NHL: "Free Agent"-Markt eröffnet

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der 1. Juli ist traditionell die Eröffnung des Transferfensters in der NHL. Alle sogenannten „UFAs“ (unrestricted free agents) dürfen dann offiziell neue Verträge unterschreiben.

Spieler, die 27 Jahre oder älter sind und deren Vertrag ausläuft, können dann aus den vorliegenden Angeboten frei wählen, wohin sie wechseln möchten. Neben dem Finanziellen spielt auch meist die sportliche Perspektive eine Rolle. Vor allem bei den besseren Spielern, denen in der Regel mehrere Angebote vorliegen.

Hier eine Übersicht der wichtigsten Transfers der ersten beiden Tage:

Mit dem Russen Sergej Gonchar ging gleich zu Beginn einer der dicksten Fische über den Tisch. Der Verteidiger gewann mit den Pittsburgh Penguins 2009 den Stanley Cup und wechselt nun zu den Ottawa Senators. Dort unterschrieb er einen Drei-Jahres-Vertrag über insgesamt 16,5 Millionen Dollar.

Die San Jose Sharks haben sich einen neuen Goalie geangelt. Antero Niittymaki wechselt von Tampa Bay nach Kalifornien. Dort wird er auf Thomas Greiss stoßen, mit dem er sich den Platz zwischen den Pfosten teilen muss. Niittymaki unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag und verdient künftig zwei Millionen Dollar pro Saison.

Nachdem sich Toni Lydman und Henrik Tallinder von den Buffalo Sabres abgewandt haben, holte sich Sabres GM Darcy Regier Jordan Leopold ins Team. Der Verteidiger kommt von den Pittsburgh Penguins und unterschrieb für drei Jahre und insgesamt neun Millionen Dollar.

„Back Home“ heißt es für Olli Jokinen. Nachdem er am 31. Januar 2010 (Trade Deadline) zu den New York Rangers getradet wurde, ging es nun wieder zurück zu den Calgary Flames. Er unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag über 6 Millionen Dollar.

Ein Kind aus dem Ruhrpott? Nicht ganz, zwar heißt er Konopka aber geboren ist er in Ontario, Kanada. Um beim Ruhrpott Klischee zu bleiben, haben sich die New York Islanders einen Raufbold geangelt. Mit 265 Strafminuten ist Zenon Konopka Liga Spitze.

Nachdem Ray Whitney fünf Jahre das Gesicht der Carolina Hurricans war, ist er nun gewechselt und geht zu den Phoenix Coyotes. Für zwei Jahre und 6 Millionen Dollar.

Noch eine ganze Reihe interessanter Spieler sind auf dem Markt und weiterhin vertragslos. Allen voran Ilya Kovalchuk, um dessen Dienste gleich mehrere Clubs buhlen. Der 27-jährige Russe erzielte in der vergangenen Saison 43 Tore für Atlanta und New Jersey. Neben Toronto, New Jersey und Los Angeles haben jetzt auch die New York Islanders ihr Interesse bekundet und dem Vernehmen nach einen Zehn-Jahres-Vertrag über insgesamt 100 Millionen Dollar angeboten.

Weitere Vertragsabschlüsse:
Alex Tanguay - Calgary Flames - 1 Jahr - 1,7 Millionen
Zbynek Michalek - Pittsburgh Penguins - 5 Jahre - 20 Millionen
Manny Malhotra - Vancouver Canucks - 3 Jahre - 7,5 Millionen
Paul Martin - Pittsburgh Penguins - 5 Jahre - 25 Millionen
Anton Volchenkov - New Jersey Devils - 6 Jahre - 25,5 Millionen
Dan Hamhuis - Vancouver Canucks - 6 Jahre - 27 Millionen
Saku Koivu - Anaheim Ducks - 2 Jahre - 5 Millionen
Pavel Kubina - Tampa Bay - 2 Jahre - 7,7 Millionen
Vaclav Prospal - New York Rangers - 1 Jahr - 2,1 Millionen
Matt Lombardi - Nashville Predators - 3 Jahre - 10,5 Millionen


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Draisaitl stellt NHL-Rekord auf
Edmonton Oilers vor dem Einzug in die nächste Runde, New York Rangers gleichen aus gegen Carolina

Die Oilers geben eine Drei-Tore-Führung, dann erzielt Ryan Nugent-Hopkins das entscheidende Tor....

Nazem Kadri führt Colorado Avalanche mit Hattrick zur 3:1-Serienführung gegen St. Louis.
Meister Tampa Bay nach Sweep gegen Florida im Conference-Finale

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning gewinnt auch Spiel 4 und eliminiert Vorrunden-Primus Florida Panthers in Windeseile. Nico Sturm kommt erneut nicht zum Einsatz, ...

Leon Draisaitl mit vier Assists
Edmonton Oilers holen sich die Serienführung, Hauptrunden-Primus Florida Panthers vor dem Aus

Die New York Rangers verkürzen mit einem knappen Heimsieg gegen die Carolina Hurricanes...

Ross Colton gelingt Siegtreffer erst 3,8 Sekunden vor Ende
Tampa Bay Lightning gewinnt auch Spiel 2, Sturm muss mit Colorado den Ausgleich gegen St. Louis hinnehmen

Titelverteidiger Tampa Bay hat mit einem späten Tor auch Spiel 2 bei den Florida Panthers gewonnen. Die St. Louis Blues konnte hingegen mit einer starken Leistung 4:...

Tag der offenen Tür
15 Tore: Die Calgary Flames gewinnen Spiel 1 der "Battle of Alberta" gegen die Edmonton OIlers

Erik Cole sichert den Carolina Hurricanes Spiel 1 gegen die New York Rangers in der Verlängerung....

Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...

Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....