NHL: Edmonton Oilers locken Dustin Penner

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im großen Feilschen mit den Buffalo Sabres um Österreichs NHL-Shooting Star Thomas Vanek waren die „Ölmänner“ vor wenigen Wochen unterlegen. In der vorgeschriebenen Frist zogen die Sabres nach und glichen das Angebot an Restricted Free Agent Vanek aus. Der 23-jährige Linksaußen kassiert nun in den nächsten sieben Jahren seiner Karriere an die 50 Millionen US-Dollar.

Nun aber hat Oilers-Manager Kevin Lowe das nächste Ziel im Visier, was da Dustin Penner heißt und mit den Anaheim Ducks im Juni den Stanley Cup gewann. In seinen bisher zwei Spielzeiten in der weltbesten Hockeyliga erzielte Dustin Penner in insgesamt 135 Einsätzen 39 Tore und gab 30 Vorlagen. Dem 24-jährigen, stämmigen Flügelstürmer unterbreiteten die Oilers nun ein Angebot, das durch die Ducks nur schwer zu kontern sein wird. Über die nächsten fünf Jahre wären die Oilers bereit, Dustin Penner 4,25 Millionen US-Dollar per Anno für dessen Dienste auf sein Konto zu überweisen.

Edmontons jetziger Versuch, sich einen jungen, ambitionierten Stürmer an Land zu ziehen stehen deshalb gut, weil die Ducks über weit weniger finanziellen Spielraum verfügen als seinerzeit der Kontrahent aus Buffalo im Tauziehen um Vanek. Glichen nämlich die Ducks nun das Angebot der Oilers aus, würden sie den für nächste Saison auf 50,3 Millionen Dollar festgeschriebenen Salary Cap bereits überschreiten. Die Sabres dagegen hatten nach den Abgängen ihrer beiden Top-Stürmer Daniel Briere (Philadelphia Flyers) und Chris Drury (New York Rangers) mehr Platz auf der Gehaltsliste als ihnen lieb gewesen sein dürfte.

Oilers-Manager Kevin Lowe steht zweifelsohne unter erheblichem Erfolgsdruck.
Zur Trade-Deadline der vergangenen Saison hatte er mit Ryan Smyth den Oilers-Crack zu den New York Islanders ziehen lassen, der in der jüngeren Vergangenheit wie kaum ein anderer Spieler für die NHL-Organisation aus der Provinz Alberta stand. Die Fans warfen Lowe wütend vor, ihrer Mannschaft Herz und Seele heraus gerissen zu haben. Die Ergebnisse, welche die Oilers nach diesem unglückseligem Deal erzielten, gaben den Fans nur zu deutlich Recht. Lowe steht also vor keiner geringeren Aufgabe, als einen legitimen Nachfolger für Oilers-Ikone Smyth zu finden. Ob aber ausgerechnet Dustin Penner das Format hätte, eines Tages in die großen Fußstapfen eines Ryan Smyth zu treten, das steht allerdings noch auf einem ganz anderen Blatt.  (mac)  

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

Aktuelle Online Eishockey NHL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey NHL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote zur NHL

NHL Hauptrunde

Mittwoch 22.01.2020
Boston Bruins Boston
3 : 2
Vegas Golden Knights Vegas
Carolina Hurricanes Carolina
4 : 1
Winnipeg Jets Winnipeg
New York Rangers NY Rangers
2 : 4
New York Islanders NY Islanders
Philadelphia Flyers Philadelphia
3 : 0
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
Chicago Blackhawks Chicago
3 : 4
Florida Panthers Florida
Donnerstag 23.01.2020
Columbus Blue Jackets Columbus
- : -
Winnipeg Jets Winnipeg
Minnesota Wild Minnesota
- : -
Detroit Red Wings Detroit