NHL: Neue Verträge für Robitaille und O'Neill

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Unmittelbar vor dem 1. Juli, der wichtigen Frist für den NHL Freeagent-Markt, haben Luc Robitaille (Los Angeles Kings) und Jeff O'Neill (Carolina Hurricanes) neue Verträge bei ihren Klubs unterschrieben.

Der 38-jährige Robitaille war vor der letzten Saison bereits zum dritten Mal nach Los Angeles zurückgekehrt. Von 1986-1994 und von 1997-2001 stürmte der Linksaußen bereits für die Kalifornier. In der vergangenen Spielzeit erzielte er 22 Treffer und 29 Assists für die Kings. Dem Vernehmen nach soll er nun einen Einjahres-Vertrag für 1,5 Millionen Dollar bekommen haben. Auch Ziggy Palffy scheint bei den Kings vor einer Vertragsverlängerung zu stehen. Allerdings hat der Slowake bisher das Dreijahres-Angebot für 6,5 Millionen Dollar pro Saison noch nicht angenommen, so dass er ab 1. Juli zum Freeagent werden könnte.

Auch Jeff O'Neill von den Carolina Hurricanes hat einen Einjahres-Vertrag unterschrieben. Der 28-jährige stürmt bereits seit 1995 für die Carolina/Hartford-Organisation und kam dabei auf über 700 NHL-Spiele. Beim sensationellen Finaleinzug 2002 spielte er eine tragende Rolle für die Hurricanes und kam insgesamt auf 39 Treffer. Zudem war er in den letzten vier Jahren der beste Torjäger im Team der Hurricanes. Nur in der vergangenen Spielzeit musste er nach einer Schulteroperation im März diesen internen Titel an Josef Vasicek abtreten. O'Neill soll 3,7 Millionen Dollar für die kommende Spielzeit erhalten.

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

mit entdecke.net Eishockey live in Nordamerika erleben
NHL Reise 2019