NHL-Draft-Lotterie: New York Rangers erhalten ersten DraftpickBlueshirts wählen wohl Alexis Lafranière an erster Stelle aus

1D7D1D81-A24C-40AD-9F10-E2E9DB739412 (picture alliance / AP Photo)1D7D1D81-A24C-40AD-9F10-E2E9DB739412 (picture alliance / AP Photo)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die New York Rangers haben das erste Zugrecht beim Draft 2020. Dies ergab die Draft Lotterie am Montag, nachdem am 26. Juni in der 1. Phase der Pick Nummer eins an einen Platzhalter ging. Alle acht eliminierten Teams aus der diesjährigen Playoff-Qualifikation hatten eine Chance von 12,5 Prozent die Lotterie zu gewinnen. In der ersten Phase, in der die Picks zwei bis acht festgelegt wurden, hatte dieser Platzhalter nur eine Chance von 2,5 Prozent auf diesen ersten Drafttpick. In dieser ersten Phase wurden neben den sieben Teams, die nicht für die Postseason qualifiziert waren, noch acht Platzhalter für die in der Qualifikation gescheiterten Teams gezogen. Die besten Chancen auf das erste Zugrecht hatten die Detroit Red Wings, die auf Platz vier zurückfielen. Ottawa landetet mit der zweitbesten Chance auf Rang drei und die Los Angeles Kings mit der drittbesten Chance kletterten auf den zweiten Platz. Neben den Rangers hatten die Florida Panthers, Pittsburgh Penguins, Minnesota Wild, Edmonton Oilers, Toronto Maple Leafs, Nashville Predators und Winnipeg Jets die Chance auf den ersten Pick, diese wurden nun mit den Zugrechten 9 bis 15 versehen, geordnet nach deren Punkteausbeute in der Vorrunde. 

Aller Voraussicht nach werden die New York Rangers den 18-jährigen Alexis Lafranière im diesjährigen Draft, der am neunten und zehnten Oktober geplant ist, an erster Stelle auswählen. Der Linksflügel spielte in der abgelaufenen Saison für Rimouski Océanic in der kanadischen Juniorenliga QMJHL (Québec Major Junior Hockey League) und sammelte dort in 52 Partien 112 Scorerpunkte (35 Tore, 77 Vorlagen). Der Kanadier heimste die Jean Beliveau Trophy als bester Scorer der Quebec Major Junior Hockey League, die Paul Dumont Trophy als QMJHL Persönlichkeit des Jahres, die Michel Briere Trophy als wertvollster Spieler der QMJHL, den Canadian Hockey League Top Draft Prospect of the Year Award und den CHL Player of the Year Award ein. Neben Sidney Crosby, der ebenfalls für Rimouski spielte, ist Lafranière erst der zweite Spieler, der in zwei Spielzeiten hintereinander die Auszeichnung „CHL Player of the Year Award“ verliehen bekam. Bei der diesjährigen Junioren-Weltmeisterschaft beeindruckte Lafraniére für Kanada mit zehn Punkten (vier Tore, sechs Vorlagen) in fünf Spielen und hatte damit gehörigen Anteil am Weltmeistertitel. Im Anschluss wurde er zum wertvollsten Spieler des Turniers ausgezeichnet. Er landete im Abschlussranking des NHL Central Scoutings für nordamerikanische Spieler auf dem ersten Platz.Für die New York Rangers ist es erst das zwei Mal in der Vereinsgeschichte, dass sie an erster Stelle im Draft auswählen dürfen, nachdem im Jahre 1965 Angreifer Andre Veilleux gezogen wurde. Im Draft 2019 durfte New York den zweiten Pick ziehen und entschied sich für den Finnen Kaapo Kakko.

Tampa Bay braucht nur noch einen Sieg zum Titelgewinn
Spiel 4 der Finalserie: Shattenkirk trifft in der Verlängerung gegen Dallas

Kevin Shattenkirk, der im Spiel bei zwei Treffern der Dallas Stars etwas unglücklich wirkte, war am Ende der Held des Abends für Tampa Bay Lightning. ...

„Stammer-Time“ in Spiel 3 des Stanley Cup-Finales
Tampa Bay Lightning holt sich mit klarem Sieg die Serienführung

Steven Stamkos trifft bei seinem Comeback nach mehr einem halben Jahr Pause, muss aber noch im ersten Drittel passen....

Drei Tore im ersten Drittel der Lightning
Stanley Cup Finale: Ausgleich für Tampa Bay dank Kucherov und Powerplay

Die Tampa Bay Lightning zeigten sich stark verbessert und gleichen die Serie dank eines starken Eröffnungsdrittels zum 1:1 aus. Topscorer Nikita Kucherov glänzt als ...

Auf den Spuren von Dirk Nowitzki
Leon Draisaitl zum MVP der Hauptrunde gekürt

Leon Draisaitl hat wieder einmal Geschichte geschrieben: Der Kölner wurde als erster Deutscher zum Most Valuable Player der Regular Season gewählt....

Star-Ensemble der Lightning kaltgestellt
Stanley Cup Finale: Dallas setzt Ausrufezeichen in Spiel 1

Die Dallas Stars siegen in Spiel 1 des Stanley Cup Finales nach einer ganz starken Leistung 4:1 gegen die favorisierten Tampa Bay Lightning. Effektivität im Angriff,...

Vorschau auf das Stanley Cup-Finale
Mission Titelgewinn: Tampa Bay Lightning scheint unaufhaltsam

In der Endrunde 2019 hat Tampa Bay Lightning als punktbestes Team der Regular Season kläglich versagt. Das wollen die Bolts nun offenbar mit aller Macht wettmachen....

Spiel 1 der Finalserie am Samstag
Anthony Cirelli schießt Tampa Bay Lightning ins Stanley Cup-Finale

Die Bolts behalten die Nerven und revanchieren sich für die Overtime-Niederlage in Spiel 5. Für die New York Islanders ist die Saison damit beendet....