun wechselt zu den Edmonton Oilers

Dominik Kahun wechselt nach übereinstimmenden Medienberichten zu den Edmonton Oilers. Der ehemalige Münchner unterschreibt einen Einjahresvertrag mit einem Salär von...

Nachruf für den wohl bekanntesten Zeugwart der Welt „Joey Moss“
Joseph Neil Moss – Edmontons „wahrer“ Superstar

Er war wohl einer der bekanntesten Männer in ganz Edmonton, wenn nicht sogar eine Oilers-Legende, ohne auch nur einmal als Spieler das Eis für den Club betreten zu h...

Fleury soll bei den Golden Knights bleiben
Alex Pietrangelo unterschreibt 60-Millionen-Dollar-Vertrag in Las Vegas

Nach Taylor Hall ist mit dem Kapitän der St. Louis Blues nun auch der andere ganz große Name weg vom Free Agent-Markt. ...

Saad und Zadorov tauschen die Teams
Buffalo Sabres schnappen sich Taylor Hall

Die Buffalo Sabres gewinnen das Rennen um den begehrtesten Stürmer am Free Agent-Markt. Brandon Saad wechselt nach Colorado, während Nikita Zadorov im Tausch nach Ch...

Turbulenter Free Agent-Markt
Kevin Shattenkirk wechselt nach Anaheim, Braden Holtby nach Vancouver

Bei den Penguins geht das Aufräumen weiter, zwei große Namen sind noch ohne neuen Arbeitgeber. ...

Zweijahresvertrag für den deutschen Torhüter
Greiss wechselt zu den Detroit Red Wings

Thomas Greiss erhielt keinen neuen Vertrag bei den New York Islanders und hat als Free Agent nun mit den Detroit Red Wings einen neuen Verein zu verbesserten Konditi...

Der Landshuter unterzeichnet Jahresvertrag
Buffalo Sabres verpflichten Tobias Rieder

​Tobias Rieder wechselt in der National Hockey League abermals das Trikot. Der Landshuter spielt künftig für die Buffalo Sabres, bei denen er einen Jahresvertrag unt...