NHL in Europa: Ein voller Erfolg

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am vergangenen Wochenende spielte die NHL in Europa auf: In der neuen

O2-Arena in London fanden gleich zwei Spiele zwischen den Los Angeles Kings und

den Anaheim Ducks statt. Vor 17.300 begeisterten Fans siegten die Kings

überraschend im ersten Spiel am Samstagabend mit 4:1, Held des Tages war

Torhüter Jonathan Bernier, der die Ducks mit mehreren Glanzparaden zur Verzweiflung

brachte. Der 19-Jährige hatte in der Vorbereitung Torhüter Dan Cloutier

verdrängt und spielte zuvor nur in der Juniorenliga QMJHL. Zweimal Cammalleri

sowie Handzus und Rob Blake schossen die Tore für die Kings, den Treffer für die

Ducks markierte Ryan. Vier der fünf Tore wurden in Überzahl geschossen, der

letzte Treffer fiel ins von Ilya Bryzgalov verlassene Tor. Das erste Spiel war

wegen Lichtproblemen eine halbe Stunde später angepfiffen worden, was aber die

vielen Besucher nicht vom Feiern abhielt. Trikots aus Schweden, Finnland, Tschechien,

Russland, der Slowakei, natürlich auch aus Deutschland und weiteren Nationen wurden

in der Halle gesehen, es war ein Stelldichein der Fans aus ganz Europa und ein

toller Saisonauftakt für die NHL, die möglicherweise auch im nächsten Jahr

ihren Saisonstart in Europa haben wird, dann vielleicht in der O2 World in

Berlin.

Am Sonntag drehte der amtierende Champion Anaheim Ducks im zweiten Spiel den

Spieß dann um: Vor erneut 17.300 Besuchern schossen zweimal Perry, Kunitz und

Moen die Treffer für die Ducks, das 4:1 besorgte erneut Mike Cammalleri.

Aktueller Topskorer der NHL ist somit Kings-Stürmer Mike Cammalleri mit drei

Toren. Am Mittwoch, den 3. Oktober, geht es dann weitere mit der NHL-Spielzeit

2007-08.