NHL-Europa: Erster Transfervertrag zwischen zwei Klubs seit 10 Jahren

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Heute ist es zum ersten von zwei Klubs individuell geregelten Transfer zwischen der NHL und Europa seit 10 Jahren gekommen. Der russische Club ZSKA Moskau und die Montréal Canadiens einigten sich nach Angaben der Zeitung "Sport-Express" über eine Ablösesumme von 300'000 Dollar für Andrei Kostitsin. Der 18-jährige weissrussische Stürmer wurde vor einem Jahr als Nummer 10 gedraftet. Kostitsin gilt als größtes Talent der Canadiens, bei der U18-WM 2003 in Russland hatte er mit 15 Scorerpunkten maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt für die Weissrussen, welche ein Jahr später an der Heim-WM und ohne Kostitsin abgestiegen sind. Er wechselt nun trotz des Lockouts bereits nach Montréal, denn der Klub hofft, ihn in Nordamerika von seinen gesundheitlichen Problemen (Epilepsie) heilen zu können, welche ihn auch an einem Durchbruch in der russischen Superliga hinderten. Das Transferabkommen zwischen den beiden Klubs wurde nötig, weil das Vertragswerk zwischen der NHL und dem IIHF nach zehn Jahren ausgelaufen ist und im Zuge des Lockouts bislang nicht erneuert wurde. Den Russen ist es recht, sie waren mit den bisherigen Transfererlösen sowieso unzufrieden und auch ZSKA kommt mit der Vereinbarung finanziell besser weg als unter dem alten Vertragswerk, wo der russische TraditionsKlub gerade mal die Hälfte der Ablösesumme erhalten hätte. Ein ähnlicher und noch ungelöster Fall hatte sich zuvor bereits beim russichen Supertalent Alexander Ovechkin abgezeichnet, für welchen Dynamo Moskau drei Millionen Dollar von den Washington Capitals forderte. (hockeyfans.ch)


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Nazem Kadri führt Colorado Avalanche mit Hattrick zur 3:1-Serienführung gegen St. Louis.
Meister Tampa Bay nach Sweep gegen Florida im Conference-Finale

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning gewinnt auch Spiel 4 und eliminiert Vorrunden-Primus Florida Panthers in Windeseile. Nico Sturm kommt erneut nicht zum Einsatz, ...

Leon Draisaitl mit vier Assists
Edmonton Oilers holen sich die Serienführung, Hauptrunden-Primus Florida Panthers vor dem Aus

Die New York Rangers verkürzen mit einem knappen Heimsieg gegen die Carolina Hurricanes...

Ross Colton gelingt Siegtreffer erst 3,8 Sekunden vor Ende
Tampa Bay Lightning gewinnt auch Spiel 2, Sturm muss mit Colorado den Ausgleich gegen St. Louis hinnehmen

Titelverteidiger Tampa Bay hat mit einem späten Tor auch Spiel 2 bei den Florida Panthers gewonnen. Die St. Louis Blues konnte hingegen mit einer starken Leistung 4:...

Tag der offenen Tür
15 Tore: Die Calgary Flames gewinnen Spiel 1 der "Battle of Alberta" gegen die Edmonton OIlers

Erik Cole sichert den Carolina Hurricanes Spiel 1 gegen die New York Rangers in der Verlängerung....

Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...

Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...